Texterella durchsuchen

Texterella liebt!

Frequently Asked Questions: Die Texterella am Darss!

Auf der Fahrt in unseren Sommerurlaub sprachen der Mann und ich darüber, wie oft wir diese 800 Kilometer schon gefahren sind (die sich in diesem Jahr besonders lang zogen, da gefühlt alle deutschen Autobahnbaustellen unseren Weg säumten. Ja, da hat man viel Zeit für Gespräche! ;-)) Ganz genau wussten wir es nicht mehr: Waren wir 2004 oder 2005 erstmals gen Ostsee gestartet? War unser Jüngster (der heute mit angehendem Bart vor mir im Sand liegt) knapp 2 oder knapp 3? Ach, man vergisst so schnell! …

Was wir aber wissen: Dieses Fleckchen Erde ist in den letzten Jahren zu einer zweiten Heimat geworden. 

Susanne Ackstaller aka Texterella am Darß: Warum nur ist es am Darss so schön?

Am Darss ist immer alles so luftig leicht: die Gedanken, die Sinne, die Probleme und Problemchen sowieso. Alles wie weggeblasen! Einfach sein, und den Wind spüren.

Wie seid ihr damals auf die Idee gekommen, hier Urlaub zu machen?

Der Urlaub hier am Darß war tatsächlich der allererste Familienurlaub überhaupt. Damals war ich auf der Suche nach einem Badeort am Meer in Deutschland – die Kinder waren ja noch klein und da wollte ich lieber „auf Nummer sicher“ gehen – und dann gab mir eine Kollegin den Tipp mit Fischland-Darss-Zingst und Ahrenshoop. Wundersamerweise fand sich recht kurzfristig sogar noch ein Ferienhaus – mit Reetdach und 50 Meter vom Strand. Dem sind wir all die Jahre treu geblieben.

Ist das nicht langweilig – jedes Jahr am selben Ort, am selben Strand, sogar im selben Ferienhaus?

Gar nicht. Es ist eher wie Heimkommen – in der Ferne. Komplett ohne Druck: Wir müssen nichts mehr anschauen, nirgends mehr hinfahren, nichts mehr besuchen. Haben wir alles schon gesehen und „erledigt“. Wir starten ab Minute 1 in den Entspannungsmodus und können zwei Wochen einfach nichts tun. Frühstück, Strand, Abendessen, das ist unser „Programm“. Nichts muss, alles kann. Das tut so gut! 

Was macht den Darss für dich so schön?

Das Licht. Die Salzluft. Der Wind. Die Wellen. 

In erster Linie aber das Licht. 

Was ist richtig: Darß oder Darss?

Beides. Glaube ich. ;-)

Wovon träumst du, wenn du im Strandkorb sitzt?

Von dem Roman, den ich in diesem kleinen Reetdachhäuschen am Hohen Ufer schreibe. Ich sitze an Schreibtisch und vor mir ist nur das Meer. Und meine Gedanken.

Du willst noch mehr Geschichten vom Darss lesen?

Einfach ganz runterscrollen (ja, noch unter die Kommentare!) und bei „Das könnte dir auch gefallen!“ weiterlesen!

***

(Ich bin die nächsten zwei Wochen hier auf diesem Kanal ein bisschen ruhiger. Urlaubsmodus – ich versuche es zumindest.)

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

21292 11 Texterella liebt!, Travel 11.08.2019   urlaub auf dem darss, texterella reist, sommerurlaub, darss, darß, ahrenshoop

11 Kommentare

  • Tina
    am Montag, 12. August 2019 um 16:52 Uhr

    Geniesst den Urlaub, es bleibt zu hoffen, dass die Ostseestrände noch lange erhalten bleiben, allerdings sind wohl viele dort bedroht durch den Klimawandel.

    Auf jeden Fall ist es umweltfreundlicher, auch mal erholsamen Urlaub an der Ostsee zu machen als ständig diese Fernflugreisen.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi aka Texterella
      am Montag, 12. August 2019 um 17:03 Uhr

      Hallo liebe Tina,

      darf ich mal fragen, warum du dich so auf mich eingeschossen hast? Warum diese mehr oder weniger latente Aggressivität? Vielleicht magst du einfach mal die vielen anderen Themen hier im Blog lesen und deine Meinung über Texterella etwas nachjustieren.

