mode-lifestyle
 

Spanien als Urlaubsland?! Hatte ich nie auf dem Radar. Irgendwie fiel es bei mir einfach durchs Raster. Vielleicht weil ich es nicht so mit Strandliegen und Sonnenbraten habe?! Natürlich schwante mir immer, dass es noch ein Spanien jenseits von Brutzel-Beauties und Tiroler Nussöl gab. Aber bitte, so ein nettes Vorurteil will ja schließlich auch gepflegt werden, ne?! Naja, und dann war da noch der uncharmante Ultra-Kurzaufenthalt auf Palma de Mallorca, das nur aus arroganten Kellnern und überteuertem Café zu bestehen schien. Nein, es zog mich nicht nach Spanien …


Grundausstattung! (Gut, die Sandälchen sind vielleicht ein wenig optimistisch ...)


… bis morgen. Da fliege ich nämlich nach Barcelona. Ha! Woher der Sinneswandel kam? Ich sag mal so: Ich habe keine Ahnung. (Manchmal bin ich mir tatsächlich selbst ein Rätsel.)

Ebenso wenig Ahnung habe ich übrigens, was mich dort erwartet. Alles, was ich weiß, ist: Wir haben eine Ferienwohnung (Art Nouveau, behauptet AirBnb), sie liegt im Eixample-Viertel und sieht zumindest auf den Fotos ganz fabelhaft aus. Und der ganze Rest … wird sich dann hoffentlich von selbst zeigen. Reiseführer sind gekauft, aber noch nicht gelesen. Für was liegt zwischen Kirchdorf an der Amper und Barcelona am Mittelmeer ein Zwei-Stunden-Flug? Eben! Und endlich kommt auch der Spanien-Führer meiner Kollegin Lisa Graf-Riemann zum Einsatz, hurra!

Wenn du aber noch irgendwelche Tipps (Sehenswürdiges, Shoppen, Essen, whatever) hast: Mein Kommentarfeld und ich sind ganz Ohr! :-)

Ich gehe übrigens fest davon aus, dass sich Barcelona Mühe gibt und es uns traumhaft schön macht. Und sonnig! Und warm! HÖRST DU MICH, BARCELONA???? Und vergiss die Mandelblüten nicht!

So, jetzt sind in den nächsten acht Stunden nur noch 3.426 Dinge zu erledigen und dann kann es auch schon losgehen.

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 05. April 2015, 18:40 Uhr
Kommentare: 11 | Aufrufe: 1976 | Kategorie: Lifestyle, Reisen, | Tags: spanienreisenreiselebenbarcelona
Das könnte auch interessant sein:
Barcelona. Das pralle Leben.
Barcelona: Adíos!
Barcelona, seine Balkone und überhaupt.
 

Kommentare

  • Liebe Susi, hoffe, Ihr seid gut gelandet und die Wohnung ist toll! Wie Du weißt, komme ich gerade aus Madrid - das war ja auch mein Tipp für Dich ;)) Es war tagsüber so warm, dass man durchaus auch Sandälchen tragen konnte, das Licht ein Traum! Barcelona kenne ich nicht so gut wie Madrid, aber ich würde vor allem viele leckere Meeresfrüchte essen und mich treiben lassen, in Cafés herumsitzen, Gaudí anschauen und das Lebensgefühl genießen! Viel Spaß dabei!

    Antje
    am Montag, 06. April 2015 um 18:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Liebe Antje,

      genauso halten wir es gerade! Und das Licht ist tatsächlich ein Traum! Barcelona machte übrigens familienbedingt das Rennen, es war wirklich eine schwere Entscheidung!

      LG!

      Susi.

      Susi
      am Mittwoch, 08. April 2015 um 22:35 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susi, ich hoffe, ihr seid gut angekommen und genießt die Sonne, die Stadt und alles andere. Meike Winnemuth verbrachte während ihrer großen Reise einen Monat in Barcelona. Hier ihre ganz subjektiven Eindrücke: http://www.vormirdiewelt.de/?category_name=barcelona.
    Viel Spaß und gute Erholung, Petra

