mode-lifestyle
 

- Die Mascara “Inimitable” von Chanel. Sie vibriert nicht, sie rotiert nicht, sie macht keine Vogelspinnenwimpern - sie ist eine ganz stinknormale klassische Wimperntusche, mit der Wimpern natürlich und eben nicht wie künstlich angeklebt aussehen. Ich mag das.

- Der “Anti-Dull-Skin-Primer”von L’Oreal (der Name ist allerdings ziemlich pffffft.). Spätestens seit Dita von Teese hat ja fast jeder begriffen, dass auch sehr helle Haut sexy sein kann. Nun, ich war 30 Jahre früher dran und kultiviere meine Bleichheit bereits seit Teenagejahren. Allerdings bin ich nicht nur hellhäutig, sondern auch noch blass. Oder sagen wir: war! Denn mit diesem Wangenrot “light” kriegt die Haut einen ganz leicht Rosé-Schimmer - wie nach einem Spaziergang durch den kühlen Herbstwald. Das Ganze cremt man relativ großflächig auf, so dass man auch keine Rougebalken hat, die ich immer so wenig vorteilhaft finde. ;-)

So, nun wisst ihr auch das. Aber psssst!, sagt es nicht weiter, bitte ... ;-)

 
Susanne Ackstaller, Montag, 23. November 2009, 12:44 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 3033 | Kategorie: Beauty, Dekorative Kosmetik | Tags: wimperntuscherougemascaral'orealinimitablefrischer aussehenchanelanti-dull skin primer
 

Wer bitte braucht eine Vogue, wenn es doch Material Girl gibt?

Material Girl ist ein Fashionmagazin aus Wien und meine Leseentdeckung des Jahres.

Gut, der Anfang war nicht eben einfach. Nachdem ich sie online bestellt hatte (zumindest hatte ich ein Formular ausgefüllt und auf “senden” gedrückt), passierte erstmal gar nix. Die Kontonummer für die Vorauszahlung funktionierte nicht, Nachfrage-Mails schienen ins Leere zu laufen - aber hey, für was hat die schöne neue Virtualwelt das Oldschool-Telefon übrig gelassen? Und tatsächlich: Es existierte eine Redaktion und nun bekam ich auch ein Konto genannt, auf das ich Geld überweisen konnte, ohne das es zurückkam! Was allerdings erstmal nicht kam, war die Material Girl - bis sie dann irgendwann doch im Postkasten lag, und yeah: Ich war begeistert! (Gott sei dank, denn sonst wäre ich vermutlich verdammt wütend gewesen, nach all dem Aufwand ...)

Ich fasse mal zusammen: In Material Girl werden nicht nur wunderschöne Fotos auf Hochglanz gedruckt, sondern Texte mit feiner Ironie geschrieben. Man hat das Gefühl, die Macher lieben das Geschäft mit dem Luxus - aber dennoch nehmen sie es nicht so grässlich ernst. Genau wie texterella herself! Vor allem aber werden hier nicht einfach nur Pressemeldungen verbraten, sondern auch mal ganz neue und andere Produkte und Labels präsentiert.

Und jetzt der Haken: Material Girl erscheint leider nur einmal im Vierteljahr!

Deswegen dachte ich, nun, ich könnte doch ältere, verpasste Ausgaben kaufen und mich damit über die Durststrecken retten. Natürlich ist das auch diesmal wieder nicht so einfach, sondern ein längerer Prozess, in dem viele Kontonummern ausprobiert werden müssen und Mails ins Leere laufen. Vor vier Wochen erst korrespondierte ich mit einem der Chefredakteure, seitdem ist erstmal wieder Funkstille. ;-) Aber ich sage euch was: Das tue ich doch gerne, für eine Extraladung Material Girl.

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 22. November 2009, 12:25 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 2076 | Kategorie: Lifestyle, Lesen | Tags: material girlfashionmagazin
 

Langsam glaube ich, ich muss mir auch so einen Klunker zulegen, wenn selbst Hunde das jetzt schon tragen. (Von Mrs O ganz abgesehen.)

