Texterella durchsuchen

Texterella liebt Mode.

Uniqlo: Ein japanischer Moderiese erobert mein Herz. (Und zugleich frage ich mich: Wo ist der Haken?)

Seit fast 15 Jahren blogge ich hier auf Texterella, und ebenso lange bin ich in diesem Internet unterwegs auf der Suche nach schöner Mode. (Frag nicht, wie viel Selbstdisziplin mich das manchmal kostet! Und nicht immer kann ich dann auch tatsächlich widerstehen – ich bin doch selbst mein größtes Fashion Victim … ;-) Alles nur, damit meine Leserinnen hier schöne Mode zu sehen bekommen! ;-)). Ich bin auf net-a-porter.com, mytheresa und Unger Fashion ebenso unterwegs wie auf H&M, COS und Mango, nicht zu vergessen Boden, Peter Hahn, Breuninger, Hess Natur und und und. Man sollte wirklich glauben, dass ich zwar sicher nicht alles, aber doch schon sehr vieles von dem gesehen habe, was das WWW an Klamotten bereithält. Und zumindest was die großen, bekannten Brands betrifft, dachte ich, ich hätte sie auf dem Schirm. 

Bis mir im Frühjahr die Anfrage von Uniqlo zu einer bezahlten Instagram-Kooperation in die Mailbox flatterte … Uniqlo? Nie gehört. Ein Blick auf die Website offenbarte, dass es sich um ein japanisches Modeunternehmen handelt, das klassische Kleidung zum günstigen Preis anbietet. Größen- und Preisordnung: ähnlich wie H & M. Anders als beim schwedischen Moderiesen sahen die Models alle sehr zierlich aus, die Größen reichten nur bis XXL (in der aktuellen Kollektion habe ich hingegen 3XL entdeckt …), manchmal nicht mal das … wie sollte ich da denn hineinpassen? Und überhaupt: War das wirklich mein Stil? 

Kurz bevor ich die Absage zu der – durchaus lukrativen – Kooperation losschickte, erzählte ich Fotografin Martina davon … und sie bekam gleich glänzende Augen! Auf gar keinen Fall solle ich absagen, sie selbst besäße einige Klassiker von Uniqlo, und das schon seit Jahren. Ja, die Kleidung sei eher günstig (was ja erstmal nichts Schlechtes ist, im Gegenteil), aber gleichzeitig von guter Qualität (und das ist bei Billigware ja nicht immer der Fall). Na gut, wenn Martina das sagt …

 

Und so kam es, dass ich im Frühling in Uniqlo-Kleidung durch Karlsbad schlenderte (der rote Regenmantel ist wirklich ein Knaller und die runde Schultertasche, die ich in Türkis dabeihatte, ist sogar die meistverkaufte Tasche weltweit, wie ich später erfuhr) – und mich in dieses japanische Label verliebte. 

Ich habe noch selten so gute Kleidung für einen so moderaten Preis im Schrank gehabt!

Was ich an Uniqlo mag:

→ Die Kleidung ist sehr langlebig. Das haben mir einige Damen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis (es gibt nämlich eine ganze Menge Uniqlo-Fans – es ist mir wirklich ein Rätsel, wie die Marke so an mir vorbeigehen konnte) mittlerweile bestätigt. Und da das Sortiment überwiegend sehr klassisch (gelegentlich sogar konservativ) ist, kann man die Teile auch wirklich lange tragen. Es sind echte Basics, die aber in Kombination mit etwas „flotteren“ Kleidungsstücken toll aussehen.

→ Zwischen all dem klassisch-konservativen Minimalismus finden sich jedoch spannende Kollaborationen, zum Beispiel mit Ines de la Fressange. Ihre Herbst-Kollektion mag ich sehr: Paris meets Tokyo, sehr sehr cool. Allerdings ist diese Kollektion teilweise etwas teurer als die „normalen“ Uniqlo-Sachen und leider auch nicht immer bis XXL erhältlich. SCHADE. 

→ Wer wie ich gerne Hosen mit Stretch-Anteil trägt, könnte das Problem kennen: Kaum hat man sie angezogen und sich über die gute Passform gefreut – ist’s damit auch schon wieder vorbei. Die Hosen leeeeeiern und rutschen unausweichlich nach unten ... wie sehr ich das hasse! Anders bei Uniqlo: Die rutschen nicht und sie beulen auch nicht aus. Wie Uniqlo das macht? Keine Ahnung.

→ Angesichts des herannahenden Herbstes (ab Samstag wird es deutlich kälter und in einer Woche ist schon September!) habe ich mir kürzlich einen Streifenpulli aus Merinowolle gekauft, ich bin wirklich begeistert: superfein, sehr angenehm zu tragen und maschinenwaschbar (das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert!).

→ Für die zweite Instagram-Kooperation habe ich mir die Jacke „Ultra Light Down“ herausgesucht. Martina trägt die Jacke schon seit Jahren. Was mich nicht wundert: Auch ich bin begeistert, wie leicht, weich und warm sie ist! Und wie klein sie sich machen kann … ein echtes Raumwunder! Und unkaputtbar ist sie offenbar auch.

Wo ist der Haken?

Natürlich, ich will ehrlich sein, suche auch ich nach dem Haken: Wie schafft es Uniqlo, so günstig zu produzieren bzw. zu verkaufen? Ich habe recherchiert und keine Skandale gefunden (die Beschäftigung von uigurischen ZwangsarbeiterInnen wurde vom Unternehmen vehement bestritten; wie der Fall vor Gericht ausgegangen ist, konnte ich nicht in Erfahrung bringen). Zum Thema Nachhaltigkeit habe ich auf der Website keine Unternehmensinformationen gefunden; immerhin informiert Uniqlo über die Herkunft der Daunen

Fast Fashion versus Slow Fashion

Wer sich nun über diese Lobeshymne wundert (dieser Beitrag ist anders als meine Instagram-Kooperation übrigens nicht bezahlt): Ich freue mich, wenn ich Marken entdecke, die mich sowohl mit ihrem Preis als auch mit ihrer Qualität überzeugen. Und die so langlebig sind! Denn selbst wenn Kleidung nicht aus Öko-Fertigung stammt, so wird sie doch durch eine lange Lebensdauer nachhaltiger. So kann auch aus Fast Fashion Slow Fashion werden. Und zudem beweist Uniqlo, dass man auch mit kleinem Budget gut und hochwertig gekleidet sein kann.

Kennst du Uniqlo? Wie stehst du zu der Marke? Interessieren dich Beiträge überhaupt, in denen ich mal mehr auf die Marke eingehe und nicht nur auf einen bestimmten Look? Sag doch mal!

Look:

Ich trage mit meiner Kleidergröße 48 bei Uniqlo XXL.

Jacke „Ultra Light Down“ – gibt es in vielen verschiedenen Farben und Längen und auch mit Kapuze.

Bundfaltenhose – in verschiedenen Naturtönen verfügbar

Merinopulli – schöne, sehr feine Wolle, maschinenwaschbar und ebenfalls in vielen Farben erhältlich

Alles andere ist leider ausverkauft oder schon ein paar Jahre alt.

Sneakers: Adidas 

Tasche: H&M

Kette: Marni

Armreif: alt und unbekannt

Angaben zur Transparenz: Die meisten Links sind Affiliate-Links. Das heißt: Wenn du darüber einkaufst, verdiene ich ein paar Euro (oder manchmal auch nur ein paar Cents). Reich wird man damit wirklich nicht, aber es freut mich trotzdem – denn es ist für mich ein Zeichen der Wertschätzung. 

Fotos: Martina Klein, Berlin

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. (Oder hier bei Amazon.) Der erste Stilguide ohne Stilregeln. Kein Ratgeber – ein Mutmacher und ein Buch, das dich sicher inspiriert! Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen.

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

10443 19 Texterella liebt Mode., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 24.08.2023

19 Kommentare

Claudia Braunstein
am Donnerstag, 24. August 2023 um 06:37 Uhr

Leider gibt es UNIQLO in Österreich nicht. Ich bin auch keine Online-Fashion Käufern. Aber ich kaufe seit vielen Jahren immer wenn ich auf einen Shop treffe klassische Shirts für meinen Mann. Die halten wirklich jahrelang Form und Farben. Liebe Grüße Claudia

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 26. August 2023 um 19:21 Uhr
erstaunlich, nicht mal in Wien?? Warum denn? Weiß man das? Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Brigitte Adam
am Donnerstag, 24. August 2023 um 08:12 Uhr

Ich trage Uniqlo schon seit Jahren, hatte sie Dir auch schon mal empfohlen in einem Kommentar, ist aber einige Jahre her.
Viel Spaß damit. Liebe Grüße
Brigitte

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 26. August 2023 um 19:22 Uhr
Tatsächlich? Das habe ich dann vergessen ... ;-/// Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Beate
am Donnerstag, 24. August 2023 um 08:18 Uhr

Hallo Susanne, ich kann Deine Begeisterung verstehen, Ich kenne Uniqlo aus den USA und Frankreich und habe auch ein paar Teile, T-Shirts, Unterwäsche und 2 Daunenjacken. Klassisch, zeitlos und super Qualität und bald auch in München mit einem Megastore.

