Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Duft

Untitled

Beauty & Fashion

Beautytalk: Sommerlieblinge!

Hach, ich liebe den Sommer! Gerade jetzt, die letzten Tage besonders! Nicht zu heiß, aber dennoch ziemlich warm, diese endlos langen Tage, laue Nächte – es könnte nicht schöner sein. Da braucht man nicht viel um sich richtig wohl in seiner Haut zu fühlen. Ich zumindest nicht! Vor allen Dingen will ich keine wertvolle Lebenszeit mit aufwändigen Pflegeprozeduren verbringen, während draußen der Sommer tobt. Du etwa? Nein, natürlich nicht! Deshalb habe ich heute ein paar… mehr

Untitled

Beauty & Fashion

Statt Seeluft: Ambre Noir von Brecourt.

Ahrenshoop am Darss ist ein sehr beschaulicher Urlaubsort: einige Restaurants, ein paar Bäcker über die Hautstraße verteilt, eine sehr gute Buchhandlung, zwei, drei Galerien, ein Kunstmuseum – schließlich ist man sehr stolz auf die Künstlerkolonie, die Ahrenshoop bis ins 20. Jahrhundert hinein angezogen hat. Nix für Halligalli und die Nacht zum Tag machen. Es gibt wirklich wenig zu tun – außer die 50 Meter zum Strand hin- und zurückzulaufen. Genau dafür liebe ich Ahrenshoop. Man… mehr

Untitled

Beauty & Fashion

So riecht der Frühling!

The Vert von L'Occitane: Frisch, grün, frühlinglich ...

Lieblingsstücke

Beauty & Fashion

Gutes Karma für doofe Tage.

Lush kann man lieben. Oder hassen. Die Mär von den lächelnden Creme-Rührern, die nach dem Abfüllen ihren Namen auf das Döschen pappen, niedlich finden. Oder es als absurden Marketinggag abtun. Den Duft aller Produkte für die reine Natur halten. Oder für pure Synthetik. Wie auch immer, was auch immer. Oder eben auch nicht. Eines ist auf jeden Fall sicher: Lush macht verdammt gute Laune! Der beste Beweis? Gestern! Ja, und dann das: Gutes Karma als Handcreme aufgetragen. Eingeatmet. Noch… mehr

Beauty & Fashion

Dufttesteuse. (begeistert.)

Das war jetzt aber mal ein Volltreffer, liebe Essenza Nobile. Den von mir gewünschten Shiso-Tee gab es zwar nicht (Zelens wird wohl gerade verscherbelt und hat die Teeblütenernte erstmal eingestellt), dafür pflückte Annick Goutal für mich Vanilleschoten und destillierte sie zu einem gar köstlichen Duft! So heißt der Duft dann auch: Vanille Exquise. Aaaaaaaaaah! Ich kann gar nicht lange tippen, weil ich immer an mir schnuppern muss - nur so viel: Normalerweise trage ich solche Düfte… mehr

Beauty & Fashion

Dufttesteuse. (Reloaded.)

Ich durfte mal wieder proberiechen. Doch anders als hier habe ich Essenza Nobile diesmal um einen ganz bestimmten Duft gebeten: um Molecule 1. Von diesem Parfum hatte ich schon allerhand Unglaubliches gehört: Dass es an jeder Frau komplett anders riecht. Dass frau selbst gar nichts riechen sollte, nur andere sollten sich wie magisch angezogen fühlen. Dass sich der Duft nach dem Aufsprühen und beim Tragen sehr stark verändert. Und und und. Eine sehr ausgeprägte Legendenbildung also. Oder… mehr

Beauty & Fashion

Dufttesteuse. (Sponsored.)

Essenza Nobile hat mich vor einiger Zeit gefragt, ob ich Lust hätte, Parfums zu testen und hier bei texterella zu "besprechen". Natürlich fühlte ich mich sofort grässlich gebauchpinselt und bekam glänzende Augen, besonders, weil man mir zusicherte, ich dürfe schreiben, was ich wolle. (Nun, das hätte ich wohl ohnehin getan.) Also kamen dann die ersten drei Düfte: "Gold" von La Prairie war dabei, "Pegaso" von ETRO sowie "

Untitled

Beauty & Fashion

Ach was, “Angel”!

Vergiss Thierry Mugler. Wenn du wirklich wissen willst, wie Weihnachten riecht, dann versuch das hier: "Ambre" von L'Occitane. Da ist alles drin, was Weihnachten braucht: Myrrthe, Weihrauch, ein wenig Vanille. Jetzt noch den Christbaum aufstellen - und fertig ist die Weihnachtsgeschichte. :-) Und ist diese Flasche nicht fabelhaft nostalgisch? (Gerade lese ich auf der Website etwas von einem echt mediterranen Duft?! So ein Unsinn, das Ding riecht nach Bethlehem, definitiv. ;-))

Untitled

Beauty & Fashion

Die Welt. Eingekorkt.

Beauty & Fashion

Sommerfrische.

So wie Casmir (von Chopard) und Angel (von Thierry Mugler) für mich zu Schneegestöber und Vor-dem-Kamin-kuscheln gehören, so gehört Eau d'Orange von Hèrmes für mich zum Sommer. Und zwar nicht zu den ersten warmen Tagen, nein, der Duft gehört zu Temperaturen ab 30 Grad! Nichts riecht so wunderbar nach frischen Zitrusdüften, nach faulen Sonnentagen, nach einem Picknick unter Orangenbäumen, nach leichten Sommerkleidern und breiten Sonnenhüten wie dieser herbe Duftklassiker. Ich könnte… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren