Texterella durchsuchen

Texterella macht sich schön.

Schön (und) einfach: meine Beauty Essentials für einen natürlichen Jeden-Tag-Look!

Ich glaube, jede Frau hat ein paar Beauty Essentials, ohne die sie nicht leben kann. Die sie braucht, um sich schön zu fühlen und auf die sie auch beim Trekkingurlaub in Nepal unmöglich verzichten kann. Kennst du? Kennst du!

Natürlich habe auch ich ein paar Produkte, ohne die meine Schönheits- und heute speziell meine Schminkroutine nicht funktionieren würde. Es sind meine absoluten Basics, ohne die ich zumindest ungern aus dem Haus gehe. (Zum Briefkasten würde ich es aber sicher noch ohne schaffen. ;-)) Fürs volle Programm gibt es natürlich noch ein paar mehr – aber das sind die Unbedingt-Ones. 

Meine drei Ohne-die-geht’s-nicht fürs tagtägliche Hübsch sein.

Gel-Rouge „Sheer Cheek Gel“ von PIXI: Ich liebe dieses fast schon flüssige Gel-Rouge aus der Tube und verwende es täglich. Auch ohne Foundation darunter! Ich gebe einen kleinen Klecks auf jede Wange, aufs Kinn sowie auf die Nasenspitze und verreibe die Farbe vorsichtig (nicht einreiben, sonst ist sie weg! ;-)). Ja, diese „Technik“ mag Make-up-Artists die Tränen in die Augen treiben und nein, so kann man auch kein Gesicht schmaler schminken. Aber ganz ehrlich: Das will ich sowieso nicht, weil das nie natürlich aussieht. Ich wünsche mir für mein Gesicht lediglich einen natürlichen, rosigen Hauch, der mich aussehen lässt, als käme ich gerade von einem ausgedehnten Waldspaziergang. (Sheer Cheek Gel bei Douglas kaufen*)

Augenbrauen-Tusche „Natural Brow Shaper“ von Bobbi Brown: Was habe ich meine Augenbrauen als Teenager und als junge Frau gehasst! Sie waren so breit und so auffällig! Sie waren so viel! Heute bin ich sehr sehr froh, dass ich sie mir damals nicht „tot“ gezupft habe, sondern dass meine Brauen immer noch markant sind. Und ich setze noch eins drauf, nämlich die Brauentusche von Bobbi Brown. Damit wirken sie noch ein bisschen prägnanter, aber dennoch natürlich und lebendig (– anders etwa als tätowierte Brauen, die ich persönlich ganz schrecklich finde). (Natural Brow Shaper bei Douglas kaufen*)

Roter Lippenstift „Goldie Red“ von Gucci: Tja, manchmal bin ich ein Opfer! Ich habe diesen Lippenstift auf Instagram bei einer Influencerin gesehen, war so geflasht, dass ich ihn unbedingt haben musste. Was in deutschen Parfümerien gar nicht so leicht war! Gekriegt habe ich ihn dann in Larnaca/Zypern am Flughafen. Ich vermute, es lag an den vielen russischen Gästen, die von dort aus gen Heimat starteten. Was ich an diesem Lippenstift so liebe? Er hat ein wunderbar warmes Rot, deckt aber nicht so stark, dass man ihn ganz exakt auftragen muss. Praktisch, wenn es mal schnell gehen muss! (Goldie Red von Gucci bei Douglas kaufen*)

Was sind deine Lieblingsprodukte fürs tägliche Make-up? Verrätst du es mir?

Fotos: Martina Klein, Feldafing

*Affiliate-Links

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

6996 12 Texterella macht sich schön., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 12.02.2020   texterellla macht sich schön, beauty-talk, beauty-essentials

12 Kommentare

  • Christine
    am Sonntag, 16. Februar 2020 um 12:15 Uhr

    Hallo Susanne,
    * Dolleyes wasserfeste Wimperntusche von Lancome.
    * Lippenstifte von Clarins, schmecken lecker, decken auch nicht so stark, helles rot, rosa oder nude.
    * compaktpuder Mineralpuder von artdeco.
    * Pinkes Rouge
    * Manchmal noch braunen Lidschatten ec für Smokey eyes.
    * Adam Beauty magic finish make up.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • miras_world_com
    am Donnerstag, 13. Februar 2020 um 15:09 Uhr

    Ich könnte nicht auf ein (zumindest) Labello verzichten. Meine Lippen trocknen sehr schnell und brauchen immer Pflege. Was ich auf jeden Fall mache ist, Augen betonnen. Da ich blond bin, sieht mein Gesicht ohne Wimperntusche und Augebrauenfarbe sehr blass aus. Das sind die Sachen auf die ich nicht verzichten will. Liebe Grüße!

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Sonntag, 16. Februar 2020 um 20:05 Uhr

      Ich dachte ja immer, das Labello nicht nachhaltig pflegt? Aber vielleicht hat sich das in den letzten Jahren ja geändert!

