mode-lifestyle
 

Texterella liebt Mode.

Streifen – mal elegant!

Wer mein Blog schon länger liest, weiß: Ich liebe Streifen! An Streifenshirts vorbeizugehen ist eine ebenso große Unmöglichkeit wie an einem Glas Rosé-Champagner. Mir doch wurscht, dass Streifen und Wonnenröllchen sich vermeintlich nicht vertragen! Mir doch egal, dass Ringel auftragen und meine Hüften angeblich (noch) breiter machen! Für mich sind Streifen eine ganzjährige Urlaubsreminiszenz – was ist da schon das bisschen Mehr an Hüftgold. Sobald ich Streifen trage, rieche ich Meerluft und habe Salzgeschmack auf der Zunge. Ich sehe das kleine Fischerboot am Strand und fühle den weichen Sand unter den Fußsohlen. Kein Wunder also, dass ich jedes Jahr aufs Neue in unserem Ostsee-Urlaub einen Streifenshirtgroßeineinkauf starte. Urlaub auf Vorrat, quasi. (Männersprüche wie „Aber du hast doch schon so ein Streifenshirt!“ goutiere ich mit Nichtbeachtung. Wobei, ich will meinem Mann nicht unrecht tun: Er liebt Streifen fast so sehr wie ich. Aber eben nur fast. ;-))

Streifenlook elegant kombiniert: Streifenshirt von Amor Lux mit schwarzer Marlenehose


Zumeist kombiniere ich Streifen eher sportlich-maritim: Wie hier bei diesem Ringelshirt zum Beispiel oder dem Matrosenshirt oder hier beim Kapuzenshirt. Oder. Oder. Oder.


Streifenlook elegant kombiniert: Streifenshirt von Amor Lux mit schwarzer Marlenehose


Heute hingegen trage ich Streifen mal eleganter. Zur schwarzen Marlene-Hose hat das schon ein bisschen was von Zwanziger Jahre, finde ich.


Streifenlook elegant kombiniert: Streifenshirt von Amor Lux mit schwarzer Marlenehose


Apropos Hose: Die Hose von Evans habe ich mittlerweile in drei Farben im Schrank (in diesem Posting trage ich sie beispielsweise in Weiß). Ehrlich, sie ist die tragefreundlichste, pflegeleichteste und dabei günstigste Leinenhose ever. Und figurfreundlich ist sie auch! Wenn du so etwas in der Art suchst: Ganz große Empfehlung meinerseits.

So, nun sind noch zwei Fragen offen: Was gab es beim Fotoshooting links zu sehen und welches Streifenshirt werde ich in diesem Urlaub kaufen? Zumindest die zweite Frage werde ich hier auf Texterella beantworten. :-)

Outfit:

Shirt: Amor Lux (von 2012 und leider nicht mehr im Programm)
Marlenehose: Evans*
Sandalen: Robert Clergerie (ja, meine erklärten Lieblingssandalen! Ich weiß, ihr mögt sie nicht ... ;-)))
Perlen: Gellner
Ring: Charlotte
Tasche: Prada (Vintage)


(Fotos: Eva Ackstaller. Kamera: Olympus OM-D E-M 10*. Objektiv: Olympus M. Zuiko Digital 45 mm*)

*Affiliate-Link

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 13. Juli 2016, 06:00 Uhr
Kommentare: 10 | Aufrufe: 1990 | Kategorie: Mode, Kleidung, Size Plus, | Tags: streifensizeplusringelshirtplussizemode am mittwochmaritime mode
Das könnte auch interessant sein:
Noch mehr Streifen. Und die 25 inspirierendsten Fashion-Instagrammer Deutschlands.
Rot im Regen. Und ein bisschen Größenwahn.
Jeans und weißes Hemd: unaufgeregt aufregend.
 

Kommentare

  • Sehr schickes Outfit! Die Teile harmonieren sehr gut miteinander :) Viele Grüße

    Lissi
    am Mittwoch, 14. September 2016 um 17:03 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Total schick, Susi!! So ein eleganteres Streifenshirt finde ich viel schöner :-)

    LG
    Annette | Lady of Style

    Annette
    am Freitag, 15. Juli 2016 um 12:01 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ooooh…. diese Hose und das Shirt finde ich klasse! Dazu passen sogar meine geliebten Leinenturnschuhe, die ich derzeit gar nicht mehr ausziehen möchte. ;)

    Bin ein Freund von weit geschnittenen Hosen, allerdings fällt man da inmitten der Skinny/Slim/Wurstpellenhosen wirklich auf. Habe gestern mal bewusst nach anderen Bootcuthosenträgerinnen gesucht. Und keine gefunden. ;)

    Anna
    am Donnerstag, 14. Juli 2016 um 16:11 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hübsches Outfit, auch wenn ich für mich diese Hosen gar nicht mag, Deine Sandalen um so mehr ;) !
    Was mich an dem Shirt extrem irritiert ist die Ausschnittlösung, das sieht für mich aus, als wäre da schnitttechnisch was schiefgegangen.
    LG Elke

    Elke
    am Donnerstag, 14. Juli 2016 um 09:07 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Der Ausschnitt ist wohl rund geschnitten?! Meinst du das?

      Susi
      am Donnerstag, 14. Juli 2016 um 13:25 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Nein, die Ausschnittblende, der Streifenverlauf sieht für mich falsch aus. Aber egal, der Gesamteindruck zählt!
        LG Elke

        Elke
        am Freitag, 15. Juli 2016 um 08:26 Uhr

        Auf diesen Kommentar antworten

        • Ich glaube, wir meinen dasselbe. Und ich glaube, das liegt daran, dass der Ausschnitt so geschnitten wurde wie er jetzt aussieht. Eben nicht als Paspalierung. :-D

          Susi
          am Freitag, 15. Juli 2016 um 09:45 Uhr

          Auf diesen Kommentar antworten

  • Huhu, ich hab hier glaub ich schon mal geschrieben, dass diese gerade geschnittenen Hosen wunderschön sind, nie langweilig! Langweilig sind die Strumpfhosen-slim-fit-Jeans, in die sich alle Welt hineinzwängt, ob’s braucht oder nicht. ;-) Mut zur Hose, die nicht alle tragen. Und die es auch noch geben wird, wenn die Strumpfhosen-Hosen in der Versenkung der Historie des schlechten Geschmacks verschwunden sein werden, Futur 2, das isrgendwann eintreten wird. ;-)
    Und Deine Sandalen mag ich auch, aber das Wichtigste ist ja, dass Du sie anschauen magst und schön findest, wenn Du an Deiner schönen Hose hinunterschaust. Ein Plädoyer aus dem Süden, so schaut’s aus. ;-)

    Martina
    am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 20:25 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Und hat letztes Mal nicht jemand gemeint, Marlenehosen sehen immer langweilig aus ? Stimmt nicht - sieht schick aus !!!

    Doris
    am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 13:51 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Was kann man an den Sandalen nicht mögen? Ich finde die echt fesch. Liebe Grüße, Claudia

    Claudia Braunstein
    am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 12:34 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: 5 Beauty Must-haves für diesen Sommer!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Wie Snapchat funktioniert. Und warum es mehr ist als eine Hundeschnauze.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de