mode-lifestyle
 

Ich bin dann mal weg! Und zwar dort! Und ich schwöre, diese Burg ist genauso pittoresk, wie sie hier aussieht.

Vier Tage lang werde ich es mir gut gehen und mich inspirieren lassen, viel dazulernen, Wissen weiter geben, ein bisschen Yoga machen, spazierengehen abends Wein trinken, in der Sonne sitzen (hoffentlich!) und quatschen, was das Zeug hält (aka „kampfschnattern”). Was man halt so tut, wenn man 100 (!) Frauen aus dem besten Netzwerk der Welt trifft.

Am Montag gibt es dann wieder ein tolles Interview. Mit einer tollen Frau. Wie immer halt. :-)

Aber jetzt ist erstmal Burg angesagt. Jippiee! :-)

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 29. Mai 2014, 09:08 Uhr
Kommentare: 7 | Aufrufe: 2291 | Kategorie: Lifestyle, | Tags: burg ebernburgburg
Das könnte auch interessant sein:
Nachts auf der Burg ...
Burgfräuleins Beute!
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Nachts auf der Burg ...

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Das Mathilden-Hamam im München. Oder: Wie ich lernte die Entspannung zu lieben.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de