Texterella durchsuchen

Werbung!

Gefangen zwischen Aktendeckeln? Wie ich mein Leben vom Papierkram befreie.

Unser Keller ist eine Art Zeitkapsel. Dort finden sich nicht nur Kartons voller Babykleidung, von der ich mich einfach nicht trennen kann, das geliebte Playmobil-Piratenschiff, zentnerweise Lego und Puppen, mit denen die Kinder gespielt haben, oder viel getragene Fußballschuhe und Inline Skates in aufsteigenden Kinderschuhgrößen … da stehen auch die vielen, vielen Ordner mit meinen handschriftlichen Notizen aus der Studienzeit. Unglaublich, was sich da in sechs Jahren alles angesammelt hatte – während meine drei Kinder ihr Studium heute auf einem einzigen Tablet unterbringen. Gelegentlich werde ich dann ein wenig melancholisch und überlege, ob ich das ganze Papier nicht doch einmal entsorgen soll. Aber dann bringe ich es nicht übers Herz und schiebe diese Überlegungen zur Seite. Bis zum nächsten Kellerbesuch.

Es ist schon wirklich unglaublich, wie sehr die Digitalisierung die Dinge verändert hat und wie anders unser Leben in den letzten Jahrzehnten geworden ist, nicht nur in puncto Papierverbrauch. Alles ist so viel schneller und auch hektischer geworden, allein das Handy, das minütlich vibriert oder klingelt, oder das ständige „Ping“ der Mails im Posteingang.

 

Das kann einem schon auf die Nerven gehen. Andererseits wäre ich ohne dieses digitale Leben heute nicht die Frau, die ich bin. Ich wäre vielleicht immer noch angestellt und würde vermutlich Teilzeit arbeiten. Höchstwahrscheinlich hätte ich mich nicht selbstständig gemacht und ganz sicher wäre ich nicht Bloggerin geworden. Ob ich jemals Bücher geschrieben hätte? Vermutlich nicht. Ja, das Internet und die Digitalisierung haben mir ein spannendes Leben eröffnet, das ich – bei aller berechtigten Kritik an vielen damit verbundenen Aspekten – sehr genieße. Ich habe im World Wide Web schon so viel Schönes erlebt, so viele tolle Menschen kennengelernt, die ich sonst nie getroffen hätte! Das geballte Know-how ist einfach der Hammer, und auch wenn ich die Enzyklopädien früherer Jahrzehnte und Jahrhunderte und ihren Geruch nach Wissen liebe, so ist das Internet als Lexikon doch deutlich praktischer. Wer braucht all das Papier, wenn ein Klick genügt! So gesehen wird es vermutlich doch langsam Zeit, die schriftlichen Überbleibsel längst vergangener Tage zu schreddern …

Bei einigen Ordnern ist mir das kürzlich sogar gelungen. Drin waren allerdings keine 30 Jahre alten Studienunterlagen. Sondern Versicherungen. Ja, ich habe mich von den Versicherungspapieren getrennt, die in meinem Büro bislang ein halbes Regal gefüllt hatten. Stattdessen liegen die Dokumente jetzt gut, sicher sowie DSGVO-konform verwahrt bei ID24, einem digitalen Versicherungsordner. 

Klingt ungewöhnlich? War es zunächst auch für mich – bis ich mir die Sache näher angeschaut habe.

Was ist ID24?

ID24 ist ein virtueller Versicherungsordner bzw. eine Web-App, wo Privatleute ihre Versicherungen gesammelt ablegen können. An diesem digitalen Speicherort stehen alle Versicherungen jederzeit „griffbereit“ zur Verfügung, am Desktop ebenso wie am Tablet oder Smartphone. Bei wem die Versicherungen abgeschlossen wurden und um welche es sich genau handelt – egal! 

Das bedeutet: Kein Papierkram mehr, keine Zettelwirtschaft, kein „Wo habe ich das doch gleich?“, kein halbes Dutzend Ordner, das erst durchsucht werden muss … alle Informationen (Jahresabrechnungen, Beitragsbescheide etc.) sind schnell und komfortabel verfüg- und abrufbar. Das finde ich ziemlich praktisch, denn nichts ist schlimmer, als nach der Schadensfall-Hotline und der Nummer der Police suchen zu müssen, während der Keller gerade wegen eines Rohrbruchs mit Wasser vollläuft … Ich spreche da aus Erfahrung. 

Wer steckt dahinter?

Hinter ID24 steht InsureDirect24.de, ein unabhängiger, IHK-geprüfter und digitaler Versicherungsmakler, der bereits seit 30 Jahren auf dem Markt ist. Mit der Web- und Mobil-App ID24 will InsureDirect24 das Leben von Versicherten ein wenig papierfreier und – vor allem! – leichter und komfortabler machen. Damit mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens bleibt und man sich um Absicherung weniger Gedanken machen muss.

Wie funktioniert’s?

