Texterella durchsuchen

Texterella blickt zurück.

Mein Glück im Juli: Heimkommen, Schloss Neuschwanstein und der Sommerhimmel über mir!

Der Juli war ein ganz besonderer Monat: Töchterlein und mein Jüngster sind nach vielen Monaten in Südamerika wohlbehalten, glücklich und voller neuer Erfahrungen nach Hause gekommen. Ich bin sehr sehr dankbar: dafür, dass sie so viel gesehen und erlebt haben, vor allem aber auch dafür, dass ihnen nichts passiert ist und dass ich sie gesund und munter in die Arme schließen durfte. (Ja, da bin ich ganz Mega-Mama und gar nicht so lässig und entspannt wie meine Kinder.) Natürlich gab es eine Riesenparty: Wir haben gegrillt, getrunken, getanzt. GETANZT! Ach, es war ein wunderbares Fest. 

Blick von der Marienbrücke auf Schloss Neuschwanstein

Ohne Filter. 

Und sonst? Das waren meine Glücksmomente im Juli!

Gesehen: Der Juli war ein richtiger Familienmonat. Endlich wieder alle daheim! Auch unsere kolumbianische Gasttochter, die 2018 bei uns gelebt hat, kam für drei Wochen zu Besuch. Zusammen haben wir einige ganz klassische Sightseeingtouren unternommen und auch Schloss Neuschwanstein besucht (ich war schon mal da, aber das ist schon sehr viele Jahre her!). Was soll ich sagen: Wir waren entzückt! Nicht so sehr vom zahlungspflichtigen Inneren – das kann man sich meines Erachtens echt sparen – aber von den wunderbaren Blicken aufs Schloss, die es ganz umsonst gibt, und überhaupt von der ganzen Umgebung. Ich kann nun verstehen, warum alle Welt Neuschwanstein sehen will.

Getroffen: Es ist immer wieder spannend, Menschen, die man virtuell schon eine Weile kennt, auch persönlich zu treffen!  Schön, wenn man sich dann auch wirklich viel zu sagen hat – so wie mit Bibi Horst von Schokoladenjahren, mit der ich mich auf einen ausgedehnten Kaffee in meinem Münchner Lieblingscafé Sois Blessed traf. Oder mit Anette Hepp von heppiness.de, die mich zu sich nach Coburg auf Käsekuchen und Champagner einlud! Liebe Bibi, liebe Anette, es war schön, euch endlich persönlich kennenzulernen!

Gesehen: mich – im (Werbe-)Fernsehen! Seit Anfang Juli läuft der Navabi-Spot und fast jeden Tag erzählt oder schreibt mir jemand, dass er mich gesehen hat! (Selbst meine Kinder sind ein bisschen beeindruckt, wie es die Mama ins Werbefernsehen geschafft hat. Und auch ich staune immer wieder darüber! ;-))

Gesprüht: Im Sommer braucht meine Haut keine reichhaltigen Cremes – aber angesichts von Sonne und Klimaanlagen viel Feuchtigkeit! Instytutum hat mir passenderweise Anfang des Monats den Feuchtigkeitsspray Instytutum HydraMist ins Haus geschickt. In den Spray – und in vor allem seine feuchtigkeitsspendende Wirkung – habe ich mich gleich verliebt. Einfach nach der Reinigung aufsprühen und Sonnenschutz darüber geben – und fertig ist die Sommerpflege. Im August wird es zu dem Spray und einer neuen Feuchtigkeitsgelcreme von Instytutum übrigens einen ausführlichen Review geben. Stay tuned!

Genossen: wieder zu fünft am Frühstückstisch sitzen! So schön!

Geliebt: Die Sommerabende auf unserem Balkon! Über mir aufgehende Sternenhimmel, die Amsel, die im Baum trällert, dazu ein Glas Rosé. Noch mehr Sommerglück geht wirklich nicht! 

Getrunken: Rosé Champagner auf gestoßener Minze und Eis! Unfassbar lecker! (Ja, ich hab‘s mit Rosé!)

Geplant: Im August geht es für uns wieder an die See. Und danach geht es rund, denn für den Herbst habe ich mehrere Events geplant – bei mir zuhause. Los geht‘s am 15. September. Da veranstalte ich meine erste Matinée-Wohnzimmerlesung, bei der meine Kollegin Ruth Frobeen aus ihren Romanen lesen wird. Und ja, dazu will ich auch dich einladen! Die „offizielle“ Einladung soll nächste Woche online gehen, aber merke dir den Sonntag, 15. September,  ruhig schon mal vor. Oweia, ich bin schon beim Tippen richtig aufgeregt! Eine Lesung! Bei mir! Im Wohnzimmer! Uiuiuiui!  (Ich hoffe, es kommt jemand! ;-))

Und sonst? Nicht viel: nur den Sommer genießen, viel schreiben und sich bald den Kopf am Meer freipusten lassen! Also: ich! Dir wünsche ich einen schönen, sommerlich warmen, aber nicht zu heißen August!

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

4217 1 Texterella blickt zurück. 02.08.2019   texterella blickt zurück, monatsrückblick, juli 2019, juli

1 Kommentar

  • bu
    am Freitag, 23. August 2019 um 10:05 Uhr

    3586 Leute haben sich diesen Blog angeguckt und nicht ein Kommentar? Schade!
    Da ich keine Blogs abonniere, lande ich meist durch Zufall oder Vernetzung auf Mode-Blogs.
    So auch diesmal. Über Texterella zu Schokoladenjahre und von dort kam ich prompt zu einem wunderschönen Kleid, das mit Schürze zu einem Dirndl wird.
    Herzliche Grüße!

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren