Texterella durchsuchen

Texterella blickt zurück.

It’s a wonderful life! Mein Glück im Oktober!

Der Oktober war unglaublich sonnig - am Himmel und im Herzen. Ich habe viel Kürbis gegessen, war viel unterwegs, habe viele Freunde getroffen und viel Spaß gehabt. Und sonst? Bitteschön:

Was mich im Oktober besonders gefreut und glücklich gemacht hat:

Gelesen: „Self-Care. Sei gut zu dir“* von Nadia Narain und Katia Narain Phillips. Ehrlich gesagt enthält dieser Titel alles, damit ich ein Buch gar nicht erst in die Hand nehme. Allein das Wort „Selfcare“ löst bei mir allergische Reaktionen aus – weil es so überstrapaziert ist. Selfcare! Achtsamkeit! Selbstliebe! Himmel! Aber dann habe ich doch reingelesen, und war überrascht. Das Buch enthält viel Interessantes: Wie man gut in den Tag startet, zum Beispiel! Oder wie man stressfrei reist! Wie man am Arbeitsplatz gut mit sich umgeht. Überhaupt ist das Buch gespickt mit guten Tipps und hilfreichen Empfehlungen zu wirklich vielen Lebensbereichen, ja, selbst zum Tod geliebter Menschen und Liebeskummer. Ein schönes Buch – besonders für Menschen, die konkrete Hilfestelllungen brauchen, um sich besser um sich selbst zu kümmern. (Eine gewisse Aufgeschlossenheit gegenüber esoterischen Ansätzen schadet nicht. ;-))

Geglitzert: Die Beauty-Firma Clarins hat mich mit Produkten aus ihrer neuen Serie Shimmer & Shine** bestückt – und beglückt! Besonders hat mich die Wimpertusche begeistert, die den Wimpernkranz mit feinen Goldreflexen verziert. Einfach mit der Goldmascara über die getuschten Wimpern streichen, und fertig ist der Augenaufschlag de luxe! Wer noch mehr – aber dennoch dezent – glitzern und glänzen will, verwendet ein bisschen Goldpuder auf den Wangenknochen oder im Decoltée … Ja, so einfach ist schöner schimmern! 

Geschnuppert: Eigentlich bin ich bei Handcremes nicht sonderlich wählerisch. Hauptsache, eine Creme pflegt und bringt meine Hände einigermaßen weich und zart durch die kalte Jahreszeit. Wie gesagt: eigentlich! Denn auf einem Presseevent habe ich jüngst die neue Anti-Aging-Handcreme** von Annemarie Börlind kennengelernt und war von Stund an dem bezaubernden Duft verfallen. Ist es Rose? Ist es Vanille? Eine Mischung aus beidem oder vielleicht etwas ganz Anderes? Ich weiß es nicht, aber eines ist sicher: Niemals waren meine Hände häufiger gecremt als in den letzten drei Wochen! 

Verliebt: in die Mode des Münchner Modelabels Maison Common! Der Look ist weiblich, extravagant, farbenfroh, fröhlich – kurz: sehr texterella! Und das schönste: Die Modelle werden von Größe 34 bis 50 (!!) produziert. Ganz großes Kino, liebes Maison Common! („Geht also doch!“, möchte ich hingegen all den Modemarken zurufen, die ihre Kollektionen nach wie vor nur bis Größe 44 oder 46 produzieren – wohl im Glauben, Plussize-Frauen wären uneinkleidbare Elefantenmenschen.)

Gefeiert: Es gab viel zu feiern in diesem Oktober. Einmal natürlich die unglaubliche Vernissage der Ausstellung #mysizerevolution in den Hamburger Deichtorhallen, deren Teil ich sein durfte – und dann meine Silberhochzeit, die wir im Kreise von Familie und Taufpaten bei uns daheim feierten. Natürlich fielen Vernissage als auch Silberhochzeit auf dasselbe Wochenende fielen – für was hat der Oktober auch 31 Tage und vier Wochenenden – und so waren die Nächte kurz. Sehr kurz. Aber Schönheitsschlaf wird ohnehin überbewertet!

Geflasht: Ist die Jacke auf den Fotos nicht ein Traum? Ich habe mich innerhalb von Sekunden in den Stoff verliebt und das Modeatelier Hilde Polz in München hat mir dann einen wunderschönen Kurzmantel in A-Linie genäht. Und das Allerbeste: Der Stoff wurde auch von PRADA in ihrer aktuellen Kollektion verwendet bzw. vernäht. Unglaublich, oder? Wer also eine Jacke mit PRADA-Stöffchen (quasi) haben will, der wendet sich vertrauensvoll an Hilde. (Ja, das war Werbung – von Herzen!)

Gewalkt: Und zwar mit der neuen und kostenlosen App MyArtWalk, die Lust darauf macht, die Münchner Kunstszene zu erkunden. MyArtWalk gibt einen schnellen Überblick über aktuelle und geplante Ausstellungen, erinnert an Kunstevents und plant individuelle Kunsttouren durch Münchner Galerien, Museen und Ausstellungen. Dabei kann man bestimmte Kunstrichtungen vorgeben und persönliche Präferenzen einstellen. Spannend!

Gehört: Die Podcasts von Deutschlandfunk! Wer die Zeitung nicht jeden Tag schafft (ich!), für den sind die Podcasts von Deutschlandfunk eine gute Alternative. Einfach kostenlos auf iTunes oder Soundcloud runterladen und informiert werden.

Geschmeichelt (aber dennoch gefreut ;-)): "Über 30 sind Sie aber schon?!" (Kosmetikerin zu Texterella.) "Machen Sie Witze?" (Texterella zu Kosmetikerin.) "Okay, dann halt Mitte 30!" (Kosmetikerin zu Texterella). ... (Ja, so schnell kann man mich kriegen. Habe dann natürlich den halben Laden leergekauft. ;-))

Fotos: Martina Klein

Beratung: Mary-Ellen Rudloff | SALUT Communications

* Affiliate-Link

** PR-Samples

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

1456 2 Texterella blickt zurück., 50+ Lifestyle 30.10.2018   rückblick, oktober, monatsrücklick, mein glück im oktober, glück

2 Kommentare

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren