Texterella durchsuchen

Frisch kolumnisiert: Das große Gähnen.

Wer schon ungeduldig auf ein fröhliches Frühlingserwachen wartet, könnte in diesem Jahr enttäuscht werden. Denn auf der Berliner Fashionweek erklärte die renommierte Trendforscherin Lidewij Edelkoort den Farbton Beige zum Next Big Thing. Nicht nude, nicht creme, nicht champagner – nein: beige. Der Farbton also, der uns schon beim Aussprechen gähnen lässt, soll uns im Sommer modisch in Schwung bringen. Und tatsächlich: Karl hat seine Models bereits entsprechend ausstaffiert und in beiger Couture auf den Catwalk geschickt. Vorsichtshalber zu den hämmernden Bässen von „Insomnia“. Dass backstage Koffeintabletten verteilt wurden, um das Team wach zu halten, ist aber sicher nur ein Gerücht.

Meine aktuelle Kolumne  in der Welt: Das groe Gähnen.

Meine aktuelle Kolumne für die Welt Kompakt: „Das große Gähnen".

Beige also. Der Farbton, der wirklich jeden blass und krank aussehen lässt – und nach ewigem Winterschlaf. Die Farbe von Mausgrauen, die etwas Abwechslung in ihre Garderobe bringen wollen. Von pampigen Mehlsoßen, von Senioren auf Kaffeefahrt und biederer Langeweile. Mit dem erotischen Charme des Orthopädiefachhandels.

Immerhin: Solarienketten, deren wirtschaftlicher Ruin nun erstmal abgewendet scheint, dürften sich freuen. Ebenso Espresso-Produzenten – die können sich ihre teure Werbung in diesem Sommer nämlich sparen. In New York City greift die Farbe übrigens bereits um sich. Meine Freundin Katja schickte mir per WhatsApp begeistert ein Foto ihrer brandneuen Sneakers – in trendigem Seniorenbeige.

Ganz sicher scheint sich Frau Edelkoort ihrer Sache allerdings doch nicht zu sein. Sie rät dazu, Beige mit Pink und Rot zu tragen. Ich mache es einfach andersherum: Ich trage Pink und Rot – und lasse das Beige ganz einfach weg.

(Die Kolumne erschien heute in der Print- und in der Online-Ausgabe der Welt Kompakt.)

***

Wer noch mehr Kolumnen aus meiner Feder lesen möchte – bitte schön: Hier sind meine gesammelten meine Mode- und Lifestyle-Kolumnen. Viel Spaß!

3300 7 Column 26.02.2016

7 Kommentare

Angela von Heimspiel Bonn
am Freitag, 26. Februar 2016 um 16:45 Uhr

“Ich trage Pink und Rot – und lasse das Beige ganz einfach weg.” - Danke!!
Sehr schöne Kolumne, lese ich oft mit breitem Grinsen. :-)
Grüsse aus Bad Honnef (Rentnerbeige-Hochburg),
Angela

Auf diesen Kommentar antworten

anglogermantranslations
am Freitag, 26. Februar 2016 um 18:52 Uhr

Was heißt hier Rentnerfarbe? Erstens nennt man sie laut Tilman Prüfer http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/25/beige-farbe-holz-stilkolumne jetzt “Holz”, zweitens ist das ein völlig antiquiertes Vorurteil, wovon ich mich in den letzten Tagen überzeugen konnte. For women - not girls? Aha. Beigeträgerinnen ausdrücklich ausgenommen. Und wenn schon.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Freitag, 26. Februar 2016 um 19:04 Uhr
Rentnerfarbe? Das hast jetzt aber du gesagt, ne? :-)

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Freitag, 26. Februar 2016 um 19:08 Uhr
PS: Nein, Frau Edelkoort nennt die Farbe ausdrücklich Beige. :-) Nicht Holz. http://www.zeit.de/zeit-magazin/mode-design/2016-01/berlin-fashion-week-lidewij-edelkoort-mode-fashion-designer

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne
am Samstag, 27. Februar 2016 um 10:01 Uhr

Dann stelle ich mich gegen den Trend. Beige ist eine Farbe, die nichts für mich tut. Ich bleibe bei meinen heißgeliebten Marinefarben.

Auf diesen Kommentar antworten

Uschi Ronnenberg
am Samstag, 05. März 2016 um 14:28 Uhr

*grins*! Ich habe eine liebe Freundin, die trägt beige mit Grandezza und Chic und ganz ohne Rentnerdings - ich hingegen sehe darin aus wie ausgekotzt…

Auf diesen Kommentar antworten

Claudia Braunstein
am Montag, 04. April 2016 um 09:38 Uhr

Hahaha, du hattest so Recht, meine Mama wird sich wirklich freuen und ich werde weiterhin mit Leidenschaft Beigeträgerin bleiben ;-) Liebste Grüße Claudia

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 

Das könnte dir auch gefallen

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren