mode-lifestyle
 

Gestern erhielt ich eine Interviewanfrage. Das Thema im Original-Wortlaut: Was ziehen ältere Damen im Sommer an, wenn ihre Figur nicht mehr modelmäßig ist. Erst guckte ich wie ein Mondkalb, dann lachte ich Tränen. Schließlich kreischte ich noch ein wenig auf Facebook herum. „Was hat das denn mit dir zu tun?“, meinte dort jemand – ja, genau, das hatte ich mich auch gefragt. ;-)

Irgendwann habe ich mich dann aber doch auch ein bisschen geärgert. So viele Reizworte in zwei Zeilen, das muss man erstmal schaffen …


Warum muss uns immer jemand sagen, was wir zu tragen haben? Ich finde: Nur wir selbst sind unser Maßstab!

 

Fakt ist aber: Was „ältere” Frauen tragen „können”, ist immer wieder ein Thema. Für Stilberaterinnen sowieso, für Frauenmagazine, oft auch für die Damen selbst. Was auch immer „älter“ sein mag, in einer Generation, die gute Chance hat 90 bis 100 Jahre alt zu werden.

Meine Antwort auf solche Fragen ist immer dieselbe: Ich trage, was ich mag. Ob das anderen gefällt, ist dabei Nebensache. Die Kombination rot und pink zum Beispiel wird sicher nicht jedem gefallen – aber mir. Ich liebe sie geradezu! Sicher, das ist kein Tarnkappenlook, aber warum sollte ich mich denn auch verstecken? Ja, der eine oder andere mag diesen Mix sogar unpassend finden für eine Frau von 51, aber, mit Verlaub: mir doch egal!


Warum muss uns immer jemand sagen, was wir zu tragen haben? Ich finde: Nur wir selbst sind unser Maßstab!

Warum muss uns immer jemand sagen, was wir zu tragen haben? Ich finde: Nur wir selbst sind unser Maßstab!


Letztlich ist es doch so: Das Leben ist viel zu kurz und Mode viel zu schön, um sich irgendwelchen Diktaten zu beugen! Wir sind doch alle ohnehin in so viele Verpflichtungen eingebunden – da können wir uns wenigstens bei der Kleidung alle Freiheiten lassen? Und Mode einfach genießen als ein Spiel, das nur einer einzigen Person Spaß machen muss: dir bzw. mir. Niemandem sonst.


Warum muss uns immer jemand sagen, was wir zu tragen haben? Ich finde: Nur wir selbst sind unser Maßstab!


Vielleicht sollte ich den Link zu dem Post einfach an die anfragende Redaktion schicken. Damit dürften dann alle Fragen beantwortet sein. Hoffe ich. :-)

Outfit:

Leinenbluse: Brax*
Hose: Missguided Plus – leider ausverkauft. Eine ähnliche habe ich hier gefunden.*
Pumps: Clarks*
Tasche: Delvaux
Schmuck: privat
Lippenstift: MAC

Fotos: Eva Ackstaller.
Kamera und Objektiv: Olympus OM-D E-M 10* mit Olympus M. Zuiko Digital 45 mm*

*Affiliate-Links

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 27. April 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 15 | Aufrufe: 3555 | Kategorie: Mode, Kleidung, Size Plus, | Tags: ü40-stiltexterella liebt modesizeplusplussizemode am mittwoch
Das könnte auch interessant sein:
Lässige Eleganz: Jeans, Seide und Perlen!
Das Schicksal ist eine Fashionista.
Aufgeglitzert! Oder: Wie das Downsizing in meine Adventszeit kam.
 

Kommentare

  • Tolle Farbkombi! Ich muss immer Kostüme auf der Arbeit tragen und bisher dachte ich, dass man nicht viel variieren kann, aber da lieg ich weit zurück. Ich sollte mein nächstes Outfit mal in einer anderen Farbe wählen und da ich keine Konfektionsgröße hab, wird mein Anzug maßgeschneidert sein und dann kann ich erst recht jede Farbe wählen, die ich möchte. Ich muss mich mehr trauen, danke für die Ideen :)

    Elisa
    am Samstag, 20. Mai 2017 um 11:23 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Genau, das Leben ist erstens zu kurz für irgendwelche Mode-Diktate und zweitens, wir machen was uns Spaß macht - und bunt macht halt einfach so viel Spaß.

    Coole Kombi, ich liebe Rosa+Rot

    Farbenfreundin
    am Montag, 01. Mai 2017 um 14:22 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Rot mit pink hat mich schon fasziniert als meine Mama noch die Brigitte las, vor 20-30 Jahren. Da gab es das immer mal in der Zeitschrift.:-) Damals hätte es mir nie fetraut zu tragen, heute bin ich fünfzig und bin rot/lila eingerichtet, trage pink/orange, rot/pink, grau/schwarz ;-) oder mal türkis/lila - ganz wie mir ist. Nicht an allen Tagen, aber an immer mehr. Danke

    Platz-nehmerin
    am Freitag, 28. April 2017 um 11:13 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Es kann Dir auch egal sein, weil Du nämlich toll aussiehst. Die Farbkombination steht Dir ausgezeichnet.
    LG
    Sandra

    Sandra
    am Freitag, 28. April 2017 um 08:24 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hi,

    die „älteren Damen”, die ich von früher kenne, die trugen Kittelschürzen und Kopftuch - vielleicht sollte die Redaktion also bei dieser Generation nachfragen (ich glaub, die müssten jetzt leicht ü100 sein)... möglicherweise gibts dort ein paar passende Fashiontipps ;)
    Weiter so, Susi!
    Mit lieben Grüßen aus der Steiermark,
    Karin

    Karin Klug
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 18:18 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wisst ihr, was das Schlimmste ist: Es gibt mittlerweile eine ganze Flut von „Blättchen”, die für solche Anfragen in Frage kommen.. sehen alle ähnlich aus, haben alle was mit „plus” oder „mir/mich/mein/my” im Namen… und machen gar keine Lust. Auf gar nix.

    Liebe Susi, du siehst so toll aus auf diesen Fotos - die würde ich nie und nimmer ohne Bezahlung weggeben. Das meine ich. Ganz. Ernst.

    Falls jemand aus einer solchen Redaktion das liest: Mit solchen Fotos hätte ich dann doch Lust auf euch! (Und ich gehöre definitiv zur Zielgruppe…)

    Viele Grüße
    Maria

    Maria Al-Mana
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 13:18 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Recht hast Du. Was für eine Frage! Ich mag Rot und Pink zusammen total gern.

    Liebe Grüße Sabine

    Sabine Gimm
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 12:57 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Redaktionen verdienen Geld, indem sie Artikel schreiben (oder schreiben lassen, denn letztlich lieferst du als Interviewte sämtlichen Content). Die Frage ist unter alle Sau und deine Antwort die einzig richtige. Es empört mich, auf welche miese Art über Körper allgemein und darüber, was Frauen dürfen, „reflektiert” wird.

    Ruth
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 10:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ja, mach das doch, schick denen die URL! Die einzig sinnvolle Antwort auf die Frage, was Frauen anziehen dürfen, ist meines Erachtens eh: „Was immer sie möchten.”

    Edith Nebel
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 09:43 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne,

    seit einigen Wochen lese ich mit Begeisterung Deine Blog Beiträge und bewundere Deine Outfits. Tragen was einem gefällt - genau richtig! Ein toller Beitrag und ich freu mich auf weitere.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Nicole
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 09:36 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Yeah!!!
    Super Worte von einer beeindruckenden Frau <3!!!
    Und Wahnsinns-Kombi!!!
    Da werde ich mich inspirieren lassen und gleich einen rot-pinken Lieblingsrock in Angriff nehmen ;-) !!!
    Liebe Grüße,
    Silke

    Silke Solly
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 09:33 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Du siehst wundervoll aus, die rote Marlenehose ist der Knaller!
    Hier trägt die ältere Dame bevorzugt Bikerjacke und Boots und im Sommer Hippiekleidchen mit Chucks. Who cares?
    Wobei ich ja zu gerne wüsste, wer solche Interviewanfragen stellt…

    Flusskilometer_191
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 09:12 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne
    du hast SO recht mit deiner Reaktion! Schick der Redaktion einfach ein paar Links zu deinen Posts mit deinen tollen Outfits, das sollte Antwort genug sein. Ich bin übrigens großer Fan von Pink, Rot und Orange :-)
    LG
    Susanne

    Susanne
    am Donnerstag, 27. April 2017 um 09:07 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Ich hätte auch gerne noch Orange dazu kombiniert - habe aber leider gar nichts in der Farbe. :-o

      Susi
      am Donnerstag, 27. April 2017 um 09:58 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Vulva en vogue.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Texterella schreibt ein Buch: Im Wechselbad der Gefühle.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de