Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Volants

Pullover von steffen schraut mit volants in schwarz 3

Texterella liebt!

Apropos Volants. Oder: mein Geschwätz von gestern.

Kennst du das auch?  Kaum hat man sich auf eine Sache eingestellt, kommt es auch schon wieder anders. Mein jüngstes Erlebnis in dieser Hinsicht: Volants. VOLANTS! Nachdem ich sie ein ganzes Jahr lang durchgehypt hatte und fast kein Blüschen oder Pullöverchen in meinem Schrank ohne auskam sein durfte, ja, sogar Hosen mit Volants trug ich – hatte ich sie von einem auf den nächsten Tag total satt. Volants? Wie konnte ich nur! Und warum so viel davon und überall? Und vor allem: Wohin nun mit den… mehr

Untitled

Texterella liebt!

Dies oder das oder keines? Oder beides?

Ach, was wäre das (mein!) Leben doch einfach, wenn es diese drölfzigtausend Entscheidungen nicht gäbe! Fängt ja schon morgens an: Kaffee mit Kuh- oder Mandelmilch? Das Brot lieber mit Honig oder Marmelade? Am Schreibtisch dann die Qual der Wahl: Lieber dieses Thema oder jenes, erst Buchhaltung oder Blog? Mittags dann: Salat oder Gemüse? Fisch, oder Fleisch oder womöglich Kaiserschmarrn? Vogue oder Madame? Buch oder Fernsehen? Kino oder Essen gehen, und wenn Kino: welcher Film? Und nun… mehr

Untitled

Texterella liebt Mode.

Volants und mehr Mut zur Mode. Und zum Leben.

Gestern in diesem Internet. Auf Facebook präsentiert eine wunderschöne, üppige Frau ein paar trendige Outfits. Nichts Dramatisches, nichts super Stylisches, nichts mit viel Haut, einfach nur schicke Mode – gezeigt an ein paar Pfunden mehr. Während ich noch „Wow!“ denke, geht es im Kommentarthread schon los: Das wäre nicht vorteilhaft. Und schlank würde es auch nicht machen. Überhaupt möge man doch besser darauf achten, was einem steht und schmeichelt. Das ist ist die… mehr

Lieblingsstücke

Untitled

Texterella liebt Mode.

Rüschen an den Füßen – oder: Warum mir Volants gute Laune machen!

Wer hätte das gedacht: Ich habe mich in Rüschen verliebt. Gott sei dank heißen sie jetzt „Volants“, das hat was Französisches und klingt deshalb gleich viel weniger peinlich. Ja, natürlich schäme ich mich für meine Rüschen. Naja, ein bisschen. Vielleicht. Aber wiederum nicht so sehr, dass ich nicht ein paar Fotos gemacht hätte. Natürlich guckten die Leute, vermutlich dachten sie sie, ui, guck mal, die trägt Rüschen, und das auch noch an den Füßen, vielleicht drehten sie… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren