mode-lifestyle
 

So erholsam Urlaub am Meer für die Seele ist – für die Haut ist er eher stressig. Besonders wenn man, wie ich, zwei Wochen dauerbesonnt wird. Von Wind und Salzwasser mal ganz abgesehen. Aber die Alternative – nicht mehr ans Meer zu fahren – ist ja auch keine, ne?

Tatsächlich haben meine Haut und auch meine Haare den „Sonnenstress” wirklich gut überstanden. Was in erster Linie daran lag, dass ich sie gut mit Feuchtigkeit und konsequent jeden Morgen mit hohem Sonnenschutz versorgt habe.

Beautylieblinge von Eucerin, Missha, La Biosthetique und Beyer & Söhne

Meine Beautylieblinge im August. Von Eucerin, Missha, La Biosthetique und Beyer & Söhne.

* Sonnenschutz: Mein absoluter Favorit in diesem Sommer? Die Sun Gel-Creme 50 von Eucerin. Eine Sonnenpflege, wie ich sie mir wünsche: sehr hoher UVB- plus UVA-Schutz, sehr leicht, nicht fettend, absolut unsichtbar. Per-fekt! Das Produkt gibt es auch mit LSF 30 (das wird dann meine Herbstvariante). Hier habe ich schon mal darüber berichtet.

* Feuchtigkeit: Schneckenschleim, yeah! Anfang des Jahres hatte ich schon mal eine Schneckenschleim-Hochphase, zwischendrin geriet das Produkt irgendwie in Vergessenheit ... Für den Urlaub fiel es mir Gott sei dank wieder und so habe ich die Snail Renew Cell Cream** aus der Serie Super Aqua von Missha wieder hervorgekramt. Und festgestellt: Sie ist perfekt, wenn man an heißen Tagen nur Feuchtigkeit braucht. Im Herbst werde ich mir den Schneckenschleim wieder unter meine normale Tages- und Nachtpflege packen, denn ich finde ihn tatsächlich wirksam als jedes Hyaluron-Präparat. Ein bisschen schäme ich mich ja, dass ich den fabelhaften Schneckenschleim über Monate vergessen hatte – wo ich ihm ja sogar eine eigene Kolumne gewidmet hatte! Die ebenfalls sehr geniale Schneckenschleim-Nachtmaske (ja, sowas gibt es! ;-)) habe ich hier schon mal besprochen. Also: Don’t grusel – ran an den Schleim! ;-)) (Übrigens, ich sage es besser gleich dazu: Für diese Cremes wird tatsächlich nur der Schleim der Schnecken erwendet. Den Schnecken passiert nichts!)


Fast wie in der Karibik: Strandaufgang bei Ahrenshoop.


* Haare: Meine Haare sind sehr unkompliziert. Gott sei dank. Was vermutlich auch daran liegt, dass sie kurz und (von ein paar sehr unauffälligen Strähnchen abgesehen) unbehandelt sind. Im Urlaub gab es mit dem Conditioning Spray* von La Biosthétique trotzdem ein bisschen extra Pflege. Was ich an dem Produkt mag: Es pflegt und sorgt für Glanz, macht die Haare aber nicht schwer, sondern lässt sie hübsch fluffig. Es eignet sich deshalb besonders für sehr feines Haar – wie meines. (ich habe nur sehr viel davon, deshalb sieht es dicker aus). Informationen zum Produkt gibt bei La Biosthétique.

* Körper: Ich gebe zu, dass ich keine große Körpercremerin bin. Was in erster Linie daran liegt, dass die reichhaltigen Cremes, die meine Haut am Körper bräuchte, immer eeeeewig zum Einziehen brauchen oder sogar dauerhaft fettig auf der Haut liegen. Deshalb lasse ich das Eincremen dann meistens ganz bleiben. Logisch, ne? ;-) Bzw. „ließ”, denn praktischerweise haben mir die Kult-Apotheker Beyer & Söhne aus Berlin ihre Bodylotion+ Anti-Aging* ins Haus geschickt, und die ist wirklich mal nett anders: sehr leicht und dennoch sehr reichhaltig. Und: Sie zieht schnell ein, also zumindest schneller als vergleichbar pflegende Körpercremes. Ein bisschen (aber wirklich nur ein kleines Bisschen) muss man natürlich trotzdem warten, aber ey – ich hatte Urlaub?! Da kann man schon mal zwei Minuten nackig im Bad stehen, nichts tun und zugucken, wie eine Creme in der Haut verschwindet, während man dem Meeresrauschen in der Ferne lauscht. Mal davon abgesehen sind die Inhaltsstoffe in der Bodylotion wie immer bei Beyer & Söhne top: keine Mineralöle, keine Silikone, keine Parabene, keine Duftstoffe, keine Emulgatoren. Drin sind stattdessen hochwertige Lipide und Vitamine. Mehr Informationen gibt es hier bei Beyer & Söhne.

So, das war es von meiner Seite! Was sind denn deine aktuellen Beauty-Lieblinge? Sag doch mal! Ich bin sehr neugierig! :-)

Bevor ich es vergesse: Hab ein fabelhaftes Wochenende! (Hier soll es regnen, tut aber auch mal gut.)

* PR-Samples. Die Produkte wurden mir kostenlos und ohne weitere Verpflichtung zur Verfügung gestellt.
** Affiliate-Link

 

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 04. September 2015, 09:33 Uhr
Kommentare: 11 | Aufrufe: 3101 | Kategorie: Beauty, Haarpflege, Hautpflege, Lieblingsprodukte, | Tags: sonnenschutzschönheitschneckenschleimmisshalieblingsproduktela biosthétiqueeucerinbeyer & söhnebeauty
Das könnte auch interessant sein:
Beauty-Talk: Hautpflege im Winter. Meine Empfehlungen, wenn es draußen kalt ist.
Friday’s Fav: neu in meinem Badezimmerschrank!
Friday’s Fav: Vergesst Augenringe! Ich habe das Mittel dagegen.
 

Kommentare

  • Das sind tolle Tipps… ich bin auch gerade dabei meine Urlaubssünden wieder „auszubügeln”... und das Spray vonf La Biosthétique werde ich mir gleich mal genauer anschauen… Ich habe nämlich die gleichen Haare wie Du und neuerdings sind sie auch noch super trocken….
    Hab nen schönen Sonntag, lieber Gruß Conny

    Conny
    am Sonntag, 06. September 2015 um 11:52 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Momentan ebenfalls Beyer & Söhne, und zwar die neue Hautcreme + Antiaging, die ich bereits im Blog vorgestellt habe. Die Bodylotion ist auch klasse.

    LG Sabine

    Sabine Gimm
    am Samstag, 05. September 2015 um 18:35 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Ja, die habe ich auch im Schrank!!! Finde ich auch gut, die Hautcreme!

      Kennst du das ganz neue Produkt Squalan auch??

      Susi
      am Sonntag, 06. September 2015 um 11:15 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Als Tagescreme mit Sonnenschutz : Eubos sensitive Hyaluron repair & protect mit LSF 20 - eine Ö/W-Emulsion, nicht so klebrig ...
    Und Dermasence Refining-Gel gegen Hautrötungen - super bei Couperose und angenehm kühlend nach einem Tag am Strand!
    Zu Deiner Bodylotion: Lecithin ist ein Emulgator ;-)

    Doris
    am Freitag, 04. September 2015 um 16:06 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Liebe Doris, stimmt genau: Lecithin ist ein Emulgator.

      Allerdings verwenden wir kein Lecithin, sondern das aus dem Lecithin gewonnene Phosphatidylcholin. Dies ist Hauptbestandteil jeder Zellmembran im Körper. In unserer Emulsion werden die Öltröpfchen quasi von einer Zellmembran bestehend aus Phosphatidylcholin umringt. Einen herkömmlichen Emulgator benutzen wir also nicht. Leider hat Phosphatidylcholin keine eigene Bezeichnung auf der Liste der Inhaltsstoffe (INCI) und wird aus diesem Grund mit „hydrolized Lecithin” ausgewiesen. Dies führt manchmal zu Verwirrung.

      Liebe Grüße, Robby

      Robby Beyer - Beyer & Söhne
      am Montag, 07. September 2015 um 16:12 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Hydroxyliertes Phosphatidylcholin hat doch auch emulgierende Eigenschaften, die Ihr nutzt, oder ? Ich wollte auch nur Texterella einen Hinweis geben, dass eigentlich in jeder Ö / W - Emulsion eine Substanz mit Emulgator - Eigenschaften verarbeitet ist… und da gibt es schöne und weniger schöne Ansätze. Und Eure Lösung finde ich sehr elegant !

        Doris
        am Dienstag, 08. September 2015 um 18:57 Uhr

        Auf diesen Kommentar antworten

    • Das Gel kenne ich ;-)) - mag ich auch sehr!!

      Und wegen der Emulgatoren habe ich bei Beyer & Söhne nachgehakt.

      Schönes Wochenende!

      Susi
      am Freitag, 04. September 2015 um 16:42 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Lecithin hat emulgierende Eigenschaften und wird eingesetzt, wenn man „chemische” Emulgatoren meiden will. Die Substanz hat noch andere Eigenschaften, die in der Kometik genutzt werden. Beyer&Söhne hat das unter Phosphatidycholin notiert.

        Doris
        am Montag, 07. September 2015 um 09:40 Uhr

        Auf diesen Kommentar antworten

  • Hallöchen, toll geschriebener Artikel! Mein Tipp: Versuch doch einmal die Nivea Dusch-Creme. Geht ganz fix. Have a wonderful day, Nessy von den happinessygirls.com

    Nessy
    am Freitag, 04. September 2015 um 14:51 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • ha! Das habe ich sogar in der Dusche stehen ... wobei ich gestehen muss, dass Töchterlein die Hauptverwenderin ist. :-)

      Wie ich bin dann doch eher die klassische Eincremerin - wenn ich denn creme. ;-)

      Susi
      am Freitag, 04. September 2015 um 15:21 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Wochenend-Wow: Was mit Herbstwind!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Mode am Mittwoch: Der Herbst wird grün.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de