mode-lifestyle
 

Gestern kam Post. Von H&M. Samt Lanvin. (Ja, man muss nur ausreichend virtuell Wimpern klimpern ... ;-))

Happy End?

Weit gefehlt!

Erwartet hatte ich: eine korallenrote Statement-Kette. In der richtigen Mischung aus Exzentrik und Eleganz - so wie ich es halt mag.

Es kam: Ein Dings aus Metall (!), mit einer fetten Schicht knallrotem Lack drauf. Grobschlächtig, grauselig, grottig. Mit Geschenkband. Zum um den Hals Binden.

Eine Scheusslichkeit ohnegleichen.

Was nur haste dir denn dabei gedacht, Alber?!

Ts.

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 30. November 2010, 19:29 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 3302 | Kategorie: Mode, Schmuck , | Tags: rote kettelanvin
Das könnte auch interessant sein:
Konsumverhinderungsmaßnahmen. (Oder: Fashion live sucks.)
Lanvin. Straight from New York City. :-)
Ballerina-Overkill.
 

Kommentare

  • Susi, von meinen Lanvin-Sachen war ich auch total enttäuscht. Die Shirts sahen im Shop wunderschön aus, haben aber einen unglaublich schlechten Schnitt und von hinten sahen sie aus wie Lumpen :-( Und die Pumps, nun ja, die eignen sich nur für Magermilchfüßchen. Fazit: Viel Lärm um nichts…

    Daniela
    am Dienstag, 30. November 2010 um 22:22 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • war die kette jetzt einfach nur sehr schlecht fotografiert, oder haben sie dir eine ganz andere kette geschickt?

    limone
    am Dienstag, 30. November 2010 um 20:55 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Advent, Advent ...

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: OMG! Meine erste Modekolumne!

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de