mode-lifestyle
 

Was wäre ein Sommer ohne Ballerinas? Sind sie nicht die Sommerschuhe schlechthin!? Es gibt nicht schöneres: reinschlüpfen. Loslaufen. Wohlfühlen. Und damit ganz und gar fabelhaft aussehen. In Ballerinas fühle ich mich immer ein wenig wie Audrey Hepburn am Trevi-Brunnen.

Ja, Ballerinas sind meine Highheels.

Diese hier habe ich bereits einige Jahre im Schrank stehen. So oft getragen, so sehr geliebt. An der Spitze haben sie schon ein wenig gelitten, und an der Ferse auch. Aber das tut ihrem Charme keinen Abbruch. Ein bisschen Schuhcreme drauf, und sie sind wie neu.

Ohnehin sind Ballerinas für ein langes Leben bestimmt – zu Audreys Zeiten sahen sie um keinen Deut anders aus als heute. Von daher könnte man Ballerinas durchaus als die nachhaltigsten Schuhe überhaupt bezeichnen: Ein gutes Paar reicht für ein ganzes langes Leben!

(Sehr hübsche Ballerinas habe ich übrigens mal hier entdeckt. Gerade geguckt: Es gibt sie immer noch!)

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 11. Juni 2014, 00:11 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 1941 | Kategorie: Mode, Schuhe , | Tags: sommerschuheschuheballerinasaudrey hepburn
Das könnte auch interessant sein:
Blaue Sandalen :-)
Sehnsuchtsschuhe.
Die kleine Schwester
 

Kommentare

  • Kenn ich. Ich liebe meine Balerinas heiß und innig. Die Schönste, die ich je hatte, waren von Zanon & Zago und ich weine jetzt schon, wenn ich sie irgendwann mal mangels Schönheit entsorgen muss.

    Schminktante
    am Sonntag, 15. Juni 2014 um 18:20 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Stimme total zu! Ich besitze welche mit und ohne Schleifchen und Schnalle, bunte schwarze und silberne. Ich liebe sie alle und würde mich sofort für Ballerinas entscheiden, wenn ich fortan nur noch einen Schuhtyp tragen dürfte.
    Herzliche Grüße von Bianca

    Bianca von Kleidungs-Stück
    am Mittwoch, 11. Juni 2014 um 15:46 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • ...als Mitglied der Senk-Spreizfuß-Fraktion stehen mir leider nicht alle Ballerinas. Trotz Yoga und Fußgymnastik… Ich halte also eher Ausschau nach spitzeren Formen oder mit einer Applikation (die ablenkt). Mei, alles nicht so einfach! Deshalb greife ich dann doch immer wieder zum Turnschuh - wenn schon bequem, dann richtig!

    Farbenfreundin
    am Mittwoch, 11. Juni 2014 um 14:51 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Ich bin dann mal in ...

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Mode und Kultur: Das sozialistische Jugoslawien.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de