mode-lifestyle
 

Sei doch mal ehrlich: Hast du nicht auch einen Kleiderschrank voller Zeugs?

Sachen vom letzten Sommer oder von vor zehn Jahren. Kleider, in die du nie reingepasst hast oder nicht mehr reinpasst. Die absoluten Fehlkäufe oder Dinge, die so schön waren, dass die Gelegenheit dafür einfach nie schön genug war. Lauren-T-Shirts, die du im Sale erstanden hast, obwohl du die Farbe eigentlich gar nicht magst. Grauenhaft pinke Escda-Fummel vom Outlet-Center aus den deren übelsten Zeiten. Oder das Lanvin-Zeugs, das es bei H&M gab und dass du nur gekauft hast, weil der Hype darum so unwiderstehlich war.

Kennst du. Hast du.

Ich ja auch. Nein: ich erst recht! ;-)

Meine neue entdeckte Wäis Kiani hat die Lösung: den Wardrobe-Bash. Lies hier!

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 20. November 2011, 23:14 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 4200 | Kategorie: Mode,
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Was Rotkäppchen und die Garbo gemeinsam haben.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Wochenend-Wow: Nebelfarben!

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de