mode-lifestyle
 

Gudrun Sjöden und ich - eine Neverending-Story! Ich liebe die Kataloge, die Farben, die Exotik, die Ideen - aber de facto sehen die Kleider an mir immer aus wie Kartoffelsäcke im Fasching.

Todtraurig macht mich das, denn ich würde so gerne wie ein bunter, lebensfroher Schmetterling durch den Sommer flattern ...

Dieses Kleid ist mein derzeitiger (Strand-)Favorit. Und leider bin mir jetzt schon sicher, dass es mir ü-ber-haupt nicht steht!

Aber vielleicht ist es ja was für dich? Ich bin da mal ganz altruistisch. :-)

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 30. März 2010, 18:40 Uhr
Kommentare: 1 | Aufrufe: 1894 | Kategorie: Mode, | Tags: sommerkleidgudrun sjoeden
Das könnte auch interessant sein:
Meine modische Hassliebe:
Mode am Mittwoch: das ultimative Zebra-Kleid!
Sonntagskleid für jeden Tag.
 

Kommentare

  • Naja - das Kleid sieht auch am sehr dünnen Model kartoffelsackig aus (vermutlich haben sie es deswegen von hinten fotografiert - viel Rücken, wenig Kleid).

    Julia
    am Dienstag, 13. April 2010 um 17:11 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Smarties? Jelly Bellys? M&M’s?

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Quadratisch. Praktisch. Gut.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de