mode-lifestyle
 

Ich liebe das Internet dafür, dass es mich mit Menschen zusammenbringt und vernetzt, die ich noch vor 25 Jahren nie kennengelernt hätte. Manchmal leben sie tausende Kilometer entfernt, und dennoch nehme ich tagtäglich an ihrem Leben teil, weiß, wann ihre Kinder Geburtstag haben, wo sie im Urlaub sind, welche Bücher sie lesen. Und wo sie am Samstag Sushi gegessen haben. Oder Tapas.

Ja, unsere Welt ist transparent geworden. Meine Welt ist ein offenes Buch! Mein Blog, Facebook, Instagram, Whatsapp ... pling pling pling – ständig sende ich Signale aus. Mich zu orten ist ein Kinderspiel. „Oh, du bist gerade in Hamburg! Hast du Lust auf einen Kaffee?“ Manchmal erzählen mir Menschen Dinge aus meinem Leben, die ich selbst schon längst vergessen habe – ich hatte sie irgendwann und irgendwo erwähnt und dieses Internet vergisst bekanntlich nichts. Ja, mein Leben findet zu einem nicht unerheblichen Teil in der Öffentlichkeit statt. Das soll nun keine Klage sein, ich habe mir dieses Leben ja selbst gewählt. Aber manchmal ...

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.


... manchmal fehlt sie mir – die Magie des Verborgenen. Ja, ich habe Sehnsucht danach, zu sein, wo niemand ist. Wo ich nicht geortet oder getrackt werde. Wo mich niemand findet, niemand vermutet, niemand sieht. Irgendwo, weit weg von GPS und GoogleMaps. Ja, manchmal möchte ich genau dort sein! Irgendwo im Nirgendwo. Nur ich und diese andere geheime Welt.


Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Und so haben wir uns auf die Suche gemacht, nach diesen verborgenen Orten, die den Kontakt zur Außenwelt verloren haben. Wo man ganz für sich ist, allein, ein wenig verloren im überwucherten Zerfall. Ein paar solcher Orte haben wir gefunden und werden sie euch in den nächsten Wochen zeigen. Lost Places, wie aus einer anderen Welt. Orte, die nur wenige kennen und die bald vielleicht ganz verschwunden sein werden ...

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.

Mystery Shooting: Ich habe mich auf die Suche nach der Magie des Verborgenen gemacht und einige dieser Lost Places modisch inszeniert.


Es war mir eine Freude, drei Tage lang in diese geheimnisvollen Welten abseits von unserer „Normalwelt” einzutauchen – und sie ein wenig zu inszenieren. Tatsächlich war die Rückkehr jedes Mal ein kleiner Schock. Auch wenn es dort Strom und ein Handynetz und ein Internet gab, und einen Kühlschrank mit Weißwein.

Danke, Sibylle und Viola, dass ihr euch gemeinsam mit mir auf die Suche nach diesen verborgenen Orten und ihrer Magie gemacht habt! Danke, dass ihr euch für diese Idee ebenso begeistern konntet wie ich und so viel Vorarbeit geleistet habt. Danke für drei spannende und unvergessliche Tage!

Outfit:

Bluse: Mat*
Pailettenblouson: Manon Baptiste*
Jeans: Levi’s* (ohne Übertreibung ist dies tatsächlich die beste Jeans, die ich jemals hatte. Mit Stretch, aber ohne Leiern!)
Schuhe: Clarks*
Schmuck: privat
Lippenstift: Laura Mercier

Idee und Konzept: Susanne Ackstaller
Fotos: Viola Klostermann
Art Direction: Sibylle Zimmermann

Aus gegebenem Anlass: Die Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen an anderer Stelle nur nach Absprache verwendet werden.

***

*Affiliate-Links. Heißt: Ich bekomme eine kleine Provision, wenn jemand über diesen Link einkauft. Und wisst ihr was: Ich freue mich jedes Mal, wenn das geschieht! Denn es zeigt mir: Ihr mögt meine Mode! Danke!

***

Texterella per Mail abonnieren? Gute Idee! Hier geht’s zu meinem Mail-Verteiler!

 


 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 05. Oktober 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 16 | Aufrufe: 2739 | Kategorie: Lifestyle, Leben, Reisen, | Tags: texterella liebt modesizeplusplussizemystery shootingmodelost places
Das könnte auch interessant sein:
Das Schicksal ist eine Fashionista.
Entschuldigung, darf ich mal die Stilregeln brechen? Oder: Wie ich einen Hosenanzug lässig stylte.
Volants und mehr Mut zur Mode. Und zum Leben.
 

