mode-lifestyle
 

Am Samstag in der Parfümerie Nachschub in Sachen „Prada“ geholt. Diesen würzig-eleganten Duft liebe ich, seitdem ich vor drei Jahren am Kölner Flughafen rein zufällig an einem Tester schnupperte. Seitdem hat mich dieses Parfüm nicht mehr losgelassen: Prada ist besonders und dennoch alltagstauglich. Diese Kombination mag ich.

Was sich die Verkäuferin allerdings dabei dachte, mir als Duftpröbchen an der Kasse das blumig-banale Hugo XX in die Hand zu drücken, verstehe ich bis heute nicht. Zum Ausprobieren, sagte sie.

Nö, ganz sicher nicht.

 
Susanne Ackstaller, Montag, 09. Februar 2009, 19:39 Uhr
Kommentare: 1 | Aufrufe: 2191 | Kategorie: Beauty, Parfüms , | Tags: pradaparfümhugo boss
Das könnte auch interessant sein:
Jadoch, ich rieche gerne wie ein Schokoladenkuchen.
Meine allerersten Prada-Schuhe :-)
Ich war shoppen.
 

Kommentare

  • Ah, das ist es also. Ich wollte dir vom Flughafen gern was mitbringen, aber ich wusste nicht, was es sein könnte ...

    Ich hab da übrigens Bulgari, ebenso besonders wie alltagstauglich, find ich. Und Issey Miyake. :-)

    Und Pröbchen können beleidigen, das find ich auch!

    Tina
    am Dienstag, 24. Februar 2009 um 19:39 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Durch dick und dünn

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Die unnützen Dinge.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de