    Petra
    am Montag, 06. April 2015 um 16:41 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Barcelona ist großartig. Ich bin gerade zurück aus unserem traditionellen Osterurlaub dort. Die Stadt ist so faszinierend, dass ich schon lange jedes Jahr mindestens einmal eine Woche dort verbringe.
    Ich weiß nicht, wie viel Zeit du hast, aber der Parc del Laberint d’Horta ist absolut zauberhaft, liegt allerdings ein wenig außerhalb des Zentrums. Ansonsten empfehle ich, die üblichen Sehenswürdigkeiten und die schönsten Stadtviertel am besten zu Fuß zu erkunden und auf diese scheußlichen Touri-Busse zu verzichten. Ans Herz gelegt sei Dir auch die Altstadt mit Barri Gotic, Ribera und el Born. Barceloneta ist im Prinzip auch großartig, allerdings in erster Linie voller Touristen. Die Strände und die Strandpromenade nördlich des Olympiahafens sind mindestens genauso schön, aber nicht so voll. Und die Restaurants am Olympiahafen sind meist nicht ganz so neppich wie die in Barceloneta. Gut essen kann man außerdem im Poblenou und rund um die Universität.
    Wer Museen und Geschichte mag, sollte auf jeden Fall im Museum für katalanische Geschichte im Palau de Mar und im Museu d`historia de Barcelona gewesen sein - allerdings sollte man für die beiden letztgenannten zumindest ein wenig spanisch verstehen, da einem sonst viel zu viel entgeht. Ansonsten sind das Picasso-Museum und das MNAC für alle, die Kunst mögen, Pflicht. Die Sagrada Familie ist ebenfalls absolut sehenswert und wenn man morgens einigermaßen früh da ist, ist die Warteschlange auch nicht so lang. Mehr Kirche? Die Kathedrale und auf jeden Fall Santa Maria del Mar.
    Für mich sind außerdem die Skater am Arc de Triomf am frühen Abend und die Bäckereien in Barcelona mit der weltbesten Auswahl für Süßmäuler Pflichtprogramm - die besten Schokomuffins der Stadt gibt es in der alten Konditorei am U-Bahnhof Jaume I in Richtung Generalitat.
    Fran

    P.S. Niemals nicht sage einem Katalanen, dass er in Deinen Augen ein Spanier ist.

    Fran
    am Montag, 06. April 2015 um 14:22 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Danke, liebe Fran, für deine vielen Tipps! Nach zwei Tagen kann ich sie schon ein bisschen besser „einordnen”. Ma gucken, was ich davon „schaffe”! :-)

      LG!

      Susi
      am Mittwoch, 08. April 2015 um 22:37 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Oh wie wunderbar, ich habe mich vor 10 Jahren unsterblich in Barcelona verliebt und beneide Dich heftig. Und wenn es Dir auch nur halb so gut gefällt wie mir, dann wird es im besten Sinne unvergesslich. Viel viel Spaß!
    Liebe Grüße Barbara

    Barbara
    am Montag, 06. April 2015 um 10:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Barcelona ist für mich die schönste Stadt in Spanien. Meine Spanienrundfahrt liegt zwar schon lange zurück, aber diese Stadt hat mich gepackt.
    Die Bauwerke von Antoni Gaudi muss jeder gesehen haben. Park Güell, Sagrada Familia (wenn man da rein kommt- muss mittlerweile sehr schwierig sein).
    Berichte bitte, wenn Du wieder da bist, gerne auch zwischendurch.

    Susanne
    am Montag, 06. April 2015 um 09:49 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wow super, ganz viel Spaß in dieser tollen Stadt !

    Bärbel
    am Montag, 06. April 2015 um 09:20 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Neid, Neid, Neid!!! Ich will da wieder hin! Barcelona ist sooooo
    schön. Viel Spaß in dem Trubel dieser Stadt.
    LG Sabine

    Sabine Gimm
    am Montag, 06. April 2015 um 01:11 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susi,
    eigentlich bräuchtest du ja eine Gebrauchsanweisung für Katalonien - denn die Katalanen sind schon noch mal ein eigenes Volk. Hoffe, du findest ein paar interessante Highlights in meinem „Spanien 151”!

    Barcelona muss man gesehen haben, und wenn eure Wohnung nur halb so schön ist wie auf den airbnb-Fotos, dann steht einem Staunen und Genießen in der zweitgrößten Stadt Spaniens nichts mehr im Weg. Wünsche euch eine schöne Zeit und dass auch noch die letzten Vorurteile gegenüber Spanien sich in Luft auflösen ;-)
    Lisa

    Lisa
    am Sonntag, 05. April 2015 um 22:42 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Was gäbe ich drum, dem nicht enden wollenden Schnee zu entfliehen!
    Meine Tochter war schon 2x in Barcelona und schwärmt sehr davon. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und hoffe, Du kannst Deine Sandalen tragen :-)

    LG
    Annette | Lady of Style

    Annette
    am Sonntag, 05. April 2015 um 22:21 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Barcelona, seine Balkone und überhaupt.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Frohe Ostern euch allen!

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de