mode-lifestyle
 

Und weiter geht’s mit der Modedemokratisierung: Die spanische Modekette Zara gibt es jetzt nicht mehr ausschließlich in großstädtischen Fußgängerzonen - nein, seit heute gibt es auch einen Onlineshop. Damit ist spanische Mode auch für deutsche Landpomeranzen erreichbar. Ha!

Hübsch!

Und auf welchen absoluten Unsinn klickt mein Händchen als allererstes? Naaaaaaaaa?

Auf einen Federkragen!

Die Neigung zu solchen Unsinnigkeiten muss an meinen Genen liegen. Ich hab’s versehentlich geerbt und bin selbst ganz und gar unschuldig.

PS: Für was die geheimnisvolle Abkürzung TRF (siehe Navi) steht, habe ich nicht ganz verstanden. Weißt du es?

(Foto und Screenshot: zara.com)

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 02. September 2010, 18:43 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 3319 | Kategorie: Mode, Lieblingsshops, | Tags: zaraonlineshopmodedamenmode
Das könnte auch interessant sein:
Dienstagsschnipsel.
Shopping-Guide für PlusSize-Shops
Schuhlos unglücklich.
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Mir war gerade so danach.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Save the date: Nov 23

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de