      Alles Liebe!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Iridia
    am Donnerstag, 13. Februar 2020 um 06:36 Uhr

    Liebe Susi,

    Ich weiß nicht, ob es am älter werden liegt, aber bei mir sehen exakt diese Partien betont auch am besten aus.

    Den Lippenstift wollte ich mir auch mal kaufen, war dann aber wegen der Pigmentierungsintensität nicht sicher und hab es dann vergessen. Was du schreibst, klingt aber regelrecht ideal für mich.
    Ich hab die Serie in London gefunden und dann ist es ein matter in Dunkeldreckigrosa geworden - eine Farbe, die mich spontan neu begeistert hat, obwohl ich eigentlich der Rotlippentyp bin. Ich benutze den jetzt schon lange und finde die Formulierung und Farbe immer noch grandios. Ich werde mir den roten jetzt auch besorgen.
    Einen roten Lippenstift, der eigentlich allen steht und mir auch zu allen Zeiten ist Diors ikonisches 999. Es gibt ihn in allen Formulierungen und er lässt sich zart (Morgens!) und kräftig auftragen, mit allen Stärken dazwischen. Das Rot ist so neutral, dass es zu kalten und warmen Hauttönen passt. Ein Allrounder.

    Rouge: große Liebe! Ich komme mit Pudern in der Regel besser zurecht als mit Flüssigvarianten.  Leider sind die, die du verlinkt hast, gerade nicht zu bekommen.  Auf Reisen finde ich diese Tuben wirklich praktisch, weil ich keinen Pinsel dazu brauche.

    Augenbrauen: und wenn ich sonst gar nichts mache: das.
    Der Effekt ist gewaltig. Auch ich hab noch mangels Kahlschlags früher noch dichte Augenbrauen. Der Hammereffekt ist eine zusätzliche kleine Ecke im oberen Drittel bei meinen von Natur aus runden Brauen: ganz anderes Gesicht. Minimale Korrektur, plötzlich sieht alles harmonisch und interessant aus. Bin heilfroh, das schon mit 17 entdeckt zu haben und ich mache das immer noch. Meine Prioritäten sind: Brauen, dann Lippen, dann Rouge. Lippen deswegen schon an zweiter Stelle, weil sie in Natur fast weiß geworden sind, meine Haut aber dunkler geworden ist. 
    Ich benutze seit 30 Jahren einen Augenbrauenstift von Astor und hatte nie was Besseres, auch die vielen Luxusmarken blieben dahinter. Leider ist er gerade aus dem Programm gegangen und nicht mehr zu bekommen. Ich werde also neu suchen.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Sonntag, 16. Februar 2020 um 20:12 Uhr

      Spannend, was du schreibst! Vielleicht sollte ich meinen Brauen auch mal eine andere Form geben? Also, nur ganz leicht natürlich.

      Und wegen des Rouges: Das tut mir leid! Ich habe nicht darauf geachtet, dass sie ausverkauft sind. Vielleicht gibt es sie noch bei PIXI direkt!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Gabi
    am Mittwoch, 12. Februar 2020 um 12:26 Uhr

    Hallo Susanne
    ja ich brauche auch meine Rituals - meine Hautcreme von Marbert - es gibt für mich nix besseres, ein bisschen Make-up - ohne Wimperntusche fühle ich mich nackt. Was meine Augenbrauen betrifft geht es mir ganz wie Dir - ich habe sie immer relativ wenig gezupft und letzthin fragte mich jemand ob die echt sind. Allerdings muss ich sie färben es sind zu viele weisse drinnen. Macht aber nichts. Lippenstift ja eher dezent. So fühle ich mich wohl. Lg. Gabi

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Sonntag, 16. Februar 2020 um 20:20 Uhr

      haha, die Frage ist ja lustig. Gibt es denn falsche Augenbrauen?

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Gabi
        am Dienstag, 18. Februar 2020 um 13:08 Uhr

        Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Haha aber viel wird ja heute “tätowiert” oder so….lg. Gabi

        Auf diesen Kommentar antworten

  • Julia
    am Mittwoch, 12. Februar 2020 um 12:06 Uhr

    Liebe Susi,
    lustig, bei mir sind es drei (oder zwei) ganz andere Dinge: Mascara und Lidschattenstift. Die brauche ich im Gegensatz zu dir, um meinem Gegenüber einen Anhaltspunkt zu geben, wo ungefähr meine Augen sind.
    Viele Grüße,
    Julia

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Andrea
    am Mittwoch, 12. Februar 2020 um 09:15 Uhr

    Ich habe keine Lieblingsprodukte, weil ich mit Mitte 40 aufgehört habe, mich zu schminken. So fühle ich mich viel wohler - nicht so verkleidet!
    LG Andrea

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Sonntag, 16. Februar 2020 um 20:18 Uhr

      Okay? Aber vielleicht macht hier auch die Dosis das Gift. Ich fühle mich mit ein bisschen Rouge und Lippenstift auf jeden Fall nicht verkleidet. :-) Aber bekanntlich ist ja jeder Jeck anders! :-)

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren