mode-lifestyle
 

DIY steht für „Do it yourself” und ist nicht nur das neue Basteln, sondern die große – nein, riesige – neue Bloggerwelle im weiten Web. Oder vielleicht ist sie auch gar nicht so neu, nur an mir bislang vorbeigeschwappt. Ja, vermutlich ist das eher so. Aber riesig ist sie auf jeden Fall.

Wie auch immer: Auf der Blogst 2012 in Hamburg Anfang November wurde mir klar, dass Fashionblogs vergleichsweise eine Randerscheinung sind (ich war dort - gefühlt - eine von zirka 2,3 unter über 100 Bloggerinnen). Tatsächlich gehört den DIY-Blogs die Web-Welt. Und Luzia Pimpinella ist darunter eine der ganz Großen.

Zurecht - scroll dich einfach mal durch ihre Fotos (von denen mir Mit-Blogsterinnen gleich reihenweise vorschwärmten, und sie haben alle recht!).

Luzia Pimpinella ist für mich der perfekte Mix aus DIY - und dem ganzen Rest des tollen Lebens. Und vor allen Dingen viele fantastische Fotos. Ich versuchte ihr zu entlocken, wie sie ihren speziellen Look erzeugt, erfuhr aber nicht viel, außer dass sie mit einer Nikon fotografiert und gern mit Photoscape arbeitet (das es leider für Mac nicht gibt, pfffffff).


(Foto: Luzia herself)

Ansonsten liebt sie New York (allein dafür liebe ich sie ja schon!), sogar so sehr, dass sie ihren letzten Besuch trotz Sandy nicht cancellte (FOTOS! HIER! GUCKEN!), und pimpt auch gerne mal Gurkengläser (!!!) – und zwar so charmant, dass selbst eine Nicht-Bastlerin wie mich gleich die Lust auf güldenes Getier und bunte Knöpfe überkommt.

Sehr spannend auch ihre fotografische Heransgehensweise, das Besondere im Alltäglichen und das Schöne im Hässlichen zu entdecken. Ihr Projekt dazu Beauty is where you find it läuft schon länger - wer mitmachen will, kann hier nachlesen, wie es funktioniert. Und dann sind da noch ihre InstaWeekends, hach! Und überhaupt will ich sofort dieses Eichhörnchen haben ...

Aber vielleicht guckst du dir Luzias (die im richtigen Leben übrigens Nic heißt) Pimpinella-Blog einfach erstmal an. Und versuchst dann wieder davon loszukommen, ohne den nächsten Bastelladen zu stürmen, nach NYC oder sonst wohin reisen zu wollen oder dir wenigstens eine Nikon zu besorgen, um die schönen Hässlichkeiten deines Alltags einzufangen – sondern einfach nur ganz normal weiterzuleben.

Ist nicht ganz einfach, sag ich dir.

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 13. Dezember 2012, 07:36 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 3376 | Kategorie: Lifestyle, Lesen, | Tags: new yorkluzia pimpinelladiyblogbasteln
Das könnte auch interessant sein:
Frauen ab 40: Das Montagsinterview mit Nic Hildebrandt.
Paris versus New York!
Das Donnersblog: Scrap Impulse.
 

Kommentare

  • Ich mag den Blog Luzia Pimpinella auch sehr gerne und habe mich riesig gefreut, Nic bei Blogst persönlich kennenzulernen. Sie ist einfach fantastisch!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    Isabelle
    am Donnerstag, 13. Dezember 2012 um 16:01 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • ach sie ist aber auch so kreativ die liebe nic!!! ständig fällt ihr irgendwas neues ein. nicht dass ich faul wäre, aber sie überholt uns alle! außerdem ist sie einfach nur entspannt und natürlich, HERRLICH!!!

    martina
    am Donnerstag, 13. Dezember 2012 um 11:06 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Ich bin gerade ein bisschen aufgeregt.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Call me princess!

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de