Texterella durchsuchen

Mode-Minis!

Hallo Herbstwind! Hier sind die schönsten Baretts für warme Ohren!

Natürlich kann man auch ohne Barett chic unterwegs sein. Aber warum sollte man – wo es doch mit einem dieser kleinen flachen Häubchen auf dem Kopf so viel mehr Spaß macht!

Dabei hätte ich mir bis vor ein paar Jahren nicht träumen lassen, dass das Barett einmal mein liebstes Accessoires werden würde. Schon gar nicht damals in der 5. Klasse, als der Lateinlehrer mich regelmäßig in sein Kabuff im obersten Stockwerk des Schulhauses bestellte, um mir gehörig die Leviten zu lesen, wenn ich die Vokabel nicht gut genug beherrschte. Oder die Hausaufgaben vergessen hatte, nicht zum ersten Mal. Oder einen anderen Grund für Tadel lieferte. Da saß er also, Herr Karlhuber (Name von der Redaktion geändert), mit Knickerbocker und einer Flunder auf dem Kopf. Nein, damals hätte ich wirklich nicht gedacht, dass ich irgendwann diverse „Flundern“ mein Eigen nennen und sie am liebsten zu jedem Outfit hier auf dem Blog kombinieren würde. Sogar im Styleguide to be (der übrigens, so ließ der Verlag verlauten, demnächst vorbestellbar sein wird) habe ich über das Barett geschrieben. Und dabei eine ganze Reihe von Traditionsmarken kennengelernt:

Laulhère: 

Maison Laulhère ist das Traditionshaus für Baskenmützen und Baretts  schlechthin – und meine neue Barett-Lieblingliebe, so schön sind die Baretts! Seit 1840 werden sie am Fuße der Pyrenäen gefertigt: von klassisch über romantisch bis extravagant. Geliefert werden sie in zauberhaften runden Boxen. Die Baretts werden übrigens nicht in einer Einheitsgröße, sondern von klein bis groß angeboten. www.laulhere-france.com

Seeberger: 

Seeberger aus dem Allgäu gibt es bereits seit 1890. Zunächst fertigte man Strohhüte für die Landwirtschaft. Seit den Dreißigern des letzten Jahrhunderts stellt man auch Damenhüte und -mützen her, darunter auch Baskenmützen und Baretts in klassischen Formen und mit ungewöhnlichen Materialien und Mustern. www.seeberger-hats.com

Diefenthal: 

Seit 1905 fertigt die Hutmacherei aus Köln in mittlerweile vierter Generation Hüte und Mützen für Damen und Herren. Auch klassische, historisch anmutende Baretts aus Wollfilz sind darunter. www.diefenthal1905.de

Loevenich: 

Das Nesthäckchen in der Barett-Familie: Seit 1960 entwirft und fertigt Loevenich, Kopfbedeckungen aller Art. Die klassischen Baretts aus reinem Wollfilz werden in unzähligen Farben angeboten. www.loevenich-fashion.de

Weitere Herstellertipps sind sehr willkommen.  

Und du? Bist du auch ein Barett-Fan? 

Fotos: Jeremy Moeller

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

2166 13 Mode-Minis! , Beauty & Fashion 18.10.2020   wochenende-wow, texterella liebt mode, plussize, baskenmützen, barett

13 Kommentare

 

Das könnte dir auch gefallen

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren