mode-lifestyle
 

Ehrlich gesagt war Naturkosmetik für mich lange kein Thema. Mir war das alles zu müsli. Zu selbstgerührt. Zu wenig sexy. Vor allen Dingen konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass ein paar zusammgequirlte Gänseblümchen tatsächlich wirken.

Irgendwann - und das ist noch gar nicht so lange her - begann sich meine Einstellung zu ändern. Immer häufiger wanderten grüne Produkte in meinen Badezimmerschrank, immer häufiger stellte ich fest, „hmm, gar nicht mal so schlecht”. Immer häufiger bemerkte ich aber auch meine eigene Unsicherheit bei diesem Thema: Welche Marken verfolgen einen tatsächlich nachhaltigen Ansatz? An welchen Siegeln kann ich mich orientieren? Wo steht nicht nur „bio” drauf, sondern ist auch tatsächlich „öko” drin? Mich im Handel, vor Regalen voller Kosmetika oder in Onlinestores, zurechtzufinden und zu den richtigen Produkten zu greifen, fand ich ähnlich schwierig, wie mich auf dem Markt für ökologisch und fair produzierte Lebensmittel oder Kleider zu orientieren.

Deshalb gibt es dieses Blog: www.gruene-kosmetik.de

Weil ich mehr wissen wollte über dieses Thema. Über die Branche. Über den Markt. Über gute und weniger gute Labels. Über echte Naturkosmetik. Learning by blogging. :-)

Deshalb habe ich den Fokus auch ganz klar auf kontrollierte Naturkosmetik gesetzt. Weil ich kein Marketinggedöns kaufen will, sondern Produkte, die nachweislich nicht nur mir gut tun, sondern auch der ganzen restlichen Welt.

Selbstverständlich freue ich mich über Tipps zu tollen Produkten, Shops und Marken, die vielleicht noch unbekannter sind. Und noch viel mehr freue ich mich, wenn du ab und an mal reinliest, auf www.gruene-kosmetik.de.

Ach, und eine niegelnagelneue Facebook-Seite gibt es auch. Hier kannst du sie liken, wenn du mir noch eine Freude machen willst. :-)

Eine Facebook-Seite gibt es übrigens auch.

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 13. Dezember 2013, 10:34 Uhr
Kommentare: 9 | Aufrufe: 5571 | Kategorie: Beauty, Lesen, | Tags: öko-kosmetikkontrollierte naturkosmetikgrüne kosmetikblogbio-kosmetik
Das könnte auch interessant sein:
Das Donnersblog: Beautyjagd.
Gewinnspiel: Grüne Kosmetik vom Feinsten!
Das Donnersblog: Drei auf einen Streich.
 

Kommentare

  • Ich lese in letzter Zeit sehr viel über Naturkosmetik. Denn, dass alles was ich bisher über herkömmliche, chemische Produkte lerne, widert mich immer mehr an. Daher möchte ich auf natürlich Kosmetik umsteigen. Z.B. habe ich von sog. Zirbenprodukte gelesen, die man online kaufen kann. Demnächst werde ich mal welche bestellen und probieren. Gruß!

    Claudia
    am Freitag, 10. März 2017 um 15:31 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich finde es eine sehr gute Idee einen blog über Grüne Kosmetik zu starten denn dazu findet man kaum etwas im Internet. Außerdem gefällt mir dein Schreibstil!!!

    sabsi
    am Sonntag, 25. Oktober 2015 um 16:13 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • SUper Blog, weiter so. Meine Lieblings Produkte aus der Naturkosmetik sind das Rosen Shampoo von Lavera, fast alle Körperpflege und Komsetik Produkte von Alverde (au dem Dm), Pflanzenhaarfarben von Sante. Duftöle von Taoasis (Baldini), Zahnpasta und Lippenpflegestift mit Teebaumöl von CMD Naturkosmetik.

    Katie
    am Donnerstag, 10. September 2015 um 17:05 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Bin ja auch sehr für Naturkosmetik und hin und wieder habe ich Neuentdeckungen auch in meinem Blog vorgestellt. Nun bin ich gespannt auf Deine Berichte - da lerne ich dann gerne von Dir!

    Farbenfreundin
    am Sonntag, 15. Dezember 2013 um 17:34 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hi Beautyjungle,

    lustig, was du über Hauschka schreibst - genau diese Erfahrung teile ich nämlich! :-))

    Ich orientiere mich deshalb derzeit vor allem an Zertifizierungen, weil mir einfach die Ahnung fehlt. Codecheck, Kosmetikcheck ... kenne ich gar nicht! Gibt es da Links?

    Susi
    am Freitag, 13. Dezember 2013 um 16:47 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Große Klasse! Hast eine Leserin :-)

    Mir ist im ersten Schritt wichtig zu wissen, was ich mir hinschmiere, ich nehme jedes Produkt auseinander mit Hilfe von Codecheck, Kosmetikcheck und Co, vor allem für Reviews natürlich, erst im zweiten schaue ich auf Zertifizierungen. Es gibt viele tolle Marken, die kein Siegel haben, aber dennoch tolle NK herstellen, man schaue auch nur mal die skandinavischen Produkte bei HILLA Naturkosmetik an.

    Ich habe in meinen NK-Anfängen mich auf Hauschka gestürzt und mit Pickel reagiert, lange Zeit habe ich mich nicht mehr ran getraut vor allem an Gesichtsprodukte.

    Kneipp hat kürzlich eine wirklich nette Linie in die Drogerien gebracht!

    Und das Rosehip Oil von Pai ist seinen Hype absolut wert.

    Bin gespannt, was du so schreiben wirst!

    beautyjungle
    am Freitag, 13. Dezember 2013 um 13:43 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • als Basis habe ich, von den Zehennägeln bis zur Kopfhaut, Alverde. weil sie günstig ist und ich sie in der Drogerie um die Ecke kriege.

    Gesichtscreme, Wimperntusche und Lippenstift meist von Hauschka. Hand- und Fußcreme von Weleda, weil sie beide superschnell einziehen und lecker duften.

    zwischendurch kaufe ich auch manchmal einzelne Produkte von Logona, Lavera und Börlind.

    im Moment mache ich einen persönlichen Dusch- und Badeprodukttest. das ist, gezielt angewendet, eigentlich schon Aromatherapie.

    zu Aromatherapie fällt mir dann spontan noch Primavera-Life ein. ich verwende die Öle in der Duftlampe oder mit Salz und Olivenöl als Badezusatz. die Kosmetiklinie die Primavera anbietet, verwende ich allerdings nicht.

    Clia
    am Freitag, 13. Dezember 2013 um 12:51 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich bin halt ein Late Adopter. :-))

    Welche Produkte/Marken nutzt du denn?

    Susi
    am Freitag, 13. Dezember 2013 um 12:35 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • ich nutze schon seit den 80ern fast ausschließlich Naturkosmetik. und bin superzufrieden. :-)

    Clia
    am Freitag, 13. Dezember 2013 um 12:31 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Wochenend-Wow: Weil bald Weihnachten ist.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Für dich gelesen: Seelenfutter. Rezepte, die glücklich machen.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de