mode-lifestyle
 

Der Stil ist schräg bis gewöhnungsbedürftig, die Farben der bunte Wahnsinn, die Fotografien kleine Theaterstücke ...

Ja, ich sag es gerne immer wieder: Mit die schönste Mode-Website und den wunderbarsten aller Print-Kataloge (das Papier, die Zeichnungen, das Layout!) stammen von der dänischen Designerin Gudrun Sjoeden. Ich guck die Sachen unglaublich gerne, auch wenn mir ihr Stil leider (!) so gar nicht steht.

Ein paar Modelle der neuen Kollektion, die zur Abwechslung in die nordisch schlichtere Richtung gehen, habe ich euch rausgesucht. Und auf der Website kann man all das dann zu Möwenkreischen angucken, hach ... :-)

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 26. Januar 2011, 09:08 Uhr
Kommentare: 8 | Aufrufe: 2545 | Kategorie: Mode, | Tags: gudrun sjoedenfrühjahr 2011
Das könnte auch interessant sein:
Meine modische Hassliebe:
So schön!
Gudrun Sjoeden. Der Winterkatalog.
 

Kommentare

  • Hach, das Kleid ganz unten finde ich schon wirklich richtig toll ...

    Susi
    am Freitag, 28. Januar 2011 um 20:35 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • hihi, und ich wollte die „Dänin” nochmals geprüft haben ...

    Und deine Frage habe ich mich auch schon gefragt. Aber wenn ich sehe, wie viele Besucher über ihren Namen hier im Blog landen, dann habe ich keine Sorge ... ;-))))

    (Buch angekommen?)

    Susi
    am Donnerstag, 27. Januar 2011 um 23:18 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hach, die Gudrun (sie ist uebrigens Schwedin, nicht Daenin). Ja, immer wieder neu schoen. Und das „das steht mir generell nicht, auch wenn’s eigentlich toll aussieht” hoere ich auch immer wieder (und lasse es nur bedingt gelten, denn der Stil ist ja recht uneinheitlich). Womit macht die dann bloß ihren Umsatz? Mit reinen Katalogbewunderern, Fehl- oder Frustkäufern?

    Katharina
    am Donnerstag, 27. Januar 2011 um 23:10 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wie sieht eigentlich überhaupt diese Felsformation auf dem zweiten Bild aus? Irgendwie sehr - - weiblich!

    Sibylle
    am Donnerstag, 27. Januar 2011 um 00:20 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • auf meine tolle neue Strickjacke und meinen genialen Mantel lass ich nix kommen. Beides tailliert (!!) und dennoch von Sjöden - und schwarz (aber mit farbigen Applikationen). Da fällt mir ein, ich wollt sie dir ja noch fotografieren. Hol ich noch nach:-)

    Barbara
    am Mittwoch, 26. Januar 2011 um 13:00 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ja, das ist ja die Krux! Die Sachen sind toll - aber auch irgendwie ganz furchtbar. ;-)) Und ja, ich finde sie auch zu ... lose. Das ist ja mein Problem, ich sehe damit aus wie mit Kartoffelsack!

    Susi
    am Mittwoch, 26. Januar 2011 um 11:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Susi, du beliebst zu scherzen! Ich hab mir die Gudrun-Sjoeden-Website (Tipp von Sibylle) bisher nur zu reinen Unterhaltungszwecken angeguckt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass *irgendjemand* in den Sachen gut aussieht. Die Models jedenfalls zu 99 % auch nicht. Bei den Fotos oben kann man übrigens gut sehen, dass sich die menschliche Körperform nur dann einigermaßen erkennen lässt, wenn man mit möglichst in irgendeine Richtung gespreizten Beinen dasteht. Model Nr. 3 guckt denn auch ganz unglücklich und kontempliert vermutlich den Sturz von der Klippe. Ich mag mir kaum ausmalen, welches Bild sich ergibt, wenn man sich mit diesen Outfits hinsetzt. Um mal mit Marlon Brando zu sprechen: The horror ... the horror!

    Julia
    am Mittwoch, 26. Januar 2011 um 11:43 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Mir geht’s mit Gudrun ganz genauso. Die Sachen sind toll, aber an mir sehen die leider nach gar nix aus. Ich versuch’s trotzdem immer wieder und ganz manchmal ist dann doch was dabei. Aber nur uni und möglichst schlicht, die gemusterten Sachen gehen echt nicht. Sehr Schade das.

    Sabine
    am Mittwoch, 26. Januar 2011 um 10:10 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Paillettenzylinder anyone?

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Noch mehr Rot.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de