Du meldest dich auf www.InsureDirect24.de an, legst deine Versicherungen im digitalen Ordner ab – und das war’s auch schon! Die Mandatszeichnung (die es braucht, damit InsureDirect24 deine Unterlagen verwahren darf) ist kostenfrei und ohne Verpflichtungen, du kannst dich also auch jederzeit wieder abmelden und deinen Speicherplatz löschen. Ach, wären solche Angelegenheiten doch immer so einfach und praktisch!

Wer noch ein bisschen mehr will, kann seine abgespeicherten Versicherungen (pro Versicherungs-Upload gibt es übrigens 10 Euro, bis insgesamt maximal 150 Euro) per App einem Marktvergleich unterziehen (und dabei bis zu 700 Euro im Jahr sparen) oder sich von InsureDirect24 in Versicherungsfragen betreuen lassen. Das passiert ohne nervigen und aufdringlichen Außendienst (wer kennt’s nicht?), sondern online bzw. via Telefonsupport. Klingt interessant? Ist es auch.

 

 

Bleibt für mich eigentlich nur noch die Frage zu klären, was ich mit dem frei gewordenen Platz in meiner Regalwand mache. Hmmmm … Ich glaube, ich stelle mir eine hübsche Handtasche hinein – die gibt’s schließlich tatsächlich nur analog und nicht digital.  

Wie sieht es bei dir aus mit dem guten alten Papierkram? Lebst du noch zwischen Aktendeckeln? Oder ist alles schon ganz digital?

***

Disclaimer: Für diesen Beitrag wurde ich bezahlt. Mit bezahlten Werbekooperationen finanziere ich den kostenlosen Content, den meine LeserInnen mehrmals pro Woche auf texterella.de finden. 

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen ab 45/50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Meine Themen sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben! Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

2058 10 Werbung! 18.11.2021

10 Kommentare

Brigitte Adam
am Donnerstag, 18. November 2021 um 08:35 Uhr

Liebe Susi,
Tatsächlich habe ich insgesamt nur 10 Leitzordner mit Papierkram; und das inkl. meiner kleinen zusätzlichen Personengesellschaft. Alte Unterlagen, wie Zeugnisse o.ä. sind nur noch rudimentär vorhanden…so eine kleine Schatzkiste, in der man ab und zu so gerne schmökert.
Fotos habe ich auch in einer Kiste…es gefällt mir besser als in Alben.
Also nicht viel an Papieren und es wird immer weniger. Und was man mit dem Platz alles machen kann

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 20. November 2021 um 20:14 Uhr
Sehr lobenswert, liebe Brigitte! Bei uns steht der Keller voller Ordner ... Ist aber auch die Schuld vom Mann! :D Liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Donnerstag, 18. November 2021 um 08:44 Uhr

Liebe Susi,
So sah unser Keller auch mal aus. Bis zum Umzug- mein Mann(ich hätte diese melancholischen Anwandlungen wie du) hat radikal ausgemistet… und es fehlt, nichts. Ehrlicherweise.

Das mit dem Versicherungsordner ist eine feine Sache. Und sortiert wie von selbst.

Und die Idee mit der Handtasche- gefällt mir ebenso.

Liebe Grüße
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 20. November 2021 um 20:15 Uhr
Ja, das stelle ich auch immer wieder fest: Ist etwas erst aussortiert und weg - auch bei Kleidung! – fehlt nichts. Gar nichts! Bei uns ist allerdings der Mann der schlimmere Aufbewahrer ... ;-) Liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Claudia Uhlmann
am Donnerstag, 18. November 2021 um 09:34 Uhr

Liebe Susi.
Das klingt super! Wie lange hat es denn gedauert, bis Du alle Unterlagen aus Deinen Ordnern gescannt hast, damit Du sie überhaupt erst mal bei InsureDirect24 hinterlegen konntest?
Das wäre mein Problem…:-)
Liebe Grüße
Claudia

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 20. November 2021 um 20:17 Uhr
Okeeee, liebe Claudia, vielleicht habe ich bei einem halben Regal Ordner ein klein wenig übertrieben. ;-)))) Aber das Scannen hat nicht lange gedauert. Es gibt auch Handyscanner, das macht es, finde ich, einfacher. Ich nutze schon seit Jahren "Turboscan". Liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Donnerstag, 18. November 2021 um 15:17 Uhr

Ich bin ja ein riesen Fan von digitaler Ablage. Der Göga hat überall Papierkram, ich konnte ihn bisher nicht überzeugen.
Die Idee mit der Tasche ist natürlich perfekt. :))
Liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 20. November 2021 um 20:19 Uhr
Bei uns ist es ähnlich. Da bin ich auch die deutlich Aktivere in Sachen Digitalisierung! Liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Sibille
am Samstag, 20. November 2021 um 18:29 Uhr

Hej Susi,

5 Ordner. Der Rest ist digital abgelegt. Ich bin so ein clean Mensch und nutze mehrmals im Jahr die Zeit zum Ausmisten.

Gruß
Sibille

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 20. November 2021 um 20:21 Uhr
Ich geb's zu, wenn ich das lese, bin ich ein wenig neidisch! :-) Liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 

Das könnte dir auch gefallen

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren