mode-lifestyle
 

Frisch kolumnisiert.

Modischer Schattenmann.

Vergesst die Berlin Fashionweek! Der weltgrößte Runway steht nächste Woche in Hamburg. Zwischen Alster und Jungfernstieg präsentiert die mitangereiste Politikprominenz die Looks aus den Machtzentren der Welt. Dann dürfte wieder heiß diskutiert werden: Ist der Minirock von Madame Macron vielleicht doch zu mini? Welche politische Aussage hat Melanias Outfit – beziehungsweise hat es eine? Zeigt Sophie Trudeaus Ausschnitt zu viel Haut? Und Blumenprints! Trägt wieder jemand Blumenprints?

Vergesst die Berlin Fashionweek! Der weltgrößte Runway steht nächste Woche in Hamburg. Zwischen Alster und Jungfernstieg präsentiert die mitangereiste Politikprominenz die Looks aus den Machtzentren der Welt.

Ein Politikergespons bleibt aber sicher auch diesmal modisch im Hintergrund: Bundeskanzlerinnengatte Joachim Sauer. Der Schattenmann. Seit mittlerweile zwölf Jahren ist Herr Sauer modische Terra incognita. Oder wissen Sie, wie Herr Sauer sich kleidet? Ohne zu googeln! Was trägt er bei offiziellen oder weniger offiziellen Anlässen? Wer stattet ihn modisch aus, kauft er seine Anzüge von der Stange oder sind sie womöglich maßgeschneidert? Passt er die Farbe seiner Krawatte bei Auslandsreisen kulturellen Gegebenheiten an oder gab’s schon mal einen modischen Fauxpas? Mag er lieber Fischgrat oder Nadelstreifen? Oder womöglich sogar Schattenstreifen? Grau, braun oder blau? Fragen über Fragen. Und keiner weiß es. Nicht mal das Internet. Und, als wäre das noch nicht schlimm genug: Anders als bei den Damen interessiert sich auch keiner dafür. Immerhin hat er sich nicht zum Handtaschenträger seiner Frau machen lassen wie Dennis Thatcher seinerzeit bei Margret.

Wer übrigens meint, dass Mode und Politik nichts miteinander zu tun haben, den belehrte Queen Elizabeth erst kürzlich eines Besseren. Trug sie zur Verlesung des Regierungsprogramms von Theresa Mays Brexit-Partei vor dem britischen Oberhaus doch glatt einen Hut in den EU-Farben Blau und Gelbgold. Das nenne ich mal eine politische Ansage! Chapeau, liebe Queen!

***

Die Kolumne erschien heute print und online in der WELT KOMPAKT.

Wer noch mehr WELT-Kolumnen aus meiner Feder lesen möchte – bitte schön: Hier sind meine gesammelten Mode- und Lifestyle-Kolumnen. Viel Spaß!

Illustration: Ulrike Haseloff

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 30. Juni 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 2985 | Kategorie: Modekolumne, | Tags: politik und modemodekolumnekolumnefrisch kolumnisiert
Das könnte auch interessant sein:
Vulva en vogue.
Unser Hund soll schöner werden.
Gelb ist Trend.
 

Kommentare

  • Sehr gut gelungene Kolumne! Glückwunsch!
    Nessa

    Nessa
    am Sonntag, 02. Juli 2017 um 15:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Danke, Nessa! Ich persönlich fand sie nicht soooo doll, aber es gelingt einem halt nicht immer alles gleich gut. :-)


      (Nein, das ist kein Fishing for compliments! :-))

      Susi
      am Sonntag, 02. Juli 2017 um 16:29 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Meine Liebe zu Picknick-Körben. Und wie ich mit Champagner unter Apfelbäumen saß. #nicht

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Volants und mehr Mut zur Mode. Und zum Leben.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de