mode-lifestyle
 

Ich kann jeden verstehen, der diese schwarz-weiße Winterwelt langsam ein bisschen satt hat. Unfarben halt. Was will man da erwarten. Und ich gebe zu, ich habe auch so gedacht.

Bis eben.

Denn da wurde ich eines besseren belehrt. Nämlich dass genau diese Farbkombination so besonders besonders toll sein.

Hier zum Beispiel:Kleid von Elena Miro in Schwarz-weiß.
Der Wahnsinn trägt schwarz-weiß: Kleid von Elena Miro.*


Na? NAA? Also, sag ehrlich: toll – oder toll?

Ich bin ganz klar für doppel-toll. Nein – dreifach!

*Affiliate-Link

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 11. Februar 2015, 06:30 Uhr
Kommentare: 12 | Aufrufe: 3031 | Kategorie: Mode, Kleidung, Size Plus, | Tags: sizeplusplussizemodekleidgroße größenelena miro
Das könnte auch interessant sein:
Mode am Mittwoch: Kirschblüten!
Von eigensinnigen Texten und dekonstruktiven Fotos.
Mode am Mittwoch: Yoga. (Und andere gute Vorsätze.)
 

Kommentare

  • Bei mir ist es eher stimmungsabhängig, ob ich zu farbigen Kleidern oder zu „Unfarben”
    greife und es ist nicht verkehrt für jede Stimmung das passende Kleid im Schrank zu haben. Das Kleid ist klasse.

    Cla von Glam up your Lifestyle
    am Donnerstag, 12. Februar 2015 um 12:14 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich bin eigentlich auch ein totaler schwarz-weiß Fan, aber das Kleid finde ich so lala ;) Müsste man vielleicht getragen sehen, den Schnitt finde ich nicht so besonders. Deinen Blog aber umso mehr :)
    Liebst,
    Franzi von Dullylicious

    Franziska
    am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 21:12 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Umso besser, dass du das Kleid nicht magst - dann bleibt für uns mehr. :-DDDDD

      (Danke fürs Blogmögen! :-*)

      Susi
      am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 21:14 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Super!

    Um mal etwas themenfremd reinzugrätschen: Das erinnert mich an meinen Lieblingsspot früher in der Sesamstraße, wo ein schwarzer Balken nach dem anderen mit rennwagenmäßigem kreuz und quer über den Bildschirm raste, bis der ganze Bildschirm am Ende schwarz war. Das war ganz spannend und immer ein bisschen gruselig. (Falls jemand zufällig den Link dazu hat, danke!)

    Aber auch ohne diese wunderbare Erinnerung sieht das Kleid wirklich stark aus.

    Katja
    am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 20:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Äh, also: mit rennwagenmäßigem Geräusch.

      Katja
      am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 20:49 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Ich baue da auf Martina F. Die findet immer alles. :) Nur meine Glitzersandalen von Marni nicht.

        Susi
        am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 21:16 Uhr

        Auf diesen Kommentar antworten

        • ..aber der Bayrische Rundfunk hat doch die Sesamstraße am Anfang nicht gezeigt. Was ich nicht erkenn, kann ich nicht googeln. :(

          Martina
          am Donnerstag, 12. Februar 2015 um 14:40 Uhr

          Auf diesen Kommentar antworten

          • Schon OK! Niemand muss meinetwegen googeln. Ich hatte so ganz tief drinnen gehofft, dass jemand sagt „Ja, ich weiß genau, welchen Sesamstraßenfilm du meinst, ich liebe ihn auch und zufällig habe ich gerade gestern herausgefunden, dass man ihn hier [xxx] anschauen kann.”
            Oder so.
            Hätte ja sein können ...

            Katja
            am Samstag, 14. Februar 2015 um 22:57 Uhr

            Auf diesen Kommentar antworten

  • Ja, leider ein bisschen teuer. Aber ich hätte sogar schon ein paar passende Schuhe und Kette dazu und es würde mir im Gegensatz zu dem Frühlingskleid passen. Und erschwerend kommt dazu, dass das Kleid genau ich ist. Schade, dass man das nicht gewinnen kann. :-)

    Ellen
    am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 19:16 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich bin ja bekennende Modemuffelin, aber das Kleid haut mich wirklich, wow!

    Andrea
    am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 11:33 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Ich will Eigentlich fasten. (Und das nicht nur eigentlich.)

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Frauen ab 40: Das Montagsinterview mit Anja Frankenhäuser.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de