mode-lifestyle
 

Leben


Texterella liebt das Leben.

#texterellagoesirland: Slow Living statt Hamsterrad und was ein Picknick in Irland damit zu tun hat.

Eine (ebenfalls selbständige) Freundin erzählte mir vor ein paar Wochen, dass sie sich spontan den Nachmittag freigegeben habe. Einfach so! Sie habe ihr Notebook zugeklappt, den Anrufbeantworter eingeschaltet und sei ins Kino gegangen. Ein geradezu ungeheuerliches Ereignis! So bemerkenswert, dass sie mir sogar von ihrem kleinen Abenteuer erzählte. Und ganz ehrlich: Für mich wäre es… mehr

 

Texterella persönlich.

Morgens, kurz nach 6.

Es ist ein Frühlingsmorgen. Die Vögel haben mich wachgezwitschert, und jetzt kommt auch noch die Katze vorbei und maunzt mich an. „Steh auf!“ soll das wohl heißen, und „Ich will meine Milch!“. Aber ich will die Augen noch nicht endgültig öffnen, will mich noch zurückkuscheln in meinen Traum. Ein schöner Traum war es. Aber während ich noch versuche ihn festzuhalten, ihn… mehr

 

Texterella persönlich.

Jung sein ist keine Frage des Alters. Ein offener Brief an die Generation Y.

Vor ein paar Tagen stolperte ich in einen (eigentlich sehr charmanten) Podcast von zwei jungen Journalistinnen hinein, die sich unter dem Titel „Hilfe, wir werden alt!“ über das Älterwerden unterhielten. Die eine war 27, die andere 31 – doch wenn man sie so plaudern hörte, hätte man denken können, sie wären schon Anfang 70 und ihr Leben bald vorbei. Es herrschte… mehr

 

Texterella liebt das Leben.

#texterellagoesirland: Freiheit, die ich meine. (Und was Hot Chocolate damit zutun hat.)

Freiheit. Ein Wort wie eine Weltumseglung. Wie Tun oder auch Lassen können und in den Tag hineinleben, wie Unabhängigkeit vom Alltaggedöns, am Strand entlang in den Sonnenuntergang laufen ... Denke ich an Freiheit, habe ich ein Kino im Kopf, das einen Abend füllen würde. (Und dabei geht es nicht mal um die politischen Aspekte, sondern nur meine persönliche Freiheit.)

Aber ganz… mehr

 

Texterella träumt lauter.

#texterellagoesirland: Warum Angst ein guter Wegweiser ist und was wir brauchen, um zu wachsen.

In meiner Brust schlagen zwei Herzen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Da ist das eine Herz, das es bequem mag und den Status quo liebt. Das das Leben genau so genießt, wie es ist, und lieber keine Risiken eingeht. Warum auch –  es ist doch alles gut, wie es ist.

Und dann ist da mein anderes Herz, das nicht genug kriegen kann von dieser wunderbaren Welt. Das… mehr

 
Seite 2 von 30 Seiten  < 1 2 3 4 >  Letzte »

Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG











KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2018 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de