      Apropos Fernreisen: Von ständigen Fernreisen kann bei mir überhaupt nicht die Rede sein. Ja, ich gebe zu, ich war dieses Jahr zweimal in Südamerika. Stimmt. Mea culpa. Der Grund war: Meine Tochter war als social volunteer acht Monate dort, und ich wollte sie sehen. Vielleicht hast du selber Kinder, dann kannst du das vielleicht nachvollziehen. Ansonsten fliege ich so selten wie möglich, innerdeutsch gar nicht mehr. Aber ich kann es nicht immer vermeiden, weil es mein Beruf erfordert.

      Im Übrigens möchte ich mich hier nicht vor dir rechtfertigen müssen. Ich weiß über dich nichts, du über mich einiges. Das ist ungleich und unfair. Ich versuche mein Leben so umweltverträglich wie möglich zu leben, das kannst du mir glauben. Ich habe drei Kinder, und auch sie sollen eine gute Zukunft haben. Dennoch ist das hier ein Mode- und Lifestyle-Blog, und ja, ich will Frauen diesbezüglich inspirieren.

      Im Übrigen empfehle ich dir den aktuellen Beitrag meiner Kollegin Conny. Da ist vieles gesagt, was auch ich denke.

      https://www.conny-doll-lifestyle.de/tragen-nur-modeblogger-verantwortung-konsum/

      Alles Liebe,

      Susi.

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Verena
    am Montag, 12. August 2019 um 09:54 Uhr

    Seit 1999 fahren wir auch jedes Jahr auf den Darss,wir wohnen bei Freunden in einer Ferienwohnung in Dierhagen Strand.
    Eigentlich gibt es keine Worte dafür…hinfahren( ist für uns auch ziemlich weit,da wir im Vogtland wohnen)...ankommen und tief durchatmen und treiben lassen.
    Wir lieben es
    Geniesst eure Zeit.
    Liebe Grüsse Verena

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Birgit
    am Montag, 12. August 2019 um 02:52 Uhr

    Einen wundervollen erholsamen Urlaub Euch allen in einer traumhaften Umgebung wünscht
    Birgit

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Anne
    am Sonntag, 11. August 2019 um 22:27 Uhr

    Darß schreibt man korrekterweise mit ß!
    So viel Zeit muss sein.  ;-)

    Da der Darß eine Halbinsel ist, ist man auf den Darß, nicht am…..

    Liebe Grüße aus Vorpommern, dem wohl schönsten Landstrich Deutschlands

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Anne
    am Sonntag, 11. August 2019 um 22:25 Uhr

    Darß schreibt man korrekterweise mit ß!
    So viel Zeit muss sein.  ;-)

    Liebe Grüße aus Vorpommern, dem wohl schönsten Landstrich Deutschlands

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Heidrun
    am Sonntag, 11. August 2019 um 20:45 Uhr

    Seit 57 Jahren fahre ich fast jedes Jahr zum Fischland Darss. Es ist immer wie nach Hause kommen, Bekannte treffen und genießen. Schon der letzte Abschnitt auf der A19 weckt heimatliche Gefühle. Das Auto weiss auch von allein wo es lang geht.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Elmira Merbach
      am Sonntag, 11. August 2019 um 21:02 Uhr

      Ist es möglich mal zu erfahren wo es da die besten Unterkünfte gibt ohne lange zu suchen ‘ich würde mich freuen einen guten Tip zu bekommen und es sollte auch einen kleinen Hund beherbergen LG.Elmira Merbach aus Cottbus

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Gabriela
        am Montag, 12. August 2019 um 08:55 Uhr

        Guten Morgen ,
        die Begeisterung für den Darß hat mich vor mehr als 20 Jahren magisch dorthin gezogen. Nachdem ich viele Jahre dort gelebt habe…..vermiete ich jetzt mein reetgedecktes Häuschen als Ferienwohnungen.  Nicht direkt am Meer, aber inmitten einem traumhaften Naturgarten befinden sich wunderschöne Ferienwohnungen.
        Einfach mal stöbern….
        unter http://www.darsser-teekaten.de
        Liebe Grüße
        Gabriela

        Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina von Tinaspinkfriday
    am Sonntag, 11. August 2019 um 13:59 Uhr

    Schönen Urlaub :)
    Liebe Grüße Tina

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Brigitte Adam
    am Sonntag, 11. August 2019 um 11:03 Uhr

    Da gibt es diesen Film „Was das Herz gegehrt“ mit Jack Nicholson und Diane Keaton.. Sie Autorin mit einem Haus am Strand und einem Blick von ihrem Schreibtisch durch ein großes Panoramafenster über Dünengras ins Meer. Unglaublich. Ich habe nicht viele „Träume“, da ich wirklich ein tolles Leben habe, aber….das wär‘s wirklich.
    Euch eine gute Zeit…beste Grüße
    Brigitte

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren