mode-lifestyle
 

Also: „könnte”. Konjunktiv. Denn heute ist das Wetter so scheusslich, dass ich diesen August-Tag schon mit „Frühherbst” beschimpft habe, im Kaschmirpulli und Wollsocken auf der Couch sitze und mir tatsächliche überlege, den Kamin anzuheizen.

Und dabei kann der August wirklich auch anders ...

... so nämlich. So sah ein August-Abend vor einigen Tagen aus.

Lieber August, besinne dich doch einfach auf deine wahren Talente, und die heißen doch sicher nicht Himmelgrau und Schüttregen?! Sondern Strahlesonne bis zum Untergehen ...

Eben.

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 15. August 2014, 19:39 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 1592 | Kategorie: Lifestyle,
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Wochenend-Dings: wärmend!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: „Yoga macht mich entspannter und großherziger.” Ein Interview mit Antje Ritter.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de