mode-lifestyle
 

Ich habe in letzter Zeit ein paar Mal über das Thema Erschöpfung geschrieben. Über das Gefühl ausgelaugt, fast ein wenig ausgebrannt zu sein – von den To-do-Listen im Kopf, mit denen ich niemals fertig werde. Ja, ich glaube, mit am meisten erschöpft mich, dass ich nie fertig werde. Immer ist noch was.

Natürlich geht das nicht nur mir so. Unsere Zeit ist busy. Wir sind ständig auf Sendung, ständig auf Empfang. Immer präsent. Das macht einerseits Spaß, klar, aber es ist auch anstrengend. Während andere dann aber irgendwann die Reißleine ziehen, sich eine Auszeit nehmen, mal das Handy, das iPad, das MacBook daheim lassen – einfach weniger machen –, mache ich einfach weiter. Weiter weiter weiter. Ruhe ist nicht meine Stärke, fürchte ich.


Eucerin HautInstitut: Blick auf den Eingang

Hier geht’s zur Entspannung!

Das ist mit der Grund, warum ich auch so selten ins Spa gehe oder eine Massage buche. Ich könnte ja was verpassen. Besuche bei einer Kosmetikerin machen mich nervös, wenn sie länger als 1 Stunde dauern. Pediküre oder Frisör hingegen sind okay, denn da kann ich ja in mein iPhone gucken. :-D Ja, ich bin ein Junkie und ziemlich schnell auf Entzug.

Kurz gesagt: Man muss mich zur Entspannung zwingen. Alleine schaffe ich das nicht. Und genau das hat das Eucerin HautInstitut getan – und mich zu einer Massage eingeladen. Einer beruhigenden Hautmassage.

Zufall? Ich glaube eher an Karma.


Eucerin HautInstitut Wartebereich

Schöner warten. :-)


2013 war ich schon mal dort gewesen, im Eucerin HautInstitut am Stephansplatz in Hamburg. Das erhabene Gebäude (die Alte Oberpostdirektion) und seine prägnante Architektur, der lichte Innenhof, die Säulen ... all das kannte ich schon. Und war dennoch wieder begeistert. Man tritt ein – und kommt zur Ruhe. Relax. Schön ist das.


Blick ins Behandlungszimmer

Blick ins Behandlungszimmer ...


Überhaupt ist das Eucerin HautInstitut Entspannung pur. Die Räume sind hell, klar, reduziert möbliert. Im Wartebereich hält man sich gerne auf, trinkt ein Glas Zitronenwasser – und freut sich vor. Auf noch mehr Entspannung.


Eucerin HautInstitut: Behandlungsraum mit Massageliege

... mit beheizbarer Liege (dafür war es leider zu heiß! ;-))


Schon bevor es überhaupt losging, wusste ich: Das wird mir gut tun. Und genauso war es auch. Der Empfang war sympathisch. Das Ambiente die perfekte Verbindung aus gepflegter Sauberkeit und Style. Der Behandlungsraum funktionell, aber dennoch einladend. Und die mich behandelnde, sprich: massierende, medizinische Fachkosmetikerin Susanne Hofmann erfahren, einfühlsam, diskret. Das finde ich besonders wichtig, man kommt sich bei so einer Massage ja doch ziemlich nahe.


Damit wird massiert: Hautschutz Lotion ph5

Die ph5 Hautschutz Lotion ist auch für empfindliche Haut geeignet.


Zunächst gab es ein Fußbad zum Runterkommen. Dann das, was ich mir unter klassischer Massage vorstelle: Der Körper wird, auf dem Bauch liegend, von oben bis unten ebenso zart wie intensiv durchgeknetet. Erst der Nacken, der Rücken, dann die Beine ... Verwendet wird die Eucerin ph5 Hautschutz Lotion für empfindliche Haut, die speziell für die Massage mit hochwertigem Öl angereichert wird.


Fachkosmetikerin Susanne Hoffmann

Danke, liebe Susanne Hofmann, für die tolle Massage!


