mode-lifestyle
 

Mich hat es dieses Wochenende – das erste Mal in 48 Jahren – nach Meran verschlagen. Gott sei dank! Denn sonst hätte ich wirklich ein ganz großes Wochenend-Wow verpasst. Und du auch.

Und weil es so schön ist, werde ich auf jeden Fall noch mehr erzählen ... aber jetzt gerade komme ich vor lauter Erleben und Gucken und Genießen gar nicht dazu. Ich hole es aber nach, versprochen!

Für heute müssen ein paar Impressiönchen reichen ...



Guten Morgen, Meran! (von der Dachterrasse unseres Zimmers im ImperialArt aus gesehen)



Die Passer. Doch, die Farben sind echt. Ich schwöre.

 


Meran-Selife, gegen die Strahlesonne anblinzelnd. (Fast wäre ich erblindet!! :.))

 


Originalblauer Meran-Himmel.

 


Die Laubengasse. Nomen est Omen. (Ein wenig fühlt man sich hier immer wie auf der Toblerone-Packung.)

 


Abendspaziergang auf dem Tappeinerweg. Unfassbar schön.

 


Der Blick auf Meran und Sankt Nikolaus. Sagte ich schon, dass es hier unfassbar schön ist?

 


Auf dem Sissi-Weg. :-) Doch wirklich, so heißt er! Unfassbar schön. Achja, das wisst ihr ja schon.

 


Noch schnell im Jacuzzi entspannen (ja, auf dem Dach des ImperialArt!), bevor es zum Abendessen geht. (Note to myself: Fußnägel lackieren!!)


Kurz gesagt ist es hier also unfassbar schön. Eigentlich müsstet ihr sofort auf den Weg machen. Ja, wirklich! :-)

***

Danke, liebes ImperialArt für die Einladung nach Meran und in das zauberhafte Hotel mit dem wunderbarsten Blick ever!

 

 
Susanne Ackstaller, Samstag, 22. November 2014, 19:32 Uhr
Kommentare: 10 | Aufrufe: 2071 | Kategorie: Lifestyle, Reisen,
 

Kommentare

  • Schön, dass Ihnen meine Heimat gefällt. Auch heute ist hier wieder wunderschönes Herbstwetter. Auf einem Besuch Ihrerseits freue ich mich.

    Nadia Spöttl
    am Freitag, 23. September 2016 um 09:13 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Und für alle historisch Interessierten, obendrüber hängt Schloß Tirol, lest mal Feuchtwanger"Die häßliche Herzogin Margarete Maultasch” - große Literatur, historisch in den Eckdaten exact - und sehr interessant.
    Die herrschte dort.
    Viel Spaß
    Barbara

    Barbara
    am Samstag, 17. Januar 2015 um 18:30 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Oh wow!
    Fast, ja fast, hätte ich diesen August ein 1-monatiges Praktikum in Meran gemacht. Aber dann entschied ich mich, das Studienfach zu wechseln, und jobbte stattdessen im August.
    Sehnsucht nach Meran habe ich trotzdem, auch wenn ich bis dato noch nie dort war.
    Aber ich möchte sehr, sehr gerne, dass sich das ändert! Sobald es geht! :)

    Dir einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Charlotte

    Schlotti
    am Mittwoch, 10. Dezember 2014 um 20:40 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • oooh wie schööön :P

    da werden erinnerungen wach - ich bin als kind mit meinen eltern oft in meran in den ferien gewesen. ich erinnere mich gerne an die wanderungen, die leckerein „passersteine”, die glace und natürlich auch die schönen sommerkonzerte im pavillon…

    ach da muss ich echt mal wieder hin :P danke fürs wecken meiner sehnsucht :P

    Eric
    am Mittwoch, 03. Dezember 2014 um 20:52 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Das sind wunderschöne Impressionen. Am liebsten würde ich mich gleich auf den Weg dorthin machen. ;-))
    Ein Urlaub in der Gegend steht tatsächlich auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße von Heike

    Heike Tschänsch
    am Dienstag, 25. November 2014 um 14:31 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Freut mich sehr dass es dir in meiner Geburtsstadt so gut gefällt.

    Liebst Andrea

    andrea
    am Dienstag, 25. November 2014 um 13:56 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ach, meine Geburts-, Jugend-, Oberschulstadt. Da krieg ich Sehnsucht. Und wie. So scheen!(Innsbruck ist aber auch sehr fesch, SEHR. Nur so als kleiner Wink, zwegen „Durchreise” und so). :-)  Lg Susanne

    Susanne
    am Montag, 24. November 2014 um 09:05 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich träume… Südtirol ist so schön und nicht weit, ich glaube, ich muss mir das Hotel gleich mal näher anschauen :-)

    LG
    Annette | Lady of Style

    Annette
    am Sonntag, 23. November 2014 um 19:00 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Meran war wunderschön! Und das Hotel war das Sahnehäubchen! Wunderbar gelegen, wunderbar ausgestattet, sympathisch geführt! <3

      Susi
      am Sonntag, 23. November 2014 um 20:58 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Frauen ab 40: Das Montagsinterview mit Nic Hildebrandt.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Frisch kolumnisiert: Grüße vom Hollywood Boulevard.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de