Texterella durchsuchen

Texterella macht sich schön.

Wie du garantiert keinen Sonnenbrand bekommst. Und warum das Bloggerleben kein Dolce Vita ist.

Hachja, dieses Bloggerdasein! Ein Leben wie auf einer rosa Wolke: mit einem Glas Champagner in der Hand von einem Event zum nächsten eilen, dazwischen Pakete öffnen und sie den Followern auf Instagram zeigen! La dolce vita ist nichts dagegen. Ist doch so ... oder? Tatsächlich habe ich den halben Sonntagvormittag mit dem Fotografieren von fünf simplen Sonnenschutzprodukten verbracht. Ja, ein gänzlich unspektakuläres Motiv, ich weiß. Das Foto sieht aus, als hätte ich es en passant geknipst, mit besagtem Glas Champagner in der Hand! Pustekuchen. Die Kissen, die ich zur Deko wollte, waren erstmal nicht auffindbar, die Sonne stand immer doof, die kleinen Cremespender wollten auf dem geflochtenen Tischchen einfach nicht stehen bleiben und fielen permanent um oder standen schief. Entnervt habe ich am Schluss in mein Fotoarchiv gegriffen, um den Beitrag anstatt ausschließlich mit Cremetübchen mit Strandkörben und mir selbst zu bebildern.

La dolce vita? Immerhin hat die Familie – während ich suchte, hinrichtete, fotografierte, wieder hinrichtete und wieder fotografierte – Croissants mit selbstgemachter Himbeermarmelade gefrühstückt. Pfffft.

Und alles das nur um euch meine liebsten Sonnencremes in Bild und Text zu zeigen!

Zwar bin ich ja eher ein Schattengewächs, aber Sonnenschutz muss trotzdem sein. Denn wie wir alle mittlerweile wissen (oder?) ist regelmäßiger Sonnenschutz das zuverlässigste Anti-Aging-Mittel überhaupt. Rund 80 Prozent der Hautalterung wird durch Sonne verursacht – und zwar nicht nur durch intensives Sonnenbaden auf den Malediven, sondern auch durch die ganz alltägliche Bestrahlung. Deshalb verwende ich IMMER Sonnenschutz, seit Jahren (und ja, ich substituiere Vitamin D durch Tabletten). Das gehört zu meiner Morgenroutine wie Haare kämmen und Zähne putzen. Und ich glaube, der Zustand meiner Haut zeigt, dass sich diese Regelmäßigkeit auch auszahlt. Für diesen Beitrag habe ich für dich Produkte mit jeweils LSF 50 zusammengestellt – und zwar für unterschiedliche Hauttypen (trocken, normal, fettig). Vorweg: Ich bin kein INCI-Experte, dafür gibt es andere Blogs (zum Beispiel iriteser.de und konsumkaiser.de) – ich beurteile die Produkte danach, wie sie sich auf meiner Haut anfühlen, wie ich damit zurechtkomme und wie zufrieden ich insgesamt mit ihnen bin.

Sonnenschutz für trockene Haut:

Wer hier häufiger mitliest, weiß, dass ich ein Fable für kleine deutsche Kosmetikbrands habe – wie Highdroxy. Wobei: So klein ist Highdroxy gar nicht mehr: Mit steter Regelmäßigkeit bringt die Marke neue Produkte auf den Markt, für die unterschiedlichsten Bedürftnisse und Anwendungen, aber immer in derselben hohen Qualität. Und immer auch ein Quentchen anders als andere. Pünktlich für den Sommer hat Highdroxy das D-Fence 50* auf den Markt gebracht, und auch damit große Lobeshymnen eingeheimst – die ich teile. D-Fence 50 ist ein öliges Produkt, das nicht nur einen hohen Sonnenschutz enthält, sondern zusätzlich viele Antioxidantien mit hoher Anti-Aging-Wirkung. Besonders raffiniert: Das Produkt lässt sich nicht nur pure auftragen (sparsam verwenden!), sondern auch unter Cremes oder sogar Foundations mischen. Damit pimpt D-Fence 50 auch andere Produkte. Aber Achtung: Der Sonnenschutz lässt in diesen Mischungen nach! Thorsten Abeln von Highdroxy dazu: „Bei einer Mischung von 50:50 erreicht man noch einen Lichtschutzfaktor von 20.“

Sonnenschutz für normale Haut:

Die Kosmetikserie von Dr. Stefan Duve, einem Münchner Hautarzt, ist letzten Herbst bei mir eingezogen. Auch der Sonnenschutz Doctor Duve Daily Suncreen LSF 50,* den ich in den letzten Monaten lieben gelernt habe! Besonders, weil sich das Produkt wirklich perfekt in meine Pflegeroutine einfügt: Da glänzt nicht, da weißelt nichts – da ist "nur" ein hervorragender UVA- und UVB-Schutz, der sich gleichmäßig und gänzlich unauffällig über die Tagespflege auftragen lässt und sich auch mit der Foundation verträgt. Wer Sonnenschutz für jeden Tag sucht, den man weder sieht noch spürt – der ist hier richtig.

Sonnenschutz für fettige und unreine Haut:

Bei diesem Hauttyp habe ich gleich drei Produkte für dich: einmal das Sun Red Grape Matte* der griechischen Apothekenmarke Korres. Ich mag Korres grundsätzlich sehr, auch wenn manche Produkte ein bisschen viel Alkohol enthalten. Das ist aber bei diesem Sonnenschutzprodukt nicht der Fall. Vielmehr enthält es Wirkstoffe aus der roten Traube, die sowohl einen hervorragenden UV-Schutz als auch eine Anti-Aging-Wirkung besitzen, sowie Kardamon-Extrakt und Provitamin B; beides versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Nachteil: Das Sun Red Grape Matte weißelt ziemlich (auch wenn das Produkt nach ein paar Minuten eingezogen ist und der Weiß-Effekt deutlich nachlässt) und ist daher nur für ausgesprochene Hellhäuter geeignet. Der mattierende Effekt ist allerdings wirklich großartig, das kann ich bestätigen! Das Produkt gibt es übrigens auch in LSF 30. Meine besondere Empfehlung für ölige Hauttypen sind aber die ölfreien Sonnenschutzprodukte von Heliocare. Die Marke war mir bis vor kurzem unbekannt – ich habe sie erst durch meine Lieblingsdermatologin Dr. Juliane Habig kennengelernt. Sie empfiehlt das ölfreie Heliocare besonders für ihre Patienten mit Misch-, fettiger und unreine Haut, denn die Produkte wirken besonders mattierend und lassen sich auch gut unter Make-up verwenden. Bzw. das Kompaktprodukt im Döschen kann sogar als Make-up verwendet werden und deckt Rötungen, Pickelchen etc. sehr gut und haltbar ab. Apropos Sonnenschutz: Zu diesem Thema möchte ich euch den Youtube-Beitrag von Juliane Habig empfehlen. Hier geht sie darauf ein, was in Sachen Sonnenschutz wichtig ist – selbst wer sich schon gut mit dem Thema Sonnenschutz auskennt, erfährt noch Neues. Zum Beispiel erklärt Juliane Habig auch, warum ein Lichtschutzfaktor möglicherweise doch nicht so hoch ist, wie es auf der Tube steht. Überhaupt möchte ich Hautpflege interessierten LeserInnen diesen noch recht neuen YouTube-Kanal ans Herz legen: In relativ kurzen Sequenzen erklärt Juliane Habig als Beautydoc Julie, was in Sachen Haut und Pflege wichtig ist. Ganz große YouTube-Empfehlung von mir (und das will etwas heißen, denn ich bin eher kein YouTube-Fan ...)

Hast du Sonnenschutz Empfehlungen für mich? Dann her damit! Ich bin gespannt!