Bereits nach wenigen Minuten war die Welt da draußen verschwunden – und ich ganz im Massagegenuss versunken. (Was war noch mal der Grund, warum ich so selten zur Massage gehe ...?)

Richtig spannend – bzw. entspannend – wurde es im zweiten Teil der Behandlung: eine Ölmassage nach hawaianischer Lomi-Lomi-Art, bei der man auf dem Rücken liegend „von unten“ massiert wird. Der Masseur hat seine Hände und Arme also zwischen dem Körper und der Liege. Klingt anstrengend? Ist es sicher auch! Für den Masseur ... Für mich war es ein wenig wie intensives Wellenreiten. Ganz und gar wunderbar! Diese spezielle Massage will dabei nicht nur dem Körper etwas Gutes tun, sondern auch die Seele berühren und verwöhnen. Was sicherlich ein hehres Ziel ist – eines, das man wohl nicht mit einer einzigen Massagestunde erreichen kann. Oder vielleicht doch? Immerhin habe ich eine Stunde lang mal nicht an meine To-dos gedacht, nicht an meine Mails, ja, nicht mal an mein Blog ... und dabei wollte ich mir alles doch ganz genau merken, damit ich darüber schreiben kann! Tja. :-)


Törtchen in CI-Farben

Zum Abschluss ein Törtchen im Café nebenan (man beachte die Eucerin-Farben!)


Was mich auch erstaunt hat: Wie lange die hautpflegende Wirkung der Massage anhielt! Noch einige Tage und viele Duschen später fühlte sich meine Haut besonders zart und weich an. Wie gut, dass mir Susanne Hofmann von der ph5 Hautschutz Lotion ein Extra-Fläschen mit gegeben hat!

Herzlichen Dank dafür – und natürlich für die Einladung und den schönen Aufenthalt!

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 10. Juli 2015, 11:40 Uhr
Kommentare: 7 | Aufrufe: 2275 | Kategorie: Beauty, Hautpflege, | Tags: massagelomi-lomihautmassageeucerin hautinstitut
Das könnte auch interessant sein:
Das Mathilden-Hamam im München. Oder: Wie ich lernte die Entspannung zu lieben.
Ein Tag im Eucerin HautInstitut.
 

Kommentare

  • Das hört sich ja traumhaft an! Eine Massage habe ich mir fest vorgenommen - für ein Schlechtwetterwochenende. Zur Zeit genieße ich die Hitze, aber das wird sich ja leider auch irgendwann wieder ändern…

    LG
    Annette | Lady of Style

    Annette
    am Montag, 13. Juli 2015 um 08:46 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Gönn Dir das doch ruhig öfter einmal, es war doch die perfekte Auszeit zu unserem ständigen „Perfektionismus”.
    Und gleich eine tolle Kosmetikbehandlung dazu, das kann
    Susanne auch sehr gut.
    Ich muss mir gleich wieder einen neuen Termin bei ihr
    buchen…..
    Genieß den Sommerabend !

    Jana
    am Samstag, 11. Juli 2015 um 20:08 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Dieser Beitrag erinnert mich gerade mal daran, dass ich mir mal wieder eine Shiatsu-Massage gönnen wollte.Und: Beim Friseur entspannen, das funktioniert bei mir irgendwie nicht. :-(

    Susanne
    am Samstag, 11. Juli 2015 um 09:54 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Das hört ich fantastisch nach Entspannung an. Ich glaube, ich würde mich auch zwingen lassen. Ohne Gegenwehr! ;)
    LG Cla

    Cla von Glam up your Lifestyle
    am Freitag, 10. Juli 2015 um 19:35 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Klingt nach totaler Entspannung und Du hast das so toll beschrieben, dass ich am liebsten sofort hinfahren würde… Die Hautlotion benutze ich schon ewig… auch für meine Kinder finde ich sie perfekt.
    Nice weekend liebe Susi, Conny

    Conny
    am Freitag, 10. Juli 2015 um 14:41 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Was meine Tage WOW macht. (Oder: Das Glück liegt im Kleinen.)

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Mode am Mittwoch: ein Kleid wie eine Erinnerung.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de