mode-lifestyle
 

Nein, nicht ich. Wobei - ein klein wenig auch ... ;-)

Ich spreche von „Diva”, dem Parfüm aus dem Hause Ungaro. Viel konnte ich zu seiner Geschichte leider nicht herausfinden - umfassende Parfümlexika scheint das Internet nicht zu kennen?!

Auf jeden Fall: Der Duft wurde 1984 als erster Ungaro-Duft überhaupt auf den Markt gebracht, und spätestens 1985 liebe und trage ich ihn - mehr als mein halbes Leben lang also. 1985 war ich 19, ein wenig jung vielleicht für so viel opulente Sinnlichkeit - was mich aber keineswegs daran gehindert hat, ihn unverdrossen auch zu VWL-Vorlesungen morgens um Acht zu tragen. Es hat sich niemand beschwert ... :-)

Ungaro selbst beschreibt den Duft als „klassisch, orientalisch angehaucht, mit sehr pudriger Note”, als „sehr sinnlich, feminin und sophisticated”. Ein Duft für „Frauen, die nicht unbemerkt bleiben wollen.”

Achwas?! ;-)

Der einzige Wermutstropfen: Es gibt diesen Duft schon seit Jahren nicht mehr als reines Parfüm. Sollte also jemand zufälligerweise noch ein Fläschen im Schrank stehen haben ... :-)

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 26. Februar 2009, 15:55 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 2053 | Kategorie: Beauty, Parfüms , | Tags: ungaroparfümdiva
Das könnte auch interessant sein:
Dufttesteuse. (begeistert.)
Dufttesteuse. (Lecker!)
Wochenend-Wow: Herbstliches Sonnenglitzern!
 

Kommentare

  • Ja, Diva ist auch eher ein Winterduft, ist ja doch eher ... schwer. Nicht zu schwer, aber sicherlich kein „frischer” Duft. Ich bin, was Parfüms angeht, auch schrecklich treu: Schon seit Jahrzehnten Diva, seit Jahren Casmir und Safari (für den Sommer), gerne auch Aromatique Elixier von Clinique und seit zwei Jahre Prada.

    Es kommt tatsächlich sehr selten vor, dass mir ein Duft richtig gefällt. Bei Prada war das so: Gerochen und sofort gekauft. :-) Das passiert aber nur alle zehn Jahre einmal.

    Susi
    am Freitag, 27. Februar 2009 um 12:04 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Es ist schon toll, wie man sich in einen bestimmten Duft verlieben und ihm sein ganzes Leben lang treu bleiben kann, oder? Mir geht es so mit „Coco” von Chanel. Ich habe so viele andere Düfte ausprobiert, immer wieder, aber geblieben ist nur Coco. Allerdings mehr für den Winter als für den Sommer.

    Antje
    am Freitag, 27. Februar 2009 um 12:01 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Yoox macht süchtig.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Weiße Taschen.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de