Texterella durchsuchen

Texterella liebt Mode.

Ein Stückchen Normalität: Frühlingsmode in Rot-Weiß-Blau!

Die Tage verschwimmen. Montag, Mittwoch, Donnerstag? Wer weiß das schon so genau … selbst der Sonntag bietet keine Orientierung mehr, seit der Kirchgang ausfällt und Pfarrer via youtube predigen. Es sind seltsame Zeiten und ich bin dankbar, dass meine Familie gesund und munter ist. Dass wir noch keinen Lagerkoller haben. Dass ich kein bisschen zur Langeweile neige und deshalb auch kein Netflix leergucken muss (uuuups. Isch abe gar kein Netflix!). Dass die Sonne scheint, der Frühling kommt und unser Apfelbaum erste Knospen zeigt. 

Es sind Zeiten, die Menschen an ihre Grenzen treiben. Plötzlich lernt man sich richtig kennen: Da sind die einen, die sich als Anhänger von Verschwörungstheorien erweisen („Da zieht doch irgendjemand im Hintergrund die Fäden!“ WHAT??) und die anderen, die ganz unerwartet über sich hinauswachsen. Die, die Toilettenpapier hamstern und die, die eine Rolle (von zweien) an Nachbarn abgeben. Es gibt Menschen, die nichts mehr anderes als „Corona“ denken können und Überlegungen zu „Was mache ich nur mit meinen Haaren?“ als völlig unpassend empfinden. Und jene, die nach „banalen“ Mode- und Beauty-Themen, nach Normalität, hungern! 

Normalität? Was war das noch mal?

Nichts ist normal in diesen Zeiten (außer vielleicht die tägliche RKI-Pressekonferenz), und ich verstehe sehr gut, dass sich Menschen nach Normalität sehnen. Dieses Quentchen „wie früher“, in dem man sich für ein paar Minuten ausruhen kann, bevor wieder der Kampf ums Klopapier, die Trockenhefe und die Bandbreiten ansteht. Oder der Streit mit dem Partner, den Kindern, den sehr alten Eltern, die nicht verstehen, was gerade passiert – weil alles so anders ist und keiner in solchen Krisen geübt ist. Woher auch.

Susanne Ackstaller zeigt einen Frühlinglook mit Streifen und Jeansrock.Texterella in Sallie Sahne: Streifen und Jeansrock zum blauen TrenchcoatSusanne Ackstaller aka Texterella in Frühlingsmode von Sallie Sahne

Von daher: Lasst uns geduldig sein mit unerwarteten, unwirschen und unpassenden Aktionen und Reaktionen. Lächeln wir lieber einmal zu viel als zu wenig! Seien wir herzlich, großzügig, freundlich! Denn niemand von uns hat gelernt, mit solchen Situationen und Zeiten umzugehen. Alle wurden wir einfach hineingeworfen, paddeln nun wild, um nicht unterzugehen, und hoffen, dass wir alles irgendwie geregelt, alles irgendwie hinkriegen. Und genau das macht mich übrigens so sicher, dass wir gestärkt aus all dem hervorgehen werden, als Individuen und als Gesellschaft. Aber klar, das dauert noch und niemand weiß, wie lange. 

Susanne Ackstaller trägt Streifen zum Jeansrock und dazu rote Stiefel. Ein Frühlingslook par excellence

Ein Stück Normalität hab ich denn noch für dich. Frühlingmode mit Sallie Sahne. Ein Shooting aus früheren Zeiten, die erst sechs Wochen her sind. Und einen Look, den man auch – von den Stiefeln mal abgesehen – dank Elastan auch im Home-Office sehr gut und bequem tragen kann. Und der Trenchcoat? Der macht einfach nur Spaß und gute Laune – und den täglichen Spaziergang erst zum wirklichen Highlight. (Ist das Blau nicht einfach fabelhaft?)

Wie erlebst du diese unnormalen Zeiten? Verrätst du es mir?

Look:

Trenchcoat und Jeansrock: Sallie Sahne *

Shirt: Jette **

Tasche: Mansur Gavriel

Stiefel: Jilsen

Gürtel: Otto

Fotos: 

Martina Klein, Feldafing 

***

Angaben zur Transparenz:

​* PR-Samples, die mir von Sallie Sahne für das Shooting zur Verfügung gestellt wurden.

** Affiliate-Link.

 

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

9980 8 Texterella liebt Mode., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 06.04.2020   texterella liebt mode, streifenshirt, salllie sahne, plussize, mein leben im lockdown, jeansrock, frühlingsmode, corona

8 Kommentare

 

Das könnte dir auch gefallen

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren