mode-lifestyle
 

Wie haben wir nur in den Web-0.0-Zeiten Jeans gekauft? In ein Geschäft gegangen, nach der richtigen Größe gesucht und dann probiert, probiert, probiert ... tstststs - wie altmodisch.

Heute hilft der „Jeans-Doktor” von Stylebop: Man hangelt sich Schritt für Schritt durch Figurtyp, Stil und Anlass - und schwupp erhält man eine Kaufempfehlung. Ich zum Beispiel diese hier. Ja. Jaaa. Durchaus. Nur mit ein bisschen mehr Hüfte. ;-)

 

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 14. Mai 2009, 13:41 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 1748 | Kategorie: Mode, | Tags: stylebopjeans-doktor
 

Kommentare

  • Bei feminin - klassisch - Wochenende - kommt genau eine Hose raus? Und die sieht dann eher nach Leggins aus denn nach Jeans, kostet aber auch nur knapp 280 oder so ... ich bleibe skeptisch. :-) Aber H&M;oder ESPRIT oder wer war’s noch gleich, die hatten (haben?) nen Service, wo man ganz direkt gucken konnte (kann?), wie’s wohl sitzen würde. Das fand ich nett.

    textdeluxe
    am Freitag, 15. Mai 2009 um 19:53 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • LOL! Danke, Susi - auch für diese tolle Headline!

    be|es|ha
    am Donnerstag, 14. Mai 2009 um 23:22 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Daneben gekauft.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Da nützt nicht mal mehr Drei-Wetter-Taft.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de