Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Plussize

Untitled

Werbung!

Mehr Lametta im Leben! Ich bin dafür!

Meinetwegen könnte Weihnachten ruhig zwei- oder dreimal im Jahr stattfinden. Nicht wegen der Geschenke – nein, wegen des Glamours, den man zwischen dem 1. Dezember und dem 6. Januar zelebriert. Wann sonst im Jahr kann man Goldröcke tragen, Pailletten satt, Glitzerschuhe und auffälligen Schmuck? Plus Smokey Eyes und klassisch roten Lippenstift! Eben! Nur in der Weihnachtszeit! Einfach mal hemmungslos funkeln und glitzern – ohne dass man schräg angeschaut wird! Ich liebe das! Wobei es… mehr

Untitled

Texterella liebt Mode. Und Geschichten.

Rosa Samt auf der Burg. Und: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Oder?

Müssen Mode-Postings eigentlich immer eine Geschichte erzählen, hat erst vor ein paar Tagen eine andere Modebloggerin gefragt. Ich meine: Sie müssen nicht – können aber. Und dieser Blogbeitrag erzählt gleich drei Geschichten. Gott sei dank musste ich mich für keine der drei entscheiden! Da ist einmal die Geschichte von dem pinken Samtanzug, in den ich mich auf den ersten Blick verliebte – ihn aber zunächst nicht kaufte. Nicht zu kaufen wagte! Ich meine, eine pummelige… mehr

Untitled

Mystery Shooting!

Mystery Shooting: Hinter dem Tor zur vergangenen Zeit.

Es ist ein regengrauer Vormittag irgendwo in Berlin, als ich – noch in Jeans und Pulli – in Sibylles Auto steige und wir uns zu dritt auf den Weg machen. Wir durchqueren die Stadt, passieren Vororte, fahren über Landstraßen und durch Dörfer. Auf den letzten zwei kopfsteingepflasterten Kilometern durch den Wald scheint es noch ein bisschen dunkler zu werden. Da! Fast wären wir vorbeigefahren an dem schmiedeeisernen Tor, das sich hinter Gebüschen versteckt. Wir sollten kurz anrufen,… mehr

Lieblingsstücke

Untitled

Werbung!

French Chic goes Plussize. (Oder wie das auf Französisch heißt.)

Natürlich kann man nach Paris fahren, eine wunderbare Zeit haben, tausend Fotos schießen, x davon auf Instagram, Facebook und im Blog zeigen – und nichts zum Thema Mode machen. Ja, sicher, kann man das. Aber warum sollte man? Eben. Ein bisschen French Chic muss also sein. Wobei ich den ein wenig großzügiger interpretiert habe, allein schon deshalb, weil mir Pariser Mode grundsätzlich zwei Größen zu klein war. GOTT SEI DANK! Ich möchte mir das finanzielle Fiasko gar nicht… mehr

Untitled

Mystery Shooting!

Mystery Shooting: Warum es Spaß macht, Routinen zu durchbrechen und Pink ganz anders aussehen kann.

In den letzten 2,5 Jahren bin ich bei Outfit-Posts ziemlich routiniert geworden. Ich weiß, welche Kleidung an mir „funktioniert“, welche Posen gut aussehen. Welche Tageszeiten und Wetterlagen das richtige Licht geben und welche Orte zu welchem Kleidungsstil passen. Ich bin mittlerweile ziemlich gut darin, fotogen zu gucken und auch mal anderes „anzubieten“ als frontales Lächeln. Und nicht nur ich, auch Töchterlein, die mich meistens fotografiert, hat in den letzten Jahren viel… mehr

Untitled

Texterella liebt Mode.

Das Geschwätz von gestern: Als mein Chef plötzlich den Beige-Look ausprobieren wollte.

Mit das Schönste an einem eigenen Blog: Man ist sein eigener Chef. Man kann hier tun und lassen, was man will, schreiben, was man möchte, und sich auch gerne mal selbst widersprechen. Ha! Das Geschwätz von gestern? Interessiert mich doch heute nicht mehr! Und deshalb gibt es heute Texterella in Beige. Ja, richtig gelesen: Beige. BEIGE! Oft genug habe ich behauptet, dass Beige so gar nicht meine Farbe, eher meine Unfarbe ist. Erst letzte Woche gab es hier eine Kolumne rund um Menocore… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Mystery Shooting: Auf der Suche nach der Magie des Verborgenen.

Ich liebe das Internet dafür, dass es mich mit Menschen zusammenbringt und vernetzt, die ich noch vor 25 Jahren nie kennengelernt hätte. Manchmal leben sie tausende Kilometer entfernt, und dennoch nehme ich tagtäglich an ihrem Leben teil, weiß, wann ihre Kinder Geburtstag haben, wo sie im Urlaub sind, welche Bücher sie lesen. Und wo sie am Samstag Sushi gegessen haben. Oder Tapas. Ja, unsere Welt ist transparent geworden. Meine Welt ist ein offenes Buch! Mein Blog, Facebook, Instagram,… mehr

Untitled

Texterella liebt Mode.

Herbstliche Opulenz statt grauer Maus. Oder: Die Ausnahme zur Regel.

Das Doofe am Herbst: Man muss wieder mehr anziehen. Das Tolle am Herbst: Man darf wieder mehr anziehen! (Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich ein Das-Glas-ist-halbvoll-Typ bin? Nein? Jetzt weißt du es.) Endlich wieder mehr Klamotten! Wie wunderbar! Und was für welche: Hinweg mit den dünnen Sommerfähnchen – her mit der herbstlichen Opulenz! Gott sei dank sind endlich auch alle Hochzeiten abgefeiert, bei denen man der Braut ja nicht Schau stehlen darf! Ab jetzt stehen wir wieder im… mehr

Untitled

Texterella liebt Mode.

Entschuldigung, darf ich mal die Stilregeln brechen? Oder: Wie ich einen Hosenanzug lässig stylte.

Oh. Mein. Gott! Ich kann nur eines hoffen: Dass diese Stilberaterin hier nicht mitliest. Was auch ziemlich unwahrscheinlich ist, so selten wie locker umspielende Hemdenblusenkleider auf Texterella vorkommen. Ja, besagte Stilberaterin würde vermutlich die Hände überm Kopf zusammenschlagen: eine moppelige 50plus-Frau in einem knackig sitzenden Hosenanzug. In ROT! Und, als wäre die Vollkatastrophe noch nicht vollkatastrophig genug: garniert mit einem ebenfalls recht figurbetonenden Shirt –… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Rock it! Wie ein Sommerrock mir eine Lektion in Sachen Mut erteilte.

In den letzten fast zwanzig Jahren teilten Röcke und Sterne-Restaurants in meinem Leben dasselbe Schicksal: Beides kam quasi nie vor. Von ganz besonderen Gelegenheiten mal abgesehen. Dabei hatte ich früher richtig gerne Röcke getragen, lange Zeit sogar viel lieber als Hosen oder Jeans. Aber dann bekam ich eins, zwei, drei Kinder und tauschte schwingende Teller- oder schmale Kostümröcke gegen den quadratisch-praktisch-Mama-Look: unten Blue Jeans, oben Sweat- oder T-Shirt. Im Grunde… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren