mode-lifestyle
 

Manomama kenne und mag ich, seit Sina Trinkwalder ihr öko-soziales Model-Label in Augsburg aus der Taufe hob. Das müsste, wenn ich mich nicht irre, nun ziemlich genau vier Jahre her sein. Ich war bei der „Gründungsparty” dabei, ich habe ein Shirt aus der allerersten Kollektion im Schrank, ein paar ganz wunderbare Wickelkleider und Wickelshirts, und noch ein paar Teile mehr. Sogar eine Tasche habe ich, die nur für mich in einem floralen Jaquard-Stoff gefertigt wurde ... Ich hatte die Ehre und große Freude für Manomama zu „modeln”, bei einem BR-Dreh dabei zu sein – und durfte das Unternehmen wachsen sehen: von der kleinen Schneiderei mit zwei, drei Näherinnen und Nähern zur großen Halle mit ... ichweißnichtwievielen Angestellten. Von den ersten, noch etwas „selbstgenäht” wirkenden Teilen zur mittlerweile richtig edlen Kollektion. Ich habe die Höhen und Tiefen miterlebt, nicht hautnah, aber doch immer mit viel Interesse und großer Anteilnahme.

Kurz: Es freut mich von Herzen, was aus Manomama in vier Jahren geworden ist.

Seit letzter Woche nun gibt es die neue Sommerkollektion. Und die ist wirklich fabelhaft geworden. Neben vielen Basics gibt es auch ein paar richtige Hingucker.

Zu meinen Favoriten gehören zwei Kleider, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Manomama wirkliche Figurschmeichler schneidert. Das sind Kleider, die nicht nur an Size Zero gut aussehen! Guck dir einfach mal die Models an! Alle Kleider gibt es bis Größe 52/54.



(Foto/Kaufen: Wickelkleid Agnes)



(Foto/Kaufen: Wasserfall-Kleid Dana)


Besonders schön finde ich aber auch dieses leicht maritim angehauchte Shirt mit der Taillenraffung ...


(Foto/Kaufen: T-Shirt Claire)

Da fühle ich mich schon beim Anklicken ein wenig wie an der Atlantikküste. Oder an der Ostsee ...

Wer Manomama noch nicht kennt, der kann hier mal zum Lesen anfangen: Klick!

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 23. April 2014, 14:40 Uhr
Kommentare: 5 | Aufrufe: 4570 | Kategorie: Mode, Grüne Mode, Kleider & Röcke, | Tags: vegansozialsommerkollektionsina trinkwalderöko-modemanomamagrüne modefair
Das könnte auch interessant sein:
Angekommen!
Drecksmode.
Wochenend-Wow: Upcycling!
 

Kommentare

  • Gerne! Es wird aber bestimmt Juni/Juli werden ... Ich melde mich!

    Susi
    am Montag, 05. Mai 2014 um 09:15 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susi, an so einem manomama-Modetreff wäre ich auch sehr interessiert! Bitte sag Bescheid wenn du das machst. Ich will schon ewig mal zum Hosen probieren nach Augsburg fahren, weil die Hin- und Her-schickerei hatte ich bei der allerersten Augschburgdenim schon und am Ende hat sie dann in keiner Größe richtig gut gepasst.

    Liebe Grüße! Stefanie

    stefanie
    am Montag, 05. Mai 2014 um 09:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wollte anmerken, dass ich eine Mail bekommen habe mit der Ankündigung, das ich bald ein Päckchen bekomme, mit Teilen der neuen Kollektion und bald auch im Süden weile werde.

    Hatte gedacht letztes Mai-Wochenende, aber da macht Ihr ja die Burgfräuleins.

    Claus F. Berthold
    am Donnerstag, 24. April 2014 um 21:05 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ja, das verstehe ich. Aber ich plane in nicht allzu ferner Zukunft mal einen „Manomama-Modetreff”, da kann man sich die Sachen dann auch direkt anschauen. Vielleicht wäre das auch was für dich?

    Susi
    am Donnerstag, 24. April 2014 um 15:38 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susi, das ist sehr witzig. Erst gestern war ich auf der Website von Manomama und habe mich dort umgeschaut. Dein gezeigtes Kleid ist mir auch gleich ins Auge gefallen. Da ich gerade gestern eine Serie zum Thema Nachhaltigkeit auf meinem Blog gestartet habe, war ich auf der Suche nach Labels, die nachhaltig produziert und einigermaßen erschwinglich zu haben sind. Gar nicht so leicht und auch bei Manomama haben mich im Onlineshop ein paar Sachen gestört. Allen voran die Tatsache, dass sie bereits bei der Bestellung darauf verweisen, dass Rücksendungen nicht sein müssen. Aber ganz ehrlich - wer hat sich denn schon mal eine Jeans bestellt und diese hat dann gleich auf Anhieb richtig gepasst?
    Da ich mir die Aussage über die Rücksendungen doch zu Herzen nehme und keine unnötigen Kosten verursachen möchte, kommt es in meinem Fall dann gar nicht zu Erstbestellung.
    Einen schönen Tag wünsche ich Dir, herzlicher Gruß Conny

    Conny
    am Mittwoch, 23. April 2014 um 18:16 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Die neuen Triumphbögen. (Eine ziemlich haarige Kolumne.)

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Dienstagsschnipsel.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de