mode-lifestyle
 

dass die Modeindustrie so schnell auf diesen Artikel hier reagieren würde ... ;-)

Heute flatterte mir auf jeden Fall der Printkatalog von „simplybe” ins Haus, ein ursprünglich britischer Versender für Mode in den Größen von 40 bis 58. Hm. Hm. Grundsätzlich bin ich ja eher gegen diese Art von „Sonderbehandlung”, mir schwebt da eher Integration statt Seperatismus vor ... aber trotzdem: ein grundsätzlich löblicher Ansatz. Und immerhin wurde an richtig runden Modellen fotografiert, also nicht an Größe 38 statt der üblichen 34.

So richtig begeistert war ich von der Mode allerdings nicht, zu gewollt, zu rüschelig, irgendwie unecht - für meinen Geschmack. Hier waren mir die Pfunde dann schon fast wieder zu sehr zur Schau gestellt, das „Rund - na und?” ein wenig zu auffällig. Ich mag es ja eher souverän, authentisch und lässig. Die „echte” Mode also, und nicht das Extraprogramm ...

Jaja, vermutlich kann man es mir einfach nur nie recht machen. ;-)

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 10. März 2009, 16:39 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 1782 | Kategorie: Mode,
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Eine neue Frisur ist wie ein neues Leben.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Kaperngrüne Leckereien.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de