Texterella durchsuchen

Werbung!

Lila heißt jetzt Millennial Purple. Und: Texterella trägt Super-Flausch.

Meine erste Erinnerung an Lila war dieses relativ enge, wadenlange Kleid, das ich mit 20 auf der Strickmaschine (!) meiner Mutter selbst gefertigt hatte (wir erinnern uns: Es war Mitte der Achtziger Jahre und es wurde noch mehr gestrickt als heute. Kein Wunder, es gab ja auch noch kein Internet.) 

Dann war über 30 Jahre nichts. Kein Lila. Nirgends. Es war, als gäbe es diese Farbe gar nicht, höchstens bei den auf Blumenkohl ondulierten Damen. Es war, als hätte man sie verbannt und aus dem Regenbogen gestrichen. Die verbotene Farbe. Okay, nun werde ich ein wenig dramatisch.

 

Aber dann bämte sich Lila in diesem Herbst so sehr in mein Leben, das ich erstmal ein bisschen erschrocken bin. Denn es war überall. In Magazinen. In Onlineshops. Auf Instagram. Ich wunderte mich: Wo kam denn plötzlich diese Farbe her? Und wo wollte sie mit uns hin? Und warum? Und wieso hieß das alte Lila plötzlich „Millennial Violet“ und wurde sogar als das neue Schwarz gehandelt? Nein, all das musste ein Irrtum sein, kein Mensch würde diesen unfassbar knalligen Lavendelton tragen, niemand würde sich trauen.

Ich auch nicht. 

Und dann traute ich mich doch. Und warf dabei kurzerhand all die vermeintlichen Stilregeln für Dicke über Bord. Cord trägt auf? Mir doch egal! Ein schmaler Pulli mit viel Flausch betont den Bauchspeck? Ja, vielleicht. Na und? Ein Teddyjäckchen setzt noch mal eine Kleidergröße drauf? Mag sein – aber ey, guck doch mal, wie kuschelig! 

Im Grunde war der Look ein neuer Fall von: Will ich dieses ominöse „vorteilhaft“, von dem die Modepolizei immer spricht? Oder will ich Spaß mit Mode, Farben, Looks haben? Du kannst dir denken, wie ich mich entschieden haben. Und ganz ehrlich: Theoretisch mag mir Plussize-Frau dieser Look nicht stehen – aber tatsächlich, finde ich, sieht er doch ziemlich prima aus. Und das obwohl ich bei der Recherche zu diesem Thema bei einer „Stilberaterin“ gelesen habe, wir Pummel sollten lieber keine knalligen Farben tragen. Weil … weil … keine Ahnung! 

 

Geshootet haben wir diesen Look übrigens in den Chronicle of Georgia in der Nähe von Tiflis. Was auf den ersten Blick aussieht, wie altägyptische Stelen oder Stonehenge, ist in Wirklichkeit russischer Brutalismus – gebaut 1985 und nie ganz vollendet. 

 

Look: MADELEINE

Lila Flausch-Pulli (aus der Tribute to Bambi Kollektion, mit der Kinder in Not unterstützt werden.)

Lila Cordhose

Kapuzenjacke aus Webpelz

Handtasche

Schnürboots 

Ich trage alle Kleidungsstücke in Größe 48. 

 

Fotos:

Fotografin: Martina Klein MKpictures, Feldafing

Assistenz: Sibylle Zimmermann

 

***

Angaben zur Transparenz: Für diesen Beitrag wurde ich von MADELEINE bezahlt. Bezahlt wurde aber nur meine Arbeit, nicht meine Meinung und mein modischer Stil. Die Outfits wurden mir zudem als PR-Samples zur Verfügung gestellt.

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich! 