Wirklich geschickt gemacht: Süßer Hund mit Kindchenschema, garniert mit dicken fetten Glitzersteinen und Buntblumen. Wer wollte da schon widerstehen?

(Gefunden via Oh joy! bei Free People)

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 18. November 2009, 23:56 Uhr
Kommentare: 5 | Aufrufe: 2298 | Kategorie: Schmuck | Tags: halsschmuckfree people
 

Handschuh?

Ich bin mir nicht sicher ... ;-)

Aber niedlich finde ich sie trotzdem.

(Gesichtet bei bei Givenchy, die noch eine ganze Reihe weiterer ... interessanter Handschuhe anbieten.)

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 17. November 2009, 11:36 Uhr
Kommentare: 1 | Aufrufe: 2492 | Kategorie: Mode, Accessoires | Tags: handschuhegivenchyaccessoires
 

Achtung: Männer ab hier weglesen! Ja, auch du!

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber auf mich haben “Schönheitsgeheimnisse” eine unglaubliche Anziehungskraft: der ultimative Lippenstift, das weltbeste Shampoo, das Elixier gegen Kater-Knautsch-Optik oder Pfefferpeeling für rosige Haut - ich krieg immer gleich glänzende Augen, wenn ich davon lese.

Nun dachte ich, wir sammeln mal. Und zwar hier, bei texterella.

Zwei ganze Wochen läuft diese Blogparade (so lange steht dieser Beitrag ganz oben. Weiter unten geht es natürlich dennoch weiter.) und funktioniert so: Du schreibst in deinem Blog einen Beitrag über dein Schönheitsgeheimnis - von langen Spaziergängen um vier Uhr morgens über Russian Amber bis zum selbstgerührten Badezusatz (ein Geheimrezept von deiner Oma ...) ist alles erlaubt und gerne gelesen, was schöner macht - verweist auf diese Blogparade und verlinkst dein Posting hier in den Kommentaren. Ich wiederum setze dann einen Link zu deinem Posting unter diesen Eintrag.

Nun denn. Ich bin sehr gespannt. Achja, mein One-and-only-Geheimrezept findest du hier!

Und hier geht es zu den ultimativen Geheimnissen unserer Schönheit:

Abidiblog: Alles außer Nicht-Türkis. Oder: Die Farbwahl macht’s!

Textsektor: So besser nicht! Aus den Fehlern anderer lernen. ;-))))

Wortfeiler: Weniger ist mehr. Und Eiweiß nicht nur zum Kuchen backen da.

Denkding, die Eitelkeit der Männer und ein Missverständnis!

Querbeet gelesen: Die Milch macht’s!

DogBlog: Mit jedem Wälzen ein bisschen schöner ...

Autorenexpress: Schöner lesen! Das Must-read für jede Autorin. ;-)

Chaos-Blog: Lucy erzählt von Grübchen. Und Fenjal-Bädern.

Moving Target: Melody und die Klassiker.

WeinWorte: In vino veritas. Und in der Traube Schönheit.

My Beautyblog: Anreea hat ein Schönheitsgeheimnis der besonderen Art. Olala - und kostenlos! ;-)))

Textanfall: Mit Wasser, dem guten Schuh und Teekompress zur Göttin werden. Klingt überzeugend! :-)

Edellight: Schöner gehen! (Aber bitte nicht stolpern! ;-))

Anja und die Business-Schönheit

Kaffeepause: Sabine liebt es ganz entspannt.

Wortakzente: Lachen macht schön. Ein Plädoyer für die Lachfalte!

Sprachblog: Ines sucht ihre Brille und findet Perlen der (Sprach-)Schönheit.

 
Susanne Ackstaller, Montag, 16. November 2009, 00:01 Uhr
Kommentare: 28 | Aufrufe: 8392 | Kategorie: | Tags: schönheitsgeheimnisblogparade
 
Seite 458 von 494 Seiten « Erste  < 456 457 458 459 460 >  Letzte »

Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG











KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2018 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de