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 26. August 2023 um 19:23 Uhr
Ah, wann wird der denn eröffnet - weißt du das? Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Judith Kirchmayr
am Donnerstag, 24. August 2023 um 08:19 Uhr

Ich bin vor etwa 2 Jahren auf den Brand gestossen. Mittlerweile besitze ich diese “fine merino wool” Pullis in allen Farben mit verschiedenen Ausschnitten die sie anbieten und ein paar der “ultra light” Daunenjacken. Und eine Leinenbluse ... Trage sie sehr sehr oft. Alles langlebige sehr gute Qualität. Finde nirgendwo Vergleichbares. Hersteller sind manchmal mit China oder Bangladesh angegeben, aber das heißt nicht zwingend was Schelchtes.
Leider werden von Österreich aus die Rücksendekosten nicht übernommen! Zurückschicken kostet dann etwa 15€, da muss man zweimal überlegen ob man ein Teil wirklich will. GSD passt mir die Gr.XL (40/42) perfekt.

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 26. August 2023 um 19:24 Uhr
XL ist 40/42? Dann wundert es mich wirklich, dass mir die XXL passt, wenn auch knapp. :D Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Coco
am Donnerstag, 24. August 2023 um 08:30 Uhr

Hallo Susanne,
wir in Stuttgart, haben sogar einen Uniqlo Shop.

Asche auf mein Haupt…ich war noch nicht drin, dachte die hätten - wie auch japanische Schnittmuster, zum nägen -nur Microgrößen….

Aber jetzt werde ich doch mal reinschauen, zumal ich fußläufig, vom Büro aus, da nur 15 Minuten hin brauche.

Herzliche Grüße
Coco

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 26. August 2023 um 19:25 Uhr
Ja, mach das mal! Vielleicht bist du genauso positiv überrascht wie ich! Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Petra
am Donnerstag, 24. August 2023 um 08:35 Uhr

Hallo Susanne, seit einiger Zeit kaufe ich auch bei Uniqlo. Den pinken Pulli z. B. hab ich auch schon, die Hose liegt im Warenkorb. Ich muss leider auch online shoppen, da es hier keinen Laden in der Nähe gibt. Entdeckt habe ich die Marke in Berlin in einem Geschäft.
Qualität finde ich auch super, leider sind die großen Größen oft sehr schnell vergriffen.
Liebe Grüße, Petra

Auf diesen Kommentar antworten

Heike
am Donnerstag, 24. August 2023 um 10:21 Uhr

Liebe Susi,
Ich kenne die Marke auch schon seit ein paar Jahren. Nikki von Midlife Chic hat immer die Kooperationen mit Ines de la Fressange auf ihrem Blog gezeigt und eingehend besprochen. Sehr hilfreich, wenn man online ordern möchte. Aber obwohl ich die Sachen cool und klassisch finde, habe ich noch kein einziges Teil gekauft. Gehe aber immer ins Geschäft, wenn ich irgendwo einmal einen Laden entdecke. Mal schauen, ob sich das noch ändert.
Liebe Grüße
Heike

Auf diesen Kommentar antworten

Katrin
am Donnerstag, 24. August 2023 um 12:49 Uhr

Liebe Susanne, Uniqlo habe ich vor Jahren in Berlin entdeckt und komme für bestimmte Basics immer wieder darauf zurück, so zB T-Shirts, Blusen, einfache Jeans, Unterwäsche, Socken. Eine schlichte, unifarbene Viskose-Bluse die Uniqlo in vielen, auch saisonangepassten Farben und bis Größe XXL anbietet gehört zu meiner Standardausrüstung im Bürojob (waschen-trocknen-anziehen - besser geht nicht ) Tatsächlich habe ich mir schon einige Male aufgetragene Teile die im Geschäft nicht mehr erhältlich waren in den Secondhand Stores des Internets wiedergesucht….. Die Qualität der Ware finde ich durchgängig sehr gut, das Preis-/Leistungsverhältnis ist spitze. Leider sind die Stores in Deutschland dünn gesät, bei einem Besuch in Berlin ist der riesige Flagshipstore in der Tauentzienstraße für mich immer Pflicht. Ich hoffe das gute Angebot setzt sich weiter durch und es wird künftig mehr Shops geben. Dass man dir eine Kooperation anbietet lässt ja hoffen - oder was meinst du? Liebe Grüße, Katrin

