mode-lifestyle
 

Lest diese Produktbeschreibung und sagt mir dann, wie man dieses Kleid nicht bestellen können soll! Geht das überhaupt? Schafft das jemand? Bitte aufzeigen! ;-))

(Note to the Modetexter in mir: Das ist ja sowas von Storytelling. Unglaublich.)

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 24. Mai 2012, 23:42 Uhr
Kommentare: 4 | Aufrufe: 2215 | Kategorie: Mode, Kleidung, Kleider & Röcke, | Tags: storytellingsommerkleidmodetextkleid
Das könnte auch interessant sein:
Nachmittagskleid. Die faire Variante.
Mode am Mittwoch: das ultimative Zebra-Kleid!
Businesswoche ahead: Pretty in Pink. Und in Nina Ricci.
 

Kommentare

  • Nicht meine Tasse Tee. Schöne, gut geschriebene Texte machen auch für mich den unter Umständen entscheidenden Unterschied, klar. Sie können Seriosität des Anbieters vermitteln, auch Freundlichkeit und Servicedenken. Ich mag es auch, wenn Texte nicht so holzhammer-SEO-optimiert sind und es gefällt mir, wenn sie nicht dumm sind (die Texte bei Zalando finde ich fürchterlich) und mich überraschen.  Aber ich will vor allem Konkretes über das Produkt erfahren - gerne auch nett verpackt!

    Kunden, die Katalogtexte lesen, haben bereits Interesse am Produkt. Wieso soll man sie mit einer Geschichte so weit davon wegführen? Denn man weiß ja nie, ob die Story nun grade die Story des/der KundIn ist. Das finde ich gefährlich.

    Ich jedenfalls mochte zwar die Kleider, träume mich aber lieber in ganz andere Szenarien hinein. Die Diva-Prinzessinnen-Cary-Fantasie ist (glücklicherweise) noch nicht universal.

    Sibylle (textanfall)
    am Freitag, 25. Mai 2012 um 13:04 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Klar ganz ehrlich. :-))

    Mir geht es da anders. Für mich machen Texte Produkte! Wenn mich ein Text anspricht, dann gucke ich doppelt genau hin.

    Susi
    am Freitag, 25. Mai 2012 um 01:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ganz ehrlich Susi? Als Kundin, die als Texterin ihr Geld verdient, würde ich denken: da hat sich aber ein Texter mit so richtigem Storytelling ausgetobt. Will heißen, der Text lenkt für meine Begriffe viel zu sehr vom Produkt ab. Vor allem ist er VIEL zu lang. Es geht hier ja nicht um schönen Text, es geht um das Kleid.
    Ganz klarer Fingerzeig. Ich schaff es. Ich weiß noch nicht mal, wie das Kleid aussah, so sehr hat der Text mich abgelenkt.

    Biggi
    am Freitag, 25. Mai 2012 um 00:40 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich bin die Ausnahme von der Regel. Der Schnitt steht mir nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass ich wohl eher der Typ für Abenteuerklamotten bin. ;-)

    Claudia Troßmann
    am Freitag, 25. Mai 2012 um 00:11 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Ich bin immer noch ganz verliebt

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Modcloth. (War klar, oder?)

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de