Kommentare

  • Großartig und ganz etwas besonderes, Susi!
    Dein Look, Gesichtsausdruck und der dunkle Lippenstift passen super dazu.
    Ich freue mich schon auf die nächste Serie!

    xx Annette

    Annette
    am Sonntag, 08. Oktober 2017 um 13:25 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Danke sehr, liebe Annette! Die nächste Serie ist ganz anders ... ich hoffe, sie gefällt dir dann auch. :-)

      Susi
      am Sonntag, 08. Oktober 2017 um 21:51 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich habe Gänsehaut bekommen als ich Deinen Text las. Lost places, Plätze wo man nicht erreichbar ist - so mystisch und genau das kommt bei den wunderschönen Bildern rüber. Nicht erreichbar sein, ein Luxus und auch Balsam für die Seele. Sich selbst mal wieder ent.scheiden können, wie sichtbar man ist.
    Das zieht die Platz-nehmerin natürlich magisch an, lach.
    Außerdem finde ich Dich so schön in diesen lost oder eigentlich besser hidden places. Ich liebe Schwarzweiß-Bilder von Dir. Danke sehr!

    Platz-nehmerin
    am Samstag, 07. Oktober 2017 um 07:52 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Sehr sehr gerne! Es war mir eine Freude und es freut mich besonders, dass das Thema und die Bilder so vielen gefallen! :-)

      Susi
      am Sonntag, 08. Oktober 2017 um 21:52 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Was für tolle Fotos und ein Outfit, dass dir großartig steht.

    Karin Austmeyer
    am Freitag, 06. Oktober 2017 um 20:06 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wow, großartige Fotos, ich bin total begeistert!!
    Liebe Grüße . Maren

    Minza will Sommer
    am Freitag, 06. Oktober 2017 um 18:15 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Tolles Projekt! Vampire, Werwölfe, Blair Witch Project, Blade Runner*... ich habe ein Faible fürs Mysteriöse und „hidden places”, daher volle 10 Punkte für diese wundervollen Fotos!

    *geschrieben bei Vollmond mit Wolfsgeheul im Hintergrund*

    Liebste Grüße
    Valérie

    Valérie von Life40up!
    am Freitag, 06. Oktober 2017 um 10:11 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susi, unglaublich schöne Fotos! Liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    Claudia Braunstein
    am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 19:45 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne,
    Ein ganz fantastisches Fotoshooting! Model, Ort, Mode… alles laedt ein zum sinnieren ueber die Vergaenglichkeit von wirklich allem das auf diesem Planeten existiert. Ich liebe den Kontrast zwischen dem verfallenen, verborgenen und dem aufbluehenden und lebendigen, ich habe da fast keine passenden Worte um das alles zu wuerdingen. Wie wir hierzulande sagen; Kudos, great job! Bin gespannt auf weitere blog posts. Maya aus den USA.

    Maya Mendez
    am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 17:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne,

    die Fotos und Dein Outfit alles stimmig.
    Muss mich ebenfalls meinen Vorschreiberinnen anschließen.
    Ganz toll. Viele Grüße Gerda

    Gerda K.
    am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 11:03 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne,

    ich kommentiere ja nicht oft hier….aber das Outfit steht dir sensationell. Das bisher schönste von allen auf dem Blog hier!

    Herzlichen Gruß

    Diana

    Diana
    am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 09:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Susi, die Bilder sind großartig! Der Ort, dein Outfit, du als Model - alles sehr gelungen. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung der Lost-Places-Serie.

    Janne
    am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 08:58 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne,
    sehr schöne Fotos sind Euch gelungen!
    Die Sachen, die Du trägst, gefallen mir auch richtig gut…wenn ich nur etwas größer wäre…seufz
    Lost Places haben jahrelang auf mich auch eine große Anziehungskraft ausgeübt, bin zum Fotografieren an einigen dieser verlassenen Orte gewesen und habe dabei des öfteren den „Geist” der alten Gemäuer gespürt. Was ganz Besonderes ist das! Zeit muss man sich nehmen und die Bereitschaft zum „Einfühlen” haben!

    Ich „folge” Dir schon einige Zeit, mag Deine Art und freue mich auf weitere Bilder von und mit Dir an den lost places!

    Herzliche Grüße von Elle

    Elle
    am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 08:39 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Liebe Elle, wie schön, das freut mich ganz besonders!!

      Also, ich bin 1,73 cm. Nur damit du meine Mode ein bisschen einschätzen kannst.

      Liebe Grüße!

      Susi
      am Sonntag, 08. Oktober 2017 um 21:53 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne,
    diese Fotos finde ich unsagbar schön und sie drücken das aus, was sie sollen. Auch das Outfit steht dir super. Bin hin und weg.

    Andrea Taube
    am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 07:41 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Hallo Susanne, ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen. Tolle Frau, toller Ort und sensationelle Fotos. Viele liebe Grüße Beate

      Beate S.
      am Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 08:34 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Eine kleine Geschichte von einer Mütze und Katz und Maus.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Fünfmal (Beauty-)Werbung aus Begeisterung. (Und warum du auf Texterella so wenig über INCIs liest.)

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de