Auf diesen Kommentar antworten

Barbara Haane
am Donnerstag, 24. August 2023 um 14:46 Uhr

Meinen ersten UNIQLO Daumenmantel habe ich vor 12 Jahren in NYC gekauft und trage ihn immer noch.. Inzwischen trägt die gesamte Familie fast ausschließlich UNIQLO und ich bin absolut überzeugt von der Qualität, Passform und dem klassischen Style.

Auf diesen Kommentar antworten

Jutta
am Donnerstag, 24. August 2023 um 15:47 Uhr

Liebe Susanne, bin über eine Empfehlung der Ultra Leicht Daunenjacken zu Uniqlo gekommen und wirklich begeistert. Wir haben einen Shop in Düsseldorf, allerdings haben sie die Teile nur bis XL im Store, große Größen muss man bestellen. Nichtsdestotrotz kann ich die Qualität nur bestätigen. Die Merinopullover sind genial, auch in XXL. Liebe Grüße

Auf diesen Kommentar antworten

Iridia
am Donnerstag, 24. August 2023 um 16:12 Uhr

Ich bin ja oft in London und dort gibt es viele Geschäfte, in Berlin sind auch einige, der am Kudamm ist richtig groß. Mein Kleiderschrank besteht seit paar Jahren fast nur aus 3 Marken: Uniqlo, COS und Katharina Hovman.

Das Zeug sieht am Bügel nach gar nichts aus, aber wenn man es erstmal anhat, will man mehr davon. Natürlich kann das keine faire Arbeit sein, aber das sind die Sachen anderer Marken oft auch nicht.
Ich finde die Sachen extrem langlebig, einiges habe ich schon 10 Jahre und finde das gute Basicteile. Vielleicht noch interessant, dass es spezielle Thermo- und Sommerfasern gibt.
Genau wie ich immer mit einer Wattejacke (bis zum Hals hoch) reise, habe ich immer Thermounterwäsche von Heattec (oder Unterwäsche von Airism dabei, in der man zwar auch schwitzt, die aber schnell trocknet.)
Damit upgrade ich auch die leichten Sommerteile, wenn es etwas kühler wird und spare mir zusätzliche Hosen und Pullover - reise immer mit Handgepäck, auch 2 Wochen.

Kennen wenige, weil die nicht werben (auch ein Punkt für die Preisgestaltung) und wenige Läden hier haben.

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 26. August 2023 um 20:01 Uhr
Und die Unterwäsche ist auch von Uniqlo?? Danke für den Tipp! Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Iris B
am Donnerstag, 24. August 2023 um 17:36 Uhr

Ja, liebe Susanne, da bin ich dabei!
Uniqlo finde ich super, Ich komme mit den Passformen sehr gut zurecht und kann schwarze Baumwoll-Basicteile insbesondere empfehlen, weil man die lange tragen kann und diese überhaupt nicht ausbleichen.
Du siehst auf den Fotos wieder bombastisch aus! Wirklich ein toller Look für Dich. Im ersten Moment könnte man meinen, na, nicht dass Dich dieser sehr helle Farbton blass macht und womöglich aufträgt. Nein, überhaupt nicht! Alles bestens, die Passform der Teile ist sehr gut und Du kannst alles tragen! Mal wieder Neues und sehr gelungen!
Lieben Gruß.

Auf diesen Kommentar antworten

Barbara
am Dienstag, 24. Oktober 2023 um 11:28 Uhr

Leider passen mir die Sachen nicht, obwohl ich auch 48 trage (aber figürlich anders verteilt als bei dir, denke ich). Daher kaufe ich dort nur ab und an Unterwäsche. Vielleicht müsste ich es auch nochmal probieren, früher war zumindest alles immer nur für sehr zierliche Frauen ausgelegt. Die Firma gibt es hier in Berlin auf jeden Fall schon viele Jahre mit mehreren Filailen.  Habe aber schon einige Jahre nicht mehr geschaut, ob da vielleicht doch was passen könnte.

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 

Das könnte dir auch gefallen

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren