Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Texterella Träumt Lauter

Untitled

Texterella liebt das Leben.

#texterellagoesirland: Freiheit, die ich meine. (Und was Hot Chocolate damit zutun hat.)

Freiheit. Ein Wort wie eine Weltumseglung. Wie Tun oder auch Lassen können und in den Tag hineinleben, wie Unabhängigkeit vom Alltaggedöns, am Strand entlang in den Sonnenuntergang laufen ... Denke ich an Freiheit, habe ich ein Kino im Kopf, das einen Abend füllen würde. (Und dabei geht es nicht mal um die politischen Aspekte, sondern nur meine persönliche Freiheit.) Aber ganz ehrlich: Wie viel von dieser Freiheit haben wir tatsächlich in unserem Leben? Wer von uns ist denn frei von… mehr

Untitled

Texterella träumt lauter.

#texterellagoesirland: Warum Angst ein guter Wegweiser ist und was wir brauchen, um zu wachsen.

In meiner Brust schlagen zwei Herzen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Da ist das eine Herz, das es bequem mag und den Status quo liebt. Das das Leben genau so genießt, wie es ist, und lieber keine Risiken eingeht. Warum auch – es ist doch alles gut, wie es ist. Und dann ist da mein anderes Herz, das nicht genug kriegen kann von dieser wunderbaren Welt. Das Veränderungen als wertvolle Impulse sieht und den nächsten Jahren samt dem damit verbundenen Wandel erwartungsfroh… mehr

Untitled

Texterella träumt lauter.

7 Gründe, warum mich #texterellagoesirland sehr glücklich gemacht hat.

Seit Donnerstagnacht bin ich wieder daheim, aber – entschuldige das Pathos! – mein Herz ist immer noch in Irland. Es waren vier fabelhafte Tage, und das nicht nur, weil wir wirklich wunderbare Fotos gemacht haben. Meine Hoffnungen, Träume, Wünsche wurden mehr als erfüllt. Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite, die Locations waren atemberaubend, die Laune von uns dreien war bestens und unsere „Vibes“ passten einfach. Und: Die Fotos, die wir gemacht haben, sind einfach… mehr

Lieblingsstücke

Untitled

Texterella träumt lauter.

Wie verrückt darf ich sein? Von lauten Träumen, Bremsern und Angstkobolden.

Schon oft habe ich hier auf Texterella über Mut geschrieben, über die Freiheit der über 50-Jährigen, über die Lebensfreude, die mich erfasst, wenn ich darüber nachdenke, was ich noch alles vorhabe mit den nächsten Lebensjahrzehnten. Aber, seien wir ehrlich, darüber schreiben ist nur die halbe Miete. Nein, sogar weniger als das. Davon reden, davon schreiben bedeutet – nichts. Tatsächlich geht es ums Tun. Ums wirkliche Umsetzen von dem war wir uns erhoffen, erwünschen, erträumen. Ja, es geht… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren