mode-lifestyle
 

Der Herbst ist da, und wie! Ich liebe dieses kühlere Champagnerwetter im Frühherbst sehr –meine Haut leider weniger. Reichte in den heißen Hochsommermonaten Hyaluron oder Schneckenschleim ohne weitere Pflege, so muss ich jetzt plötzlich ganz schön cremen. Mehr ist also plötzlich wieder mehr, und genau darum geht es in meinen September-Lieblingen.

Meine September-Lieblinge von Regulat Beauty, Highdroxy und SK-II

Schön(er) durch den September: mit Regulat Beauty, Highdroxy und SK-II.

* Anti Aging Creme extra rich* von Regulat Beauty: Regulat Beauty ist ein Nischenlabel hier aus der Gegend, ich bin zufällig über eine Pressemitteilung darauf aufmerksam geworden. Gott sei dank! Denn die Produkte sind wirklich fantastisch – alle! Und das ist keine Übertreibung! Mir passiert es wirklich selten, dass mich Produkte vom Hocker reißen, aber hier ist es tatsächlich passiert! Die Produkte basieren alle auf einer „patentierten Regulatessenz“, bei dem die Wirkstoffe fermentiert und dadurch besonders gut aufgeschlossen werden. Diese Fermentierung ist wohl „The next big thing“ in der Kosmetikindustrie – asiatische Firmen forschen schon fleißig und auch in den USA ist diese Technologie ebenfalls schon angekommen. Und in Deutschland eben auch – im kleinen kleinen Hohenbrunn bei München, unglaublich! Bei der Anti Aging Creme extra rich von Regulat Beauty ist diese Regulatessenz in eine wirklich reichhaltige Wasser-in-Öl-Creme eingearbeitet, die auch sehr trockener Haut reichen dürfte. Nachts habe ich die Creme schon eine ganze Weile sehr begeistert verwendet, in den letzten, extrem trockenen Tagen auch tagsüber. Was mir besonders gefällt, ist der okklusive (heißt: „einschließende”) Effekt der Wasser-in-Öl-Formulierung, der die Feuchtigkeit einfach länger in der Haut hält. Die Produkte sind übrigens biozertifiziert und vegan. Über die gesamte Serie werde ich demnächst berichten, es gibt da nämlich noch einige spannende Produkte mehr! Infos zu Beauty Regulat gibt es hier!

* Highdroxy Face Serum*: Highdroxy ist ein weiteres Nischenlabel in meinem Badezimmerschrank. Ich liebe diese kleineren Labels ganz besonders! Und es freut mich immer wieder, was für großartige Produkte sie herausbringen. Das Highdroxy Face Serum ist ein Fruchtsäure-Serum mit 10 Prozent Mandelsäure, ein Peelingprodukt also, das die Haut „exfoliiert“, also leicht schält. Die Haut soll dadurch glatter, gleichmäßiger und jünger ausssehen, und ja, das tut sie auch! Ein bisschen Geduld muss man aber möglicherweise mitbringen, denn bei mir hat es tatsächlich ein paar Wochen (!) gedauert, bis ich wirklich etwas gesehen habe. Wichtig bei all der Peelerei ist natürlich ein guter Sonnenschutz, weil die Haut ohne die oberste Zellschicht ungeschützter ist – aber den verwendet ihr ja sowieso alle täglich. Oder? ODER?? Was sonst (unter anderem) im Highdroxy Face Serum drin ist, und zwar mit 4 Prozent durchaus reichlich: Niacemid, ein Vitamin, das gegen Pigmentflecken und Falten hilft. Jo, und das kann bei Ü40 ja bekanntlich nie schaden! Was das Highdroxy Face Serum nicht enthält: Alkohol, Parfüme, Silikone, Mineralölproduke. Super! Mehr Infos zum Highdroxy Face Serum? Bitte schön!

* SK-II Facial Treatment Mask: SK-II Facial Treatment Mask eine Tuchmaske, die ebenfalls fermentierte Inhaltsstoffe enthält. Es handelt sich um fermentierte Hefe, nennt sich „Pitera” und ist voll von Vitaminen, Aminosäuren, Mineralien und und und. Ein Jungbrunnen, mal wieder! Und weißt du was: Die Werbeversprechen stimmen! Obwohl ich nicht so sehr auf Tuchmasken stehe, diese hier liebe ich, sehr sogar! Ich lege die Maske abends nach der Reinigung und vor dem Einschlafen auf, höre dann im Bett liegend noch ausführlich Hörbuch ... teilweise schlafe ich dabei ein und wache irgendwann mitten in der Nacht wieder auf … immer noch mit Tuchmaske auf dem Gesicht. ;-) Nun, dann sind die Wirkstoff zumindest richtig gut eingezogen, ne? Morgens sieht die Haut auf jeden Fall hübsch prall und jung aus, dafür kann man auch mal mit Tuchmaske äh schlafen. Vielleicht wenn der Angetraute auf Dienstreise ist oder so … Andernfalls könnte er sich ein wenig erschrecken, und das wäre ja just kontraproduktiv. ;-)))) Infos zum Wirkstoff gibt es auf der Unternehmensseite, kaufen kann man die Produkte in Deutschland offensichtlich nur über Amazon, zumindest habe ich keine andere Möglichkeit gefunden.

Und was sind deine aktuellen Lieblingsprodukte? Sag doch mal!

* Unverbindliches PR-Sample

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 02. Oktober 2015, 10:19 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 3463 | Kategorie: Beauty, Hautpflege, Lieblingsprodukte, | Tags: sk-iiregulat beautymandelsäurehighdroxyfruchtsäurefridays favbeauty-talkanti-aging
Das könnte auch interessant sein:
Neues Jahr, neues Glück – und neue Haut!
Beauty-Talk: Sieben Tipps um länger jung zu bleiben und jung auszusehen.
Hautpflege: Wenn die Tage kälter werden.
 

Kommentare

  • Hallo Susi,
    ich bin nicht so ein Fan von Pflegeprodukten, wo ich mir die Produktnamen nicht merken kann, aber das erste vorgestellte Produkt von Dir finde ich sehr interessant !
    Mit Tuchmasken hatte ich bis jetzt nicht so ein gutes Händchen, da fehlt mir die Ruhe für und im Bett will ich schlafen und nichts auf ! dem Gesicht haben :-)
    Den Herbst liebe ich auch mehr, als den Hochsommer mit 30 Crad, jedenfalls wenn man arbeiten muss und sich nicht zu Tode schwitzen will.

    Liebe Grüße
    Andrea

    Andrea Pernau
    am Samstag, 03. Oktober 2015 um 16:23 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich liebe Tuchmasken, vor allem, wenn ich verreise. Fast kein zusätzliches Gewicht im Koffer und keine verklebten Kopfkissen, falls man mal beim Maskieren einschläft - was natürlich niemals passiert

    Valérie von Life40up!
    am Samstag, 03. Oktober 2015 um 09:28 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Diese Maske ist wirklich SEHR klasse! Ich bin gespannt, wie du sie findest.

      (Ich habe sie nach einmaliger Verwendung übrigens wieder eingepackt und am nächsten Tag noch mal verwendet - da ist so viel Serum drinnen, das wäre mir wie eine Verschwendung vorgekommen. ;-))

      Susi
      am Samstag, 03. Oktober 2015 um 10:47 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Hallo Oktober! Tschüss, September!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Mode am Mittwoch: Herbststrick. (oder: Same procedure as every year.)

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de