mode-lifestyle
 

Arbeit und Business


Texterella persönlich.

Montagmorgen. Der Alltag hat mich wieder!

Ja, seit heute hat mich der Alltag wieder. Und das Schöne ist: Ich finde das gar nicht schlimm! Im Gegenteil: Ich bin extrafrühfrüh aufgestanden, um den Einstieg in die Arbeitswoche ein bisschen genießen zu können. Urlaub habe ich noch nie hinterhergeweint. Vielmehr mag, genieße ich die Gegensätze: Spannung und Entspannung. Arbeit und Freizeit. Wegfahren und Heimkommen. Eine… mehr

 

Texterella schreibt ein Buch.

Immer ist was! Oder: Wie das doofe Leben #texterellaschreibteinbuch verhindert!

Ich hatte alles so wunderbar geplant. Oder sagen wir: mir vorgestellt. Der Montag, gestern also, sollte mich bei meinem Buch ein gutes Stück voranbringen. Was auch bitter nötig ist: Zwei Wochen war #texterellaschreibteinbuch in meinem Leben nur in Spurenelementen vorhanden gewesen, und die Tage fast ausschließlich für ein anderes großes Projekt draufgegangen – eines, das ich… mehr

 

Texterella schreibt ein Buch.

Vom Einatmen und Ausatmen: Was der Sonnenuntergang mit meiner Arbeit zu tun hat.

Es ist abends, kurz vor acht. Der Arbeitstag liegt seit 15 Minuten hinter mir – nur einen Blogbeitrag will ich noch schreiben, diesen hier, aber das zählt ja nicht als Arbeit. (Höchstens manchmal.)

Ich laufe los, Richtung Sonnenuntergang, der heute die Farbe meines Lieblings-Rosés hat. Der erste Bauer hat schon Heu gemacht und Blumen, es gibt Blumen! Ein paar Mücken sind auch… mehr

 

Texterella schreibt ein Buch.

Fünf Fragen an Texterella. Und fünf Antworten.

„Was machst du eigentlich beruflich?“ – ich hasse diese Frage! Denn immer, wenn ich sie wahrheitsgemäß beantworte, ernte ich mindestens staunende, wenn nicht sogar ungläubige Blicke. Eine pummelige, 51-jährige Lifestyle- und Mode-Bloggerin ist ja ohnehin schon ein Kuriosum. Eine pummelige, 51-jährige Lifestyle- und Modebloggerin, die in ihrem Hauptjob Geschäftsberichte für… mehr

 

Texterella schreibt ein Buch.

Die Angst vor dem Scheitern.

Letzte Woche, irgendwann kurz vor Mitternacht, dachte ich bei einem letzten Glas Rosé darüber nach, was mich beim Buchschreiben am meisten bremst.

Es sind nicht Facebook, Instagram, Pinterest, andere Blogs, es ist nicht die Prokrastinierei. Nicht das Rumdaddeln und Rumsurfen. Das Tee kochen und noch mehr Tee kochen. Oder die Spülmaschine, die dringendst ausgeräumt werden muss.… mehr

 
Seite 2 von 5 Seiten  < 1 2 3 4 >  Letzte »

Texterella per Mail abonnieren:






Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de