5160 19 Werbung! , Beauty & Fashion 28.11.2019   texterella liebt mode, plussize mode, plussize, mode, große größen

19 Kommentare

  • Barbara
    am Dienstag, 10. Dezember 2019 um 14:17 Uhr

    Hallo, bin eigentlich ne stille Leserin, war aber so fasziniert von dem lila, das sieht so guuut aus und in dieser Kombi vorteilhafter als manch anderes hier auf dem Blog, vllt weil monochrom,. Hab mir tatsächlich, ich glaube, ich war verwirrt, die Hose mit einem anderen Pulli bestellt, finds schön, bin aber trotzdem Am zweifeln,. Das lila steht mir gut, wer hätte das gedacht, aber war noch nie meine Farbe, genauso nicht rot, pink • passt wunderbar zu meinem graumeliertem Haar, ist das lila warm oder kalt.. Was tun ? LG

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Dienstag, 10. Dezember 2019 um 15:58 Uhr

      Liebe Barbara,

      freut mich sehr, dass dir der Look gefällt - wobei “vorteilhaft” nicht mein Hauptkriterium bei der Auswahl meiner Looks ist. Ich will einfach Spaß haben mit Mode!

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Iridia
    am Freitag, 29. November 2019 um 08:02 Uhr

    Egal, welche Figur man hat, ich finde Stiltips nicht grundsätzlich schlecht, aber sie sind kein Dogma. Das Dogma ist eher in uns selbst drin. Ich weiß noch, als ich begann, nur noch flache Schuhe zu tragen - auch zum Etuikleid und mir von ganz vielen gesagt wurde: „das macht doch die Beine kürzer!“. Nein, das macht die Beine nicht kürzer, sondern nur nicht künstlich länger und wieso soll ich längere Beine haben müssen, selbst wenn sie normal sind? Ich meine, ich bewege mich länger sicher und schmerzfrei und allein das kommt meiner Ausstrahlung viel mehr entgegen.
    Ich dachte wie fast jede lange, dass meine Beine zu kurz sind, bis ich sie mal vermessen habe und siehe da, sie sind sogar minimal länger als normal. Das Gefühl stimmte nicht mal! Ich ziehe seitdem unheimlich gern Röcke und Sneakers und Knöchelsneakers an oder Kleider und Doc Martens, die sich, einmal eingelaufen, phantastisch tragen. Von mir aus können andere gern mit hohen Stiefeln auf glatten Straßen laufen und den ganzen Tag stehen. Ich will das nicht mehr und ich gefalle mir so genauso gut.
    Du siehst großartig aus in den Sachen. Letztlich ist alles eine Frage der eigenen inneren Einstellung. Wenn die stimmt, sieht es einfach gut aus.  Man versucht auch niemanden was vorzumachen, sondern ist, wie man ist.
    Attraktiver geht es nicht.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Montag, 02. Dezember 2019 um 14:27 Uhr

      Liebe Irida,
      ich trage selber quasi nie Highheels, höchstens mal für ein Shooting. Ich kann darin einfach nicht laufen. Von daher ist bei mir der flache Schuhe immer schon der Normalfall gewesen. Dass das die Beine kürzer macht ... das wäre mir nie im Traum eingefallen. Ich habe allerdings auch eher lange Beine.

      Und ja: Die innere Einstellung ist wichtig. Das merke ich schon beim Fotos machen. Wenn ich mich richtig wohlfühle in einem Look, sieht er auch richtig gut aus.

      Alles Liebe!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Doris
    am Donnerstag, 28. November 2019 um 19:25 Uhr

    Ich kann mich soooo gut an das Strickkleid erinnern….das war toll ! Hat Deine Mutter die Strickmaschine noch ? DIY ist ja wieder im Trend ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Montag, 02. Dezember 2019 um 14:23 Uhr

      Nein, die Strickmaschine wurde irgendwann auf dem Flohmarkt verkauft. Kennst meinen Vater ja. ;-)

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina
    am Donnerstag, 28. November 2019 um 17:07 Uhr

    Also wenn mein Bankkonto nicht gerade “nein” gebrüllt hätte , hätte ich mir das outfit jetzt direkt genau so bestellt.
    Zumal es auch noch 30% Black Friday Rabatt gibt, und die Hose in Kurzgrosse.

    Vielleicht muss ich noch mal mit meinem Bankkonto diskutieren;-)

    Vielleicht ist Stilberatung doch das Ende vom Besen. Die können sich ihre Vorschriften auch mal irgendwo hin stecken.

    Du siehst toll aus!

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 28. November 2019 um 17:22 Uhr

      hahaha! #besenstil Ganz ehrlich: Manchmal kriege ich bei Stilberaterinnen auch meine Zweifel.

