mode-lifestyle
 

Hurra, das Oktoberfest ist vorbei, endlich kann man München wieder besuchen, ohne sich wie in einem überdimensionierten Kostümfest zu fühlen (und an jedem zweiten Eck über Bierleichen zu stolpern). Und endlich kann man den oberbayrischen Herbst als das genießen, was er ist: die schönste Jahreszeit hier überhaupt – mit einem wunderbar bayrisch blauen Himmel und ebenso wunderbar bayrisch weißen Wölkchen und einer Sonne, die München in dieses einmalig wunderbare sonnig-herbstliche Licht taucht. Ja, München kann wirklich ziemlich wunderbar sein – und im Herbst ganz besonders.


Cornelia Ziegler. Einmal rundherum. Das Lesebuch für München und das Umland. Erschienen bei Emons, 2015.

Der ideale Begleiter für den München-Besuch im Herbst!

Wer nun also just auf dem Sprung ist, um München während seiner schönsten Jahreszeit zu besuchen oder neu in der Stadt ist oder schon länger hier lebt und die unbekannteren Ecken erkunden will oder (wie ich) im Umland wohnt und nach einem guten Grund sucht, mal wieder nach München zu fahren – für den habe ich die passende Lektüre: Einmal rundherum. Das Lesebuch für München und das Umland.* von Cornelia Ziegler. Ein alternativer Reiseführer quasi, der einen dorthin führt, wo man sonst nie hinkäme. Und das Auge dorthin lenkt, wo man sonst hinschauen würde. Und dazu die Geschichten erzählt, die man andernfalls nie erfahren würde:

... über das Müllersche Volksbad, das vieles von einer Kirche hat (und das ich nach der Lektüre nun wirklich endlich besuchen will),
... über Plakate in der U-Bahn aus den Achtzigern, die über Jahrzehnte überklebt wurden und erst bei Renovierungsarbeiten wieder freigelegt wurden,
... über Königskronen, die einfach am Wegesrand herumstehen,
... über Frauen, die man ganz offiziell begrabschen darf. Frau auch. (Sie sind allerdings auch aus Bronze.),
... über Herrenchiemsee mitten in München,
... den den Petuelpark mit Wasserfontänen aus Gummistiefeln und nachmittäglichem Kurkonzert,
... über ein Miniatur-Hunderwasserhaus mit Rasendach
... aber auch über ein ehemaliges Lager für 30.0000 (!!) Zwangsarbeiter am Münchner Stadtrand, das heute eine kleine Handwerks- und Künstlerkolonie beherbergt,
... und und und.

Und Geschichten erzählen, das kann sie, die Cornelia Ziegler! Das Buch birgt eine Fülle spannender und auch lehrreicher Unglaublichkeiten über die Stadt und sein Umland. Wer München also abseits von den bekannten Touri-Touren kennenlernen will, hat mit diesem Buch einen ganz wunderbaren Begleiter. Und wer hier in München oder Umgebung zuhause ist, findet eine Vielzahl versteckter und unbekannter Orte, die es kennen zu lernen lohnt. Ich bin auf jeden Fall ziemlich angefixt! Und werde bei meinen zukünftigen Ab- und Anflügen nach der flughafennahen „Insel der Zeit“ im Erdinger Moos Ausschau halten ...

Was ich mir noch gewünscht hätte: ein paar mehr Fotos und eine Karte, um die versteckten Kleinode besser lokalisieren zu können. Ansonsten aber – ein wirklich reizendes Buch mit bezaubernden kleinen Geschichten, Anekdötchen und ganz viel Wissen über München, seine Geschichte und sein Umland.

***

Cornelia Ziegler
Einmal rundherum. Das Lesebuch für München und das Umland.
Erschienen bei Emons, 2015

Bei Amazon bestellen.*

*Affiliate-Link

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 13. Oktober 2015, 09:24 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 1658 | Kategorie: Lifestyle, Lesen, Reisen, | Tags: stadtführerreiseführermünchenlesebuch über müncheneinmal rundherum.cornelia ziegler
Das könnte auch interessant sein:
Wochenend-Lektüre: München for Women.
Letzten Samstag in München.
Warum es in New York kein Blumenkohlhaar gibt.
 

Kommentare

  • Danke für diesen interessanten Buchtipp. Ich mag sowas sehr gerne lesen und dann die zugehörigen Orte suchen und hoffentlich auch finden :)
    Liebe Grüße Ela

    Ela
    am Mittwoch, 14. Oktober 2015 um 13:14 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Das Buch ist WIRKLICH klasse!! Und im Grunde braucht nicht mal München, um es gerne zu lesen ... :-)

      Susi
      am Mittwoch, 14. Oktober 2015 um 13:18 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Mode am Mittwoch: Glam me up, Scotty!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Frauen ab 40: Das Montagsinterview mit Frauke Aretz.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de