mode-lifestyle
 

Meinetwegen könnte Weihnachten ruhig zwei- oder dreimal im Jahr stattfinden. Nicht wegen der Geschenke – nein, wegen des Glamours, den man zwischen dem 1. Dezember und dem 6. Januar zelebriert. Wann sonst im Jahr kann man Goldröcke tragen, Pailletten satt, Glitzerschuhe und auffälligen Schmuck? Plus Smokey Eyes und klassisch roten Lippenstift! Eben! Nur in der Weihnachtszeit! Einfach mal hemmungslos funkeln und glitzern – ohne dass man schräg angeschaut wird!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!

Ich liebe das!

Wobei es in Sachen Glitzer nicht immer nur um opulente Klamotten, Broschen und Chichi gehen muss – sondern um die kleinen Auszeiten, die das Leben zum Strahlen bringen und einen glücklich machen. Man steckt so sehr in seinem Alltag fest, dass man das Leben geradezu vergisst! Sicher, man gönnt sich einmal im Jahr Urlaub, macht eine Städtereise übers Wochenende und fährt mit der besten Freundin ins Wellness-Hotel. Aber was ist mit den restlichen 48,5 Wochen? Haben die nicht auch ein bisschen Sparkle verdient?

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!

Eine Freundin erzählte mir, dass sie kürzlich mitten am Tag – an einem Wochen- und Arbeitstag wohlgemerkt – ins Kino gegangen sei. In ein kleines schnuckeliges Independent-Kino, wo sie zu Popcorn und Bluna „Mord im Orientexpress“ schaute. Grandios! Ja, der Film auch. Eine andere besucht immer mal wieder Konzerte im der Elbphilharmonie (so schwer sind Karte wohl doch nicht zu kriegen!) Ich selbst bin am Sonntagabend zu Vivaldi im Münchner Cuvilliés-Theater – und freue mich jetzt schon unendlich darauf!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!


Und die Glitzermomente können noch kleiner sein, ohne an Glanz zu verlieren: Manchmal mache ich mir den Kamin an, mitten am Tag (und nur für mich) – oder nehme das schöne Geschirr aus dem Schrank, statt der angeschlagenen Alltagstassen und -teller. Beim Einkaufen versuche ich nicht durch die Stadt zu hetzen, sondern auch mal stehen zu bleiben. Die Menschen, meine Stadt, das Licht wahrzunehmen. Diese wunderbare Welt zu sehen! Und statt dem Reflex nachzugeben, gleich wieder heim an den Schreibtisch zu eilen (um einen weiteren Blogpost zu schreiben ...), trinke ich noch einen Café au lait zu zwei Macarons in meiner Lieblingspatisserie. Am liebsten würde ich – nur für mich !– auch mal im Homeoffice meine schönen Seidenblusen tragen. Wenn da nicht die Katze wäre, deren Glitzermomente offenbar immer auf meinem Arm stattfinden!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!

Wie kommt eigentlich der Sparkle ins Leben? Wie und wo können wir glitzern um funkeln. Hier sind ein paar wichtige Tipps!


Es ist doch so: Wenn wir uns den Alltag mit ein bisschen Glitzer verschönern, macht das Leben doch einfach viel mehr Spaß! Es geht ja nicht nur ums „Abwickeln” unseres Leben. Es geht ums Leben und Genießen und Schön haben, auch im Kleinen.

Was sind denn deine persönlichen Glitzermomente? Ich bin gespannt – und lasse mich gerne inspirieren!

Outfit:

Bluse, Rock, Gürtel: Madeleine*
Schuhe: Pura Lopez
Tasche: Gretchen
Brosche, Ring und Armreif: Vintage
Lippenstift: Bobbi Brown

Fotos: Eva Ackstaller
Bildbearbeitung: Sibylle Zimmermann

*Angaben zur Transparenz: Die Kleidung für dieses Shooting wurde mir von Madeleine als Samples überlassen.

***

Texterella per Mail abonnieren? Hier geht’s zu meinem Mail-Verteiler!  Nicht vergessen, dass du die Anmeldung noch durch einen Klick bestätigen musst!

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 13. Dezember 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 8 | Aufrufe: 2357 | Kategorie: Mode, Kleider & Röcke, Size Plus, | Tags: sizeplusplussizemodemadeleineglamourfestliche mode
Das könnte auch interessant sein:
French Chic goes Plussize. (Oder wie das auf Französisch heißt.)
Rosa Samt auf der Burg. Und: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Oder?
Wochenend-Wow: Jumpsuit! (Ich kann nicht anders!)
 

Kommentare

  • Liebe Susi,

    genau! Ein bißchen Glitzer geht immer.  Ich finde ja casual glam toll. Ich liebe es, Jeans mit Lametta zu tragen.
    Dein Outfit ist sehr schön. Perfete Rocklänge!
    Herzliche Grüße, Susanne

    Susanne
    am Sonntag, 17. Dezember 2017 um 16:53 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susi, diese Rocklänge (und überhaupt der ganze Rock) steht dir ganz wunderbar. Macht Spaß, anzusehen! LG Sibyll

    Sibylle
    am Freitag, 15. Dezember 2017 um 11:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wenn Du auf dem Weg zum Cuvilliés-Theater in der Residenz bist, schau Dir doch auch kurz den Weihnachtsmarkt im Kaiserhof an, EIngang von der REsidenzstraße, gleich am Odeonsplatz. Da gibts Glühwein und Pommes wie überall, aber hinten links im Eck, gaaaanz am Ende, haben sie ein paar weihnachtliche „Vintage-Figuren” aus einem Märchenwald ausgegraben und ausgestellt. Das ist sehr lustig, einige sind gruselig, andere allerliebst - für kindliche Gemüter wie mich. ;-)

    Martina
    am Freitag, 15. Dezember 2017 um 00:49 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne, das Outfit gefällt mir sehr und hat die richtige Menge Lametta! Großartig und ich stimme Dir zu!
    Liebe Grüße,Angelika

    Angelika
    am Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 20:51 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne,
    was für ein schöner Post! Bin heute sehr gestresst und neige generell dazu, die Vorweihnachtszeit „abzuarbeiten” - obwohl ich immer von mehr Ruhe und Genieß-Momenten träume: werde bis Ende des Jahres jedes Tag mindestens einen solchen einladen.
    LG
    Anke

    Anke von der Waterkant
    am Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 14:01 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich versteh dich so gut. Mein Glitzer-Eyeliner umrahmt das Auge auch tags, das funkelnde Rucksäckchen wedelt auf dem Fahrrad hin und her, meine Füße stecken öfter in glitzrig bestickten Samtstiefeletten. O-Ton-Kommentar: „Das würde ich eher abends anziehen.” NOPE. Man kann nie genug Glitzer im Leben haben. Und deinen Look finde ich übrigens äußerst glamourös.

    Birgit
    am Mittwoch, 13. Dezember 2017 um 13:03 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • … ich mach das jetzt einfach! Mehr Lametta! Glitzer auch im Büro und so – warum nicht!
    Ich hab Freude dran und wen es stört. na Du weweißt ja: weggucken und so :D

    Ich finde Deinen Look superschön!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    Chrissie
    am Mittwoch, 13. Dezember 2017 um 12:29 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Susi, Du hast so Recht! Danke für’s Erinnern, auch am Montag Glitzer zu tragen und nicht zu vergessen,  sich auch zwischendurch etwas zu gönnen. Ich habe das in letzter Zeit wirklich zu wenig gemacht und es muss ja nicht die Weltreise sein, sondern einfach die kleinen, besonderen Dinge.

    Du siehst großartig aus! Ich habe diesen Rock von Madeleine im Orginal bei einem Event in Berlin schon gesehen und Du beweist, dass er in jeder Größe ein Traum ist!!

    LG
    Annette

    Annette
    am Mittwoch, 13. Dezember 2017 um 08:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Backstuben-Talk: Wie mir einmal ein Kuchen von innen (!) verkohlte & was New York damit zu tun hat.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Mein perfektes Weihnachten: Ich mach mir die Adventszeit schön!

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG











KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2018 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de