      Und die Sachen sind wirklich sehr schön. Sehr hochwertig und die Jacke ist ein Traum! :-)

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina von Tinaspinkfriday
    am Donnerstag, 28. November 2019 um 12:59 Uhr

    Liebe Susi, auf jeden Fall Spaß mit Mode. Meine Rede. Was habe ich darüber schon geschrieben, appelliert… Leute tragt was ihr mögt, auch wenns mal nicht schlanker macht!
    Aber mal ehrlich Du siehst super aus! Eine tolle Farbe, schade dass bei 48 Schluss ist, ich würde das auch mit 2 Größen größer tragen, echt im ernst und es würde mir gefallen, ich bin mir ganz sicher.
    Danke für die tollen Fotos, alles sehr schön anzuschauen.
    Liebe Grüße Tina

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 28. November 2019 um 17:25 Uhr

      Ich finde das auch immer total bedauerlich, dass bei 48 Schluss ist. WARUM?? Andererseits gibt es immer noch genug Firmen, die hören bei 42 auf ... da kriege ich wirklich die Superkrise. Aber ich verstehe deinen Ärger und sage das auch immer, wenn ich Kontakt zu den Unternehmen habe: dass ich nicht verstehe, warum man nicht in größeren Größen produziert.

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Claudia Braunstein
    am Donnerstag, 28. November 2019 um 12:17 Uhr

    Liebe Susi, ich habe ein absolutes Lila Trauma. Das begann in meiner Volksschulzeit, als mir meine Mama, berufsbedingte Fashiontrendsetterin einen Pullunder in knallrot und lila strickte und meine Lehrerin mich wegen der Farbkombination vor der ganzen Klasse bloßstellte und lächerlich machte. Bei einer Neunjährigen kann das tatsächlich lebenslange folgen hervorrufen. Das die Frau keine Ahnung von Trends aus Paris und Mailand hatte, brauche ich eigentlich nicht erwähnen. sei es drum, DIR steht es grandios! Liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 28. November 2019 um 17:27 Uhr

      Was für einen Gemeinheit! Und rate mal, was ich in zehn Tagen wohl shoote! Genau. Lila und rot.

      Lehrer, echt!!!

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Susanne
    am Donnerstag, 28. November 2019 um 11:18 Uhr

    Liebe Susi, ich finde Lila/Pflaume eine tolle Winterfarbe , aber ich finde diese Kombination mit der Jacke , Boots, Tasche einfach zu blass = Katalogmode

    DU könntest mehr Farbe dazu vertragen zb. ein Royalblau oder ein Messington/ Gelb oder Rot ,letztendlich ist Mode individuell und jeder sollte dass tragen worin er sich wohlfühlt

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 28. November 2019 um 17:28 Uhr

      Also, dazu noch ein Royalblau, das wäre mir, glaube ich zu viel. Aber du hast Recht: Der Look ist sehr abgestimmt. War halt ein Kooperation! ABER: Ich mag ihn trotzdem, sehr!

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Marie
        am Donnerstag, 28. November 2019 um 20:47 Uhr

        Ich mag den Look auch, sehr! Ab und zu “darf” man auch mal “Katalogmode”, was immer das genau ist…

        Auf diesen Kommentar antworten

  • Gabi
    am Donnerstag, 28. November 2019 um 11:14 Uhr

    Es steht Dir ausgezeichnet dieses Lila. Ich habe auch gedacht nie mehr im Leben werde ich das tragen. Ein Foto von mir Mitte der 80iger Jahre zeigt mich in einem lila Strickkleid eng - mit lila Stiefeln - 10 kg weniger - sieht eigentlich toll aus. Damals wie heute! Herzliche Grüße Gabi

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Judith
    am Donnerstag, 28. November 2019 um 08:50 Uhr

    Liebe Texterella
    „Will ich dieses ominöse „vorteilhaft“, von dem die Modepolizei immer spricht? Oder will ich Spaß mit Mode, Farben, Looks haben?”
    Diese Frage ist wo ist die wichtigste und liebste im Zusammenhang mit Mode überhaupt. Danke für das ausformulierten!. Gut dass sie sich für die Farbe entschieden haben

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren