mode-lifestyle
 

Früher musste mein Schmuck immer echt sein: Gold. Perlen. Diamanten. Was anderes kam gar nicht in Frage.

Heute sehe ich das nicht mehr ganz so eng und mische Echt- und Modeschmuck, hochwertige und billige Stücke auch gerne mal kreuz und quer. Das nimmt dem Thema Schmuck ein wenig die Verbissenheit und macht einfach unendlich viel Spaß! Und das ist doch das wichtigste, oder? Ich meine: Einkaräter von Tiffany kann schießlich jeder - Modeschmuck mit der nötigen Grandezza tragen ist schon ein bisschen schwieriger. ;-)

Bei etsy bin ich über Babettes Shop gestolpert. Sie fertigt Ketten, vor allem aus Leder:


Doch. Hat was. :-)

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 18. April 2010, 18:05 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 1990 | Kategorie: Mode, Schmuck , | Tags: lederkettenetsybabette
Das könnte auch interessant sein:
Newletter sind böse.
Wochenend-Wow: naturschön!
ARTLAB. Wow!
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Das Taschendesaster. Immerhin: Lanvin macht in Liebe.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Wimperklimperdebakel. Mit Keulenbürste!

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de