mode-lifestyle
 

Eigentlich bin ich auf H&M ziemlich sauer. Denn seitdem ich vor zwei Wochen an einem Gewinnspiel teilnahm, werde ich mit Spam-Mails und Werbeanrufen traktiert, dass es eine wahre Freude ist. Woher ich weiß, dass H&M damit zu tun hat? Weil man es mir am Telefon gesagt hat. Deshalb.

Was tut eine presseaffine Texterella? Sie kontaktiert die Presseabteilung von H&M. Und was passiert? Nix passiert.

Na gut. Wenn H&M meint, dass das gut fürs Branding ist, dann blogge ich auch gerne mal darüber. Pöh.

Aber wenn ich dieses Video sehe, dann ... werde ich schon fast wieder ein bisschen schwach. Denn so ein Lanvin-Puschel-Kleidchen hätte ich dann sehrsehrsehr gerne.

Yep. Sehr nett. SEHR NETT!

23. November - oder wie war das noch mal?

(Da haste aber noch mal Glück gehabt, H&M! Normalerweise würde ich kein Wort mehr mit dir reden! ;-))))

 
Susanne Ackstaller, Montag, 08. November 2010, 22:49 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 3377 | Kategorie: Mode, Kleider & Röcke, | Tags: lanvin for h&m
 

Kommentare

  • So, ihr lieben Leserinnen,

    seid also nochmals gewarnt: Nicht überall wo H&M-Gewinnspiel drinsteht, ist auch ein ORIGINAL-H&M-Gewinnspiel drin. Oft sind das auch böse Buben, die nur auf deine Telefonnummer oder Mail-Adresse aus sind. Weiß man eigentlich, gell - aber wenn es so täuschend echt ist, fällt selbst ein web-versierte texterella darauf rein. ;-//

    Um es kurz zu machen: H&M hat mit meinem Spam-Problem nix zu tun, höchstens indirekt, weil eben rufschädigend!

    Danke für das sympathische Telefonat, Sascha! Nächstes Mal gucke ich doppelt genau (und weniger gierig!), bevor ich an einem H&M-Gewinnspiel mitmache! :-)

    Susi
    am Dienstag, 09. November 2010 um 11:04 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hallo Sascha,

    schön, dass sich H&M nun doch noch meldet. :-) Denn ich hatte mich ja letzte Woche schon in Ihrer Presseabteilung beschwert. Da hat man sich zwar auf meinem Blog umgeguckt (das sah ich an meiner Web-Statistik), aber für eine Antwort hat es dann leider nicht gereicht. Das fand ich nicht sehr geschickt, gelinde ausgedrückt.

    Wie gesagt, ich hatte an einem Gewinnspiel teilgenommen und daraufhin Anrufe bekommen - mit dem Hinweis auf IHR Gewinnspiel. Wie das nun genau gelaufen ist - ich weiß es nicht. Ich fand es nur extrem ärgerlich.

    :-)

    Susi
    am Dienstag, 09. November 2010 um 10:04 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hi Susanne,
    H&M veranstaltet niemals solche Gewinnspiele, wo man im Anschluß mit Werbung belästigt wird. Bitte immer die allgemeinen Geschäftsbedingungen von solchen Seiten vorm OK-klicken lesen. Außerdem solltest du dich mit deiner Beschwerde an den Veranstalter (Absender) des Gewinnspiels wenden. Alle von H&M veranstalteten Gewinnspiele finden ausschließlich auf den offiziellen Seiten von H&M statt (z.B. auf facebook.com/hm oder auf twitter.com/hmdeutschland). Solltest du weitere Fragen zu dem Thema haben, kannst du uns gerne direkt kontaktieren.

    Sascha Stein, H&M
    am Dienstag, 09. November 2010 um 10:00 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Kaschmir. Statt Halstabletten.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Gradiose Stadt. Grandioses Lied.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de