*Angaben zur Transparenz: Mit einem Sternchen versehene Produkte sind PR-Samples, die mir kostenlos und völlig unverbindlich zur Verfügung gestellt wurden. Nun muss man wissen, dass ich sehr viele Produkte zugeschickt bekommen – und die allerwenigsten landen hier im Blog. Von daher sind diese Samples keine "Bezahlung" und meine Produktvorstellung keine Gegenleistung, sondern eine tatsächliche persönliche Empfehlung meinerseits.

1611 6 Texterella macht sich schön., Beauty & Fashion 06.06.2018   texterella macht sich schön, sonnenschutz, lsf 50, hautpflege, beauty-talk

6 Kommentare

  • Marion (Unterfreundenblog)
    am Mittwoch, 06. Juni 2018 um 19:17 Uhr

    Tausche Event-Einladung gegen schöne Kosmetik-PR-Samples! Hahaha!
    Danke für den wunderbaren Beitrag, liebe Susanne. Nach Deinem Instagram-Post gestern war ich gespannt wie ein Flitzebogen. Und tatsächlich habe ich gleich 2 von eierlegenden-Wollmilchsau-Produkten gefunden ... mattierend, getönt, schützend. Nach den Heliocare-Sachen schaue ich gleich morgen in der Apotheke. Und die BB-Creme von Vichy aus dem Kommentar von Birgit klingt auch nach etwas, das mir gefallen könnte. Hurray! Darauf einen Schampus in der Sonne :-)
    Das Produktfoto gefällt mir übrigens ausgesprochen gut und das “Here comes the sun”-Kissen passt fabelhaft dazu!

    Sonnige Grüße!
    Marion

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Julia Ritter
    am Mittwoch, 06. Juni 2018 um 12:22 Uhr

    Liebe Susi, dass deine Familie gemütlich Croissants frühstückst, während du hinrichtest und noch mehr hinrichtest, zeugt von einer gewissen Abgebrütheit und französischem Post-1789-Lebensgefühl. Danke für die Sonnenschutz-Tipps - ich bekomme von ganz vielen Sonnencremes bei Sonneneinstrahlung Ausschlag, deswegen scheue ich mich immer, viel Geld dafür auszugeben. Erstaunlicherweise hab ich mit den Drogeriemarkt-Eigenmarken die besten Erfahrungen gemacht. Liebe Grüße!

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Martina
      am Mittwoch, 06. Juni 2018 um 13:03 Uhr

      Bei diesem 1789-Revolutinspost muss ich lachen: Wer früh stirbt, bekommt keine Sonnenschäden im Alter. ;-) Und die Botschaft ist ja nicht nur, was man schmiert, sondern dass man schmiert - und damit schützt. ;-)

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Marion
    am Mittwoch, 06. Juni 2018 um 10:17 Uhr

    Hallo Susanne,

    danke für die Sonnenschutz-Tipps.

    Und….ich zieh den Hut vor jedem Blogger. Denn nur die wenigsten Leser verstehen, wieviel Arbeit hinter einem Blog steht.

    Deshalb mal ein dickes DANKE an dich, für deine interessanten, witzigen und schönen Beiträge.

    Herzliche Grüße
    Marion

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Birgit Heintz
    am Mittwoch, 06. Juni 2018 um 08:28 Uhr

    Danke für den Youtube-Tipp, den ich mir bei nächster Gelegenheit zu Gemüte führen werde. Meine jüngste Sonnenschutz-Entdeckung ist die BB-Creme von Vichy. Mit LSF 50, zart getönt, ziemlich matt. Hat beim ersten Festival des Jahres den Praxis-Test hervorragend bestanden und ist jetzt Dauergast im Schmink- respektive Bauchtäschchen.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Jule
      am Donnerstag, 07. Juni 2018 um 06:59 Uhr

      Hallo Susanne,

      Meine neueste Entdeckung ist die ISDIN Fusion Water spf 50,
      bin hellauf begeistert von dem samtigen Hautfinish, weiterhin ist neu bei mir eingezogen Etude House Sunprise mild airy Finish spf50..auch gut, für den Körper nehme ich seit Jahren Comfort Zone..

      LG

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren