mode-lifestyle
 

Es ist heiß. Ich habe wenig Zeit. Und überhaupt ist draußen Sommer. Deshalb mache ich es mir heute leicht ...


Susanne Ackstaller zum Thema Ärmellos

Mehr von meinen entblößten, rundlichen, alternden Armen ;-) gibt es auf Soulfully!

... und verweise einfach auf ein Posting, das ich für Soulfully geschrieben habe. Über Stil-Guides und ärmellose Mode. Ab 40. Und über 40.

Aber lies doch einfach selbst. :-) Und sag mir gerne deine Meinung!

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 22. Juli 2015, 13:20 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 1932 | Kategorie: Mode, Kleidung, | Tags: stilguideohne ärmelärmellos
Das könnte auch interessant sein:
Aller guten Kleider sind rot.
 

Kommentare

  • Wenn es soweit ist, dann stehe ich zu meiner „Fledermausmuskulatur” (diesen Ausdruck hat eine Yogalehrerin geprägt). Soll ich in meiner Kleidung zerfließen,nur weil meine arme gerade nicht dem Schönheitsideal entsprechen? Außerdem: Wer bestimmt eigentlich, was normal ist?

    Susanne
    am Freitag, 24. Juli 2015 um 10:58 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Auf solche Vorschriften pfeife ich - aus großer Höhe.

    Diese superkurzen angeschnittenen Ärmelchen mancher T-Shirts gefallen mir nicht, weil die an einer unvorteilhaften Stelle aufhören und die Oberarme dicker aussehen lassen als sie tatsächlich sind.

    Mit ärmellos hab ich aber keine Probleme. Und sollte es anderen Menschen nicht gefallen - so what? Mir gefällt auch so manches nicht, was ich mir anschauen muss. Wir sind allesamt nicht auf der Welt, um es allen anderen recht zu machen.

    Edith Nebel
    am Donnerstag, 23. Juli 2015 um 08:37 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Recht so!

    Ich leide heute noch unter unbedachten Worten meiner Doris-Day-mäßigen Mama, die mir - schon, als ich noch ein Teenie war - zu oft erzählte, ich hätte ja „nicht so schöne” Oberarme. Immer noch also eine Mutprobe, meine Oberarme zu entblößen…

    Nun denn, Hitze siegt über Komplexe. Und solange da ein Liebster ist, der mich optisch immer toll findet, kann mir die unerreichbare Doris Day meiner jungen Jahre gestohlen bleiben! :-)

    Uschi aus Aachen
    am Mittwoch, 22. Juli 2015 um 19:08 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Frisch lackiert äh kolumnisiert: Kunst am Nagel.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Dienstagsschnipsel.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de