Texterella durchsuchen

Texterella blickt zurück.

Mein Glück im September: Georgien, Markus Lüpertz im Haus der Kunst und meine Leserinnen! Die vor allem!

Für die einen passiert es im Mai – aber für mich beginnt im September etwas Neues: Der träge Sommer ist vorbei, der Urlaub auch, und ich starte mit Elan ins letzte Jahresdrittel, das meistens auch mit viel Arbeit verbunden ist! Als wären die Firmen aus ihrem Sommerschlaf erwacht! So war auch dieser September ziemlich emsig und arbeitssam. Was nicht schlimm ist, wenn sich Arbeit nicht wie Arbeit anfühlt. Sondern wie die schönste Zeit, die ich haben kann und erleben darf.

Was den September so richtig schön gemacht hat? 

Gereist: Mit meiner Fotografin Martina Klein (du kennst sie auch als Bloggerin auf Still Sparkling) und meiner Gestalterin Sibylle Zimmermann) bin ich Anfang September nach Georgien aufgebrochen, um dort Fotos für Texterella sowie im Rahmen spannender Kooperationen zu machen. Wobei „Fotos machen“ schon ziemlich untertrieben ist – es war ein Abenteuer, das wir drei wohl so schnell nicht vergessen dürften. Die Bildstrecken, die dort entstanden sind, werden mich noch bis Jahresende begleiten, ja, wir waren sehr fleißig. Die ersten Beiträge findest du hier und hier.

Werk von Markus Lüpertz.

Gelesen: Kaum zurück aus Georgien fand meine erste Wohnzimmerlesung statt – mit meiner Kollegin und Freundin Ruth Frobeen, die aus ihrem neuen Roman „Dorothy und der Parfümeur“ vorlas. Zur Lesung eingeladen hatte ich neben Freundinnen und Kolleginnen auch Leserinnen. Und das hat die Lesung für mich zu einem wirklich besonderen Ereignis gemacht. Denn auch wenn ich natürlich weiß, dass auf Texterella jeden Tag viele Frauen vorbeikommen, so ist es doch ganz etwas Besonderes, sie auch mal live und in Farbe zu treffen. Und festzustellen: Meine Leserinnen sind genauso sympathisch, klug und interessiert wie ich sie mir immer vorgestellt habe. DANKE, dass ihr da wart! Die nächste Wohnzimmerlesung findet übrigens am 17. November statt. Einladung folgt hier auf dem Blog. 

Gesehen: Werke von Markus Lüpertz im Haus der Kunst. Ich war zur Pressekonferenz mit Markus Lüpertz und zur Führung mit Kuratorin Pamela eingeladen, und war hoch beeindruckt von dem Mensch und Künstler Lüpertz sowie von seinen Werken, die ich erstmal „live“ gesehen habe. Die Ausstellung läuft noch bis zum 26. Januar 2020 und ist unbedingt sehenswert! Danke, liebes HdK, dass ich dabei sein durfte!

Getrennt: von Klamotten. Meine Söhne haben sich zur Aufbesserung ihres Taschengelds meines übervollen Kleiderschranks angenommen und verkaufen meine ausrangierten Klamotten. Wer also Lust auf Texterella-Kleidung in Größe 42 bis 50 hat, die zwar schön und gepflegt ist, aber dennoch „gehen“ muss, schaut mal hier vorbei. Alle Preise sind übrigens verhandelbar.

Der Künstler Markus Lüpertz.

Geschminkt: mit AVON. (Werbung) Das Label AVON (1886 in New York gegründet) war einer meiner Kooperationspartner für die Fotoreise nach Georgien – und eine meiner kosmetischen Neu-Entdeckungen! Ich war begeistert von der Qualität der dekorativen Kosmetikprodukte: sehr gut aufzutragen, sehr haltbar, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! AVON gibt es übrigens nicht mehr nur bei der AVON-Beraterin, sondern auch im Online-Shop. Und wer Frau Texterella bei ihrem allerersten Schminktutorial sehen will, klickt hier! :-) 

Was wird der Oktober wohl bringen? Auch im kommenden Monat werde ich wieder viel unterwegs sein, und ich hoffe sehr, ich habe dennoch genug Zeit, den Oktober auch zu genießen! Denn ich liebe seine Frische, den Morgennebel, die Färbung der Blätter, auch den Regen, den unsere Natur ja so sehr braucht, die Eichhörnchen, die in unserer Eiche Fangen spielen und im Haselnussstrauch ihren Wintervorrat zusammensammeln – ach, ich liebe ihn einfach, den Herbst! 

Und du?

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

1946 0 Texterella blickt zurück., 50+ Lifestyle 02.10.2019   texterella in georgien, texterella blickt zurück, monatsrückblick, herbst